Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tiger Woods PGA Tour 08 im Gamezone-Test

    Die PC-Version hat grafisch immer noch nicht aufgeschlossen und hält sich auch mit PC spezifischen Besonderheiten zurück.

    In Deutschland wird Golf wohl nie ein Sport für die breite Masse werden. Während in manch anderen Ländern praktisch jeder von der Strasse aus, sich auf den Fairway begeben kann, ist das hierzulande durch diverse - vor allem finanzielle - Hürden nicht wirklich so einfach möglich. Anders sieht es in der virtuellen Welt aus. Seit vielen Jahren sind Umsetzungen dieser Sportart vor allem auf dem PC sehr erfolgreich, gerade hier im europäischen Raum. Logisch, dass diverse Entwickler versuchen den Markt zu bedienen - leider aber auch in unterschiedlichster Qualität. Electronic Arts steht hier natürlich in nichts nach und kann sich sogar auf die Fahnen schreiben, dass mit der hauseigenen "Tiger Woods PGA Tour"-Reihe eins der hochwertigeren Produkte in den Regalen steht. Zumindest war dies bis letztes Jahr so. Die "07"-Version kränkelte vor allem daran, dass das gebotene Niveau extrem abhängig vom gewählten Umsetzungssystem war. Da gab es eine auf der Xbox360 grafisch sehr ausgereifte und hochwertige Version, eine aufgrund der innovativen Steuerungsmöglichkeiten nur spielerisch begeisternde Wii-Umsetzung, sowie einen im technischen Bereich kaum hinnehmbar entwickelten PC-Ableger. Und dieses Jahr? Der Innovationsbonus des neuen Nintendo-Controllers ist aufgebraucht, die Grafikpower der Microsoft Next-Gen-Konsole bekannt und PC-User haben auch heuer wieder eine große Auswahl an Konkurrenzprodukte. EA Sports muss sich also schon ins Zeug legen, wollen sie auch 2007/2008 den Genrethron wieder einnehmen.

    Drei Umsetzungen - drei Steuerungsvarianten

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Beginnen wir mit der Umsetzung zu Nintendos Wii. War diese doch gerade durch ihre realitätsnahe Bedienung - bedingt durch den außergewöhnlichen Controller - im letzten Jahr etwas ganz Besonderes. Etwas Besonders ist sie immer noch, aber leider auch kaum verändert. Immer noch könnt ihr durch den Einsatz der Wii-Fernbedienung eine ziemlich lebensechte Steuerung erfahren. Wie im "real life" nehmt ihr vor dem Fernseher die Golferhaltung ein und holt zum Schwung aus - eben ganz so, wie auf einem richtigem Fairway oder Green. Einziger Unterschied: das genaue Treffen des Balles entfällt, hier habt ihr vorher schon die entsprechenden Einstellungen zu tätigen. Jetzt noch den im Flug befindlichen Ball durch Controllerbewegungen mit Spin oder Fade-Effet versehen und voilà, der perfekte Schlag ist gelungen. So weit die Theorie. Vor allem beim Vorgänger von "Tiger Woods PGA Tour 08" sah die Praxis dann doch anders aus. Zu oft zeigten sich damals Ungenauigkeiten bei der Ausführung und diverse, sehr ärgerliche "Einfrier-Situationen" des Schwunges. Hier haben die Entwickler nun doch nachgebessert und eigentlich kann man sagen, dass nun fast jeder Schlag - entsprechende Übung vorausgesetzt - auch gelingen kann. Man scheitert, also nur an den eigenen Unzulänglichkeiten und nicht mehr wegen der technischen Mängel.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Ist die Wii-Steuerung also recht realitätsnah, so kann die Bedienung auf der Xbox360 als besonders leicht bezeichnet werden - wenn, ja wenn man sich entschließt auf das neue, "alte" 3-Klick-System zurückzugreifen. Mit "Tiger Woods PGA Tour 08" hat man endlich die Möglichkeit sich selbst zu entscheiden, ob man lieber die sehr sensible Steuerung über den Stick oder die fast punktgenaue Bedienung über die A-Taste will. Letzteres ("3-Klick-System") sollte wohl jedem Fan der Serie noch aus vergangenen Zeiten ein Begriff sein. Über den entsprechenden Button wird der Schwung gestartet, die Stärke gewählt und zu guter letzt der Schlag selbst ausgeführt. Besonders einsteigerfreundlich wird dieses System dann noch dadurch, dass die Möglichkeit besteht, sein Zielgebiet per Steuerkreuz anzugeben. Hierbei wird dann nicht nur der richtige Schläger ausgewählt, sondern ganz nebenbei auf der Schlagleiste noch die nötige Stärke angezeigt. Einzig eventueller Wind bzw. wo man jetzt genau mit dem Ball liegt, also eventuell im schwerer spielbaren Rough, müssen hierbei dann noch in Betracht gezogen werden - und schon steht einem schnellen Par oder vielleicht sogar Birdie nichts mehr im Weg.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Während sich die PC-Steuerung per Joypad kaum vom Konsolen-Ableger (Xbox360) unterscheidet, gibt es auf diesem System, wie schon letztes Jahr, die Möglichkeit die Maus einzusetzen. Absolut identisch zur "07"-Version kann hierbei praktisch alles ohne Zuhilfenahme der Tastatur - über die so genannte Ein-Hand-Steuerung - bedient werden. Zwar scheint dabei etwas an der Präzisionsschraube gedreht worden zu sein, trotzdem werden gerade Anfänger immer noch den hohen Schwierigkeitsgrad auf dem "PC-Grün" zu spüren bekommen. Wie gehabt kämpft man hier, bei fehlender Erfahrung, vor allem mit der richtigen Länge / Stärke des Schlages. Apropos Green bzw. das Putten auf selbigen. In "Tiger Woods PGA Tour 08" gibt es in diesem Bereich eine wirklich sinnvolle Erweiterung: der "Put Review". Durch die Betätigung einer entsprechenden Taste schaltet das Spiel in eine Draufsicht um, in welcher der wahrscheinliche Lauf des Balles bei der aktuellen Position und voller Schlagkraft dargestellt wird. Ein äußerst hilfreiches Feature, da man endlich auch bei längeren Putts sieht, wie sich der Ball über die gesamte Laufstrecke verhalten wird.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Ebenfalls neu ist das so genannte "Shot Confidence"-Feature. Hierbei handelt es sich um eine Statistik die zu jedem Loch angelegt wird. Mit welchem Schläger erzielte man welche Ergebnisse, wo auf dem Platz kam der Ball zum liegen, wie war der Weg zum Loch und einiges mehr. Dies wird nicht nur angezeigt, sondern hat auch direkten Einfluss auf eure "virtuelle Zuversicht". Anders gesagt. Seid ihr an einem Loch sehr erfolgreich, dann werden die Schläge dort leichter von der Hand gehen, eventuelle Fehler nicht so ins Gewicht fallen. Seid ihr an dem selben Loch aber beständig über Par, dann wird die Ausführung des Schlages deutlich schwieriger. Hört sich schon sehr theoretisch an? Ja natürlich, trotzdem werdet ihr sofort merken, dass diese Erweiterung in der Praxis durchaus spürbare Auswirkungen hat und euch somit immer wieder aufs Neue fordern wird.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Natürlich ist die Kontrolle über den Spieler selbst extrem wichtig, aber ebenso wichtig ist das Verhalten des Balles. Wie schon letztes Jahr, gibt es auch heuer bei der Ballphysik keinen Anlass zur Kritik. Immer noch werden euch realistische Flugkurven auf den Bildschirm gezeichnet und immer noch merkt man die spürbaren Einflüsse der Wetterbedingungen bzw. des gewählten Effet. Zum Abschluss noch ein ganz besonderes Feature der Wii-Umsetzung, die ins ansonsten eher trockene Spiel eine Prise "Fungame-Charakter" bringt. Beim "Taunting" (Ablenken) habt ihr die Möglichkeit im "Multiplayerspiel" direkt auf eure menschlichen Gegner einzuwirken. Im Speziellen bedeutet dies, dass ihr über den Controller auf den Schlag eueres Mitspielers Einfluss nehmen könnt und zwar so sehr, dass dieser den selben durchaus mal "versemmeln" kann - was im Endeffekt natürlich Sinn und Zweck der ganzen Aktion ist bzw. war.

    Drei Umsetzungen - drei technische Niveaus

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Drei Umsetzungen, drei wirklich sehr unterschiedliche grafische Niveaus. Da wäre die Xbox360-Version, die sich wie schon im letzten Jahr auch heuer wieder in toller grafischer Qualität zeigt. Beginnend mit einem ansprechend präsentierten Menü, welches sich jetzt in einer Art Clubhaus / Ruhmeshalle, an dessen Wände diverse Filme zu den vorhandenen Plätzen bzw. den neuesten Features ablaufen, befindet - und endend mit der klasse Darstellung des bespielbaren Grüns bzw. der sich darauf befindlichen Spieler. Wenn man die einzelnen Kurse, samt Bepflanzung, Bunker, Wasser, kurz geschorenem Fairway und Green sieht, dann kann man nur begeistert sein. Wie eben bereits bei der "07"-Version. Im Endeffekt hat sich grafisch nur sehr wenig auf der Xbox360 getan, was bedingt durch die bereits bestehende hohe Qualität allerdings auch irgendwie logisch ist. Immer noch werden wechselnde Wetterstimmungen, sich im Wind bewegende Gräser / Blätter oder voll animierte Zuschauerreihen geboten. Ebenfalls kaum geändert hat sich das Niveau der Animationen. Sowohl die Schlagausführung selbst, als auch die darauf folgenden Frust- oder Jubelszenen sind wirklich sehenswert. Einziger Kritikpunkt bleibt die etwas lasche Präsentation, aber auch diese könnte man aufgrund der etwas "zurückhaltenderen" Sportart entschuldigen. Beim Golf ist einfach eine dezente Art realistischer bzw. weniger einfach mehr. Performanceprobleme sucht man ebenso vergeblich, wie Framerate-Einbrüche oder gar auffallende Ruckler - alles läuft "butterweich", eben genau so, wie man sich das bei einem Next-Gen-Produkt auch vorstellt.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Weniger Next-Gen, wenn man die Wii so bezeichnen will, ist die Umsetzung auf der neuesten Konsole von Nintendo. Zwar werden auch hier schön animierte Spieler auf den Bildschirm gezeichnet und auch die Plätze lassen kaum Anlass zur Kritik, nur leider spielt sich dies alles - natürlich aufgrund der schwächeren Hardware - auf einem besseren PS2-Niveau ab. Man sieht deutlich, was bei der Wii wirklich im Vordergrund stehen soll: das Gameplay und nicht die Optik. Und genau deshalb fällt die schwache Grafik auch nicht so ins Gewicht, weil man mit dem Spiel, bedingt durch die klasse Steuerung, einfach genug Spaß hat - und ganz nebenbei auch kaum die Zeit sich mit den fehlenden Details auf den einzelnen Plätzen auseinanderzusetzen.

    Tiger Woods PGA Tour 08 Tiger Woods PGA Tour 08 Kann also die Wii technische Mängel durch andere Qualitäten ausgleichen, so fällt das der PC-Version schon deutlich schwerer. Ohne Frage, "Tiger Woods PGA Tour 08" sieht auch auf dieser Hardware gut aus, trotzdem hinkt die Umsetzung für den normalen PC immer noch um einiges hinter den Xbox360- oder besser Next-Gen-Vorgaben her. Was man den Entwicklern wirklich vorwerfen muss, ist dass sich grafisch seit Jahren keine Fortschritte mehr erkennen lassen und somit der Abstand zu anderen Umsetzungen immer größer wird. Man kann natürlich wieder die EA-typischen niedrigen Hardware-Anforderungen als Entschuldigung heranziehen, aber auf Dauer wird diese Art der Rechtfertigung nicht mehr genügen. Nein, die Entwickler werden wohl doch wieder etwas mehr Arbeit in den PC-Ableger stecken müssen, auch um den immer stärker aufkommenden Eindruck entgegenzuwirken, dass sich genau jene Umsetzung schon seit längerem nicht mehr weiterentwickelt hat - und das nicht nur im technischen Bereich. Ebenfalls nicht weiterentwickelt wurde das leidige Thema Lokalisierung. Auf allen drei Systemen ist Englisch Pflicht. Wie mittlerweile bei sämtlichen Umsetzungen von EA Sports, die nicht gerade die deutsche Hauptsportart Fußball betreffen, muss man sich als User damit abfinden, innerhalb der Spiele kein einziges deutsches Wort zu sehen bzw. zu hören. Wenn man bedenkt, dass dies sogar zu "Mega Drive"-Zeiten - lang ist es her - anders war, kommt man schon arg ins Grübeln.

  • Tiger Woods PGA Tour 08
    Tiger Woods PGA Tour 08
    Release
    3. Quartal 2007

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991412
Tiger Woods PGA Tour 08
Tiger Woods PGA Tour 08 im Gamezone-Test
Die PC-Version hat grafisch immer noch nicht aufgeschlossen und hält sich auch mit PC spezifischen Besonderheiten zurück.
http://www.gamezone.de/Tiger-Woods-PGA-Tour-08-Spiel-38764/Tests/Tiger-Woods-PGA-Tour-08-im-Gamezone-Test-991412/
05.09.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/09/tigerwoods08_01.jpg
tests