Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Time Hollow: Wer hat an der Uhr gedreht ? - Leser-Test von GameFreakSeba

    Time Hollow: Wer hat an der Uhr gedreht ? - Leser-Test von GameFreakSeba Der kleine Uhrenfetischist Ethan stellt eines Tages etwas schreckliches fest. Ausgerechnet an seinem siebzehnten Geburtstag verschwinden plötzlich seine Eltern spurlos und das obwohl er noch am Abend zuvor gemeinsam mit ihnen zu Abend gegessen hat. Doch es kommt noch besser - angeblich werden sie schon seit über zwölf Jahren vermisst ! Ethan wacht in einem fremden Bett auf und wird auf einmal von seinem Onkel aufgezogen. In seinem Zimmer leuchtet auf einmal seltsames Portal und auf dem Boden liegt ein merkwürdiger Stift - der Hollow Pen. Und damit kann die Story von Time Hollow, was ungefähr Zeitloch bedeutet, beginnen. So oder so ähnlich war doch noch ein Spiel was wir kennen oder ? Das PS2 Spiel was später auch auf der Xbox erschien heißt Shadow of Memories. Aber das ist kein Zufall, denn hinter beiden Titeln steckt Junko Kawano, die Macherin des Spiels.

    Als wären die schlimmen Vorfälle für Ethan nicht schon genug, verläuft auch der Schultag aüßerst merkwürdig. Ihr begebt euch in eine Sitzung ins Cafe Chronos (welch ein passender Name), wo sich Ethans Schicksal auch noch bestätigt. Sein ganzes Leben scheint aus den Fugen geraten zu sein, aber wie konnte das passieren ? Ihr erkundet die ganze Stadt und sucht nach Spuren, die euch irgendwie ein Stück näher zur Lösung eures Problems führen könnten. Leichter gesagt als getan. Sämtliche Objekte, mit denen ihr interagieren könnt, lassen sich per Touchscreen antippen, wodurch ihr verschiedene Aktionen auslösen könnt. Die Orte die für euch wichtig erscheinen, sind auf einen übersichtlichen Karte markiert. Diese besucht ihr im Laufe des Spiels nach und nach automatisch. Die einzigen Ansatzpunkte, an die ihr euch halten könnt, sind eure Visionen. Ihr habt von Zeit zu Zeit vage Erinnerungen, die aber nicht mal von euch selbst zu stammen scheinen. Sehr merkwürdig. Da ihr aber kaum eine Wahl habt, folgt ihr diesen Spuren.

    Und schon bald kommt der Hollow Pen zum Einsatz, denn ab sofort ist es eure Aufgabe in der Zeit zu reisen um den Geschehnissen auf die Spur zu kommen. Aus den Informationen bestimmter Gegenstände und einzelnen Gesprächen müsst ihr einen passenden Ort finden. Seid ihr auf der richtigen Fährte, beginnt der der Hollow Pen an zu leuchten. Dann zeichnet ihr mit dem Stylus einen Kreis an die Stellen, an der ihr graben wollt. Habt ihr dies getan, könnt ihr auf die Vergangenheit blicken. Sofort im ersten Zeitloch findet eurer Charakter einen Brief von seinem Vater, in dem er seinen Sohn auffordert, ihn selbst und seine Mutter zu retten. Es bleibt euch nichts weiter übrig, als weiter nach Informationen zu suchen um andere Zeitlöcher ausgraben zu können. Denn nur so könnt ihr heraus finden, was wirklich geschehen ist. Ihr werdet dabei zahlreiche Story-Wendungen erleben, von denen ich hier nichts verraten möchte. Aber je tiefer ihr mit Ethan in der Story voran schreitet, desto merkwürdiger werden die Geschehnisse um ihn herum.

    Kaum habt ihr das Spiel begonnen, schon werdet ihr euch selbst überlassen und müsst selbständig ermitteln. Doch nur wenn ihr alle Details sammelt und mit allen Personen redet, kommt ihr im verzwickten Spielverlauf weiter. Das kann schon ziemlich frustrierend sein, da manche, für den Spielverlauf wichtige Objekte, nicht immer leicht zu sehen sind, da sie einfach zu klein sind. Außerdem ist Time Hollow ein sehr textlastiges Spiel und die Dialoge lassen sich nicht überspringen. Das Gameplay schwächelt hin un wieder mal und bietet wenig Abwechslung. Dafür sehen die Sequenzen im Anime-Look einfach klasse aus. Kreative Köpfe, die gerne mal paar Rätsel lösen und schöne Geschichten mögen, sind hier aber definitiv gut aufgehoben.

    Fazit

    Der Nintendo DS hat schon ein paar interessante Spiele aus dem Adventure-Genre und auch dieses hier weiß im Ganzen zu gefallen. Zwar ist Time Hollow nicht frei von Schwächen, aber es wird trotzdem seine Fans finden. Anfänger könnten sich aber gleich zu Beginn allein gelassen fühlen. Ihr müsst wirklich jedes Detail noch so gründlich absuchen und auch wirklich alle für das Spiel wichtigen Personen kontaktieren, weil ich sonst im Spielverlauf nicht weiter kommt. Das ist sehr frustrierend, aber mit einer gewissen Geduld und einer Prise guten Nerven ist auch das machbar. Mögt ihr clever erzählte Geschichten und entdeckt ihr gern alles selbst, seid ihr hier genau richtig. Außerdem sehen die Anime-Videos einfach spitze aus. Zumindest Probe spielen.

    Negative Aspekte:
    Viel Detektivarbeit nötig, dadurch manchmal frustrierend, wenig Abwechslung, sehr textlastig

    Positive Aspekte:
    Tolle Story mit vielen Wendungen, viel zu entdecken, schön gemachte Videos

    Infos zur Spielzeit:
    GameFreakSeba hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Time Hollow

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GameFreakSeba
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Time Hollow
    Time Hollow
    Developer
    Konami
    Release
    04.12.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008599
Time Hollow
Time Hollow: Wer hat an der Uhr gedreht ? - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Time-Hollow-Spiel-38826/Lesertests/Time-Hollow-Wer-hat-an-der-Uhr-gedreht-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1008599/
11.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/08/image0012_080825121159.jpg
lesertests