Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • TimeSplitters 2 im Gamezone-Test

    Zurück in die Zukunft!

    Im Jahr 2401 versucht eine Eliteeinheit der Space Marines verbittert die bösen Timesplitters auf einer Raumstation aufzuhalten. Doch die gesamte Einheit wurde fast vollständig ausradiert. Verzweifelt kämpfen sich die beiden letzten überlebenden Marines bis zum Herz der Station vor, dort befindet sich nämlich das sagenumworbene Dimensionstor. Dieses Portal, durch das die TimeSplitter in die verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte reisen, um diese zu manipulieren, bezieht seine Energie aus neun seltenen Kristallen. Gerade als die Marines das Portal erreichen, fliehen ihre Feinde mit den beiden letzten Kristallen durch das Dimensionstor. Die einzige Möglichkeit, das böse Vorhaben der Timesplitter zu vereiteln ist eine Reise ins Ungewisse, in die Zukunft und die Vergangenheit zugleich, um die neun Kristalle um jeden Preis zurückzuholen.

    Timesplitters 2 bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger einen wesentlich größeren Einzelspielermodus welcher in die anfangs beschriebene Story eingebettet ist. Man merkt bereits in der ersten Mission, dass die Entwickler von Free Radical maßgeblich auch am Megahit "Golden Eye" beteiligt waren: Der erste Level, welcher in Sibirien spielt, ist gleichzeitig auch eine Hommage an diesen legendären N64-Titel, welcher bis heute noch Spieler in seinen Bann zieht. In dieser ersten Mission, welche wohl auch eine der längsten und ausgewogensten ist, beginnt unser Abenteuer, spannend wie in alten Zeiten, kämpfen wir uns über mehrere, schön gestaltete Missionsziele hinweg bis zum Endgegner. Abwechslung ist allemal geboten, eine perfekte Mischung aus Scharfschützen-Action, diversen kleineren Puzzles und wilder Ballerei. Sobald dieser Level geschafft ist, können wir in den nächsten der insgesamt zehn komplett unterschiedlichen Level anwählen. Da wir ja in der Zeit reisen, bietet jeder Level völlig neue Waffen und Gegner. Auch wir selbst schlüpfen in eine jeweils andere Rolle. Das Spiel setzt zwischen den einzelnen Missionen allerdings nicht mehr auf Story, jeder Level könnte fast als eigenes Spiel angesehen werden. Wer hier also eine packende Geschichte mit Hollywood-Ende erwartet, liegt falsch - Timesplitters 2 lebt eher von den einzelnen Missionszielen und der jeweiligen, komplett anderen Story in den einzelnen Leveln.

    Teilweise wird es ganz schön schwer und sonderlich viele Kontrollpunkte und Lebensenergiepäckchen hat man dem Spiel nicht spendiert. Es ist also bedachtes Vorgehen angesagt, sonst darf man schnell den ganzen Level noch mal von vorne spielen. Wer die Nase voll hat, kann auch "Easy" vor Beginn der Mission auswählen, dies senkt allerdings nicht nur die Intelligenz unserer Gegner auf das Niveau eines Goldfisches, sondern verkürzt auch den gesamten Level um ein paar Missionsziele. Die Spannung und die nötige Stealth/Sniper-Action fallen so fast gänzlich weg und das Spiel verliert schnell seinen Reiz. Spielt also bloß nicht auf "Easy", ihr verpasst sonst das halbe Spiel!

    Der wesentlich größere Teil des Spiels basiert allerdings auf Multiplayer-Action und dem passenden Training dazu. Wir können im Arcade-Modus in den verschiedensten Szenarien für den Ernstfall, wenn also mal ein paar Freunde zu Besuch kommen, trainieren. Die hier verwendeten, computergesteuerten Gegner sind ziemlich schlau und verhalten sich sehr realistisch. Der große Unterschied zu den Multiplayermodi vergleichbarer Spiele liegt hier in der Fülle der wählbaren Spielarten: Satte fünfzehn verschiedene Möglichkeiten sich gegenseitig den virtuellen Hintern zu versohlen stehen zur Auswahl und beinhalten neben klassischem "Deathmatch" und "Capture the Flag (Bag)" noch einen Haufen neuer Modi, welche man so noch in keinem anderem Spiel gesehen hat. So gibt es z.B. einem Modus in dem man nach jedem Treffer immer kleiner wird, oder auch das Flame Tag: Hier muss man, nach dem man Feuer gefangen hat, dieses so schnell wie möglich an einen anderen Spieler weitergeben. Die Entwickler haben ihre Fans also genau beobachtet und erkannt, daß der größte Spaß bereits bei "Golden Eye" oder auch "Perfect Dark" im Multiplayermodus aufkam. Mit Timesplitters 2 habt ihr also endlich die Möglichkeit diese nächtelangen Zocksessions wieder aufleben zu lassen!

    Die Einstellmöglichkeiten für jedes Match und die der Steuerung sind sehr vorbildlich, wer nicht mit der normalen Tastenbelegung zurrecht kommt, kann diese wirklich komplett abändern. Für die ganz harten unter euch hat man sogar einen kleinen Mapeditor mit eingebaut, hier kann man seine ganz persönlichen Karten fürs Multiplayerspiel erstellen. Natürlich reichen die Möglichkeiten dabei lange nicht so weit wie bei einem "echten" Mapeditor auf dem PC, wer sich reinhängt kann aber durchaus brauchbare Karten entwickeln.

    Grafisch sieht Timesplitters 2 auf allen drei Systemen nahezu identisch aus, die Entwickler haben sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt, welchen hier ganz klar die PS2 darstellen dürfte. So könnten die Besitzer der X-Box schon etwas enttäuscht sein, diese Konsole würde nämlich weitaus bessere Grafik ermöglichen. Das Spiel schaut aber nicht unbedingt schlecht aus, es sind nur manche Texturen, die etwas verwaschen wirken und diverse Gebäude haben eben mehr mit einer Schuhschachtel als mit einem Haus gemeinsam. Der eigenwillige Stil, mit dem die Charaktere dargestellt werden, entschädigt aber dafür und verleiht dem Spiel einen ganz eigenen Touch, welcher durchaus überzeugen kann.

    TimeSplitters 2 (PS2)

    Singleplayer
    8,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    genialer Multiplayermodus
    stimmige Missionen
    i-Link-Netzwerkunterstützung
    Level-Editor
    Im Einzelspielermodus eher Standardkost
  • TimeSplitters 2
    TimeSplitters 2
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Free Radical Design
    Release
    16.10.2002

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
988868
TimeSplitters 2
TimeSplitters 2 im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/TimeSplitters-2-Spiel-38876/Tests/TimeSplitters-2-im-Gamezone-Test-988868/
17.10.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/10/ACF65A.jpg
tests