Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tom Clancy's H.A.W.X. im Gamezone-Test

    Ein gelungener Arcade-Titel, dessen Coop-Mode ebenso begeistern kann wie der Multiplayer.

    Mit "Tom Clancy's H.A.W.X." verlässt die Tom Clancy Reihe erstmals die Erdoberfläche um auch am Himmel für Ordnung zu sorgen. Der Entwickler Ubisoft Romania ist in Sachen Arcade-Fliegerei aber kein unbeschriebenes Blatt, denn die Rumänen haben bereits mit zwei Blazing Angels Titeln einiges an Erfahrung in diesem Sektor aufzuweisen. Also starten wir doch die Nachbrenner und düsen mit Mach 2 ins Schlachtengetümmel. Da gibt es eine Menge böse Buben denen wir auf die Finger klopfen müssen.

    Ladies and Gentlemen, please start your engines

    Legt man die DVD das erste mal ins Laufwerk sucht man vergeblich nach einem Tutorial. Die einzelnen Trainingseinheiten sind stattdessen gleich in die Missionen eingebettet. So wird man in den ersten fünf Missionen langsam in die Materie eingeführt. Während des Einsatzes erklärt der Einsatzleiter dem Grünschnabel dann das Handling des Jets sowie die verschiedenen Waffensysteme. Zudem wird das gesagte auch gleich in einer Infobox auf die Mattscheibe projiziert. Alles sehr übersichtlich und leicht verständlich.

    Clancy typische Story

    Tom Clancy's H.A.W.X. Tom Clancy's H.A.W.X. Leicht verständlich ist auch die Story von "Tom Clancy's H.A.W.X.". Im Jahre 2014 löst die US Air Force die High Altitude Warfare Experimental Squadron, kurz H.A.W.X., von Kampfpilot David Crenshaw auf. Kurz darauf heuert die gesamte H.A.W.X. Schwadron bei Artemis Global Security an. Bei Artemis handelt es sich um ein privates Militärunternehmen welches die Gesetze der Marktwirtschaft auf den Krieg anwendet. Entscheidend für das Unternehmen sind die Aktionäre und Kunden und nicht der Frieden. Ein in Zeiten von Blackwater und Co. gar nicht mal so unrealistisches Szenario. Das geht auch einige Zeit gut so, bis es langsam unglaubwürdig wird und Artemis die USA mit Atomwaffen erpressen will. Spätestens da rebelliert das Herz von David Crenshaw und er läuft über zum US Militär um fortan Artemis das Handwerk zu legen. Und dies, ganz Clancy typisch, mit viel Tamtam und patriotischem Gesülze. Vorangetrieben wird die Story mit einer Einsatzbesprechung vor der Mission und viel Geschnatter während den Missionen. Auch wenn die Videos nichts besonderes sind, so ist zumindest der Audioteil gut gelungen. Die deutsche Sprachausgabe ist gut gemacht und der Soundtrack passt sich auch schön den jeweiligen Situationen an.

    Ein Hangar voller Waffen

    Tom Clancy's H.A.W.X. Tom Clancy's H.A.W.X. Bevor man aber überhaupt in den Kampf ziehen kann, muss man sich nach der Einsatzbesprechung erst einmal für einen Schwierigkeitsgrad entscheiden. Es stehen drei Stufen zur Verfügung, wobei bei der Schwierigsten lediglich die Raketen etwas mehr Schaden anrichten und die Gegner etwas besser zielen. Eine etwas größere Herausforderung hätte da sicherlich auch nicht geschadet. Hat man sich entschieden, kann man sich sein Fluggerät aus insgesamt 50 freischaltbaren Modellen aussuchen. Schön dass es so viel Auswahl gibt, warum es jedoch der in Deutschland so bekannte und beliebte Tornado nicht in die Auswahl geschafft hat, bleibt unerklärlich. Die Flugzeuge an sich haben die Attribute Geschwindigkeit, Panzerung und Handling. Beim fliegen fühlen sich aber alle Jets gleich an. Was schlussendlich leider dazu führt, dass man, trotz der grossen Auswahl, meist mit den selben paar Modellen unterwegs ist. Oder aber man wählt gleich den Flieger den einem das Spiel vorschlägt, denn damit ist man bestimmt nie falsch beraten. Hat man den Jet, kann man noch ein Waffenpaket auswählen. Im Angebot sind diverse Raketen, Bomben, Raketenwerfer und noch weiteres Kriegsgerät. Eben für jede Aufgabe das passende Werkzeug. Ist auch diese Entscheidung gefallen, wird der Level geladen und geladen und geladen. Denn die Ladezeiten in "Tom Clancy's H.A.W.X." sind doch recht üppig ausgefallen. Immerhin bekommen Anfänger während dieser Zeit einige nützliche Infos eingeblendet, welche auf die kommende Mission vorbereiten sollen.

    Gameplay mit Ecken und Kanten

    Tom Clancy's H.A.W.X. Tom Clancy's H.A.W.X. Hat man die Ladezeiten hinter sich gelassen, findet man sich in seinem Jet in 10 Kilometern Höhe wieder. Starts und Landungen gibt es nämlich in diesem Spiel nicht. Und auch aufmunitionieren geht nicht, wobei mit über 160 Raketen an Bord ist das auch nicht nötig. Und sollte das eigene Arsenal noch nicht genug sein, so hat man ja auch noch seine Flügelmänner, welche gerne ein paar Panzer auseinander nehmen, wenn man es ihnen denn Befiehlt. Nebst dem Angriffs-Befehl können sie auch verteidigen. Aber das wär's dann auch schon. Die Missionsaufgaben an sich sind meist sehr einfach: "Beschütze dies, zerstöre das". Nur selten zeigt das Gameplay was es kann, zum Beispiel dann, wenn man nur durch einen engen Tunnel heil zu seinem Ziel, weit im raketenverseuchten Feindesland, vordringen kann um es schlussendlich zu zerstören. Hat man die neunzehnte und letzte Mission nach knapp 6 Stunden hinter sich gebracht, wird man sogleich ohne Abspann ins Hauptmenü zurück befördert. Ein etwas jähes Ende nach so kurzer Spielzeit.

    Tom Clancy's H.A.W.X. Tom Clancy's H.A.W.X. Für jedes vernichtete Ziel wandern Erfahrungspunkte auf euer Konto. Hat man genügend Punkte gesammelt, steigt man im Rang auf. Bei jedem aufstieg werden dann weitere Jets und Waffenpakete freigeschaltet. Dies Funktioniert am Anfang auch ziemlich gut. Hat man jedoch den zwanzigsten von insgesamt 40 Rängen erreicht, wird der weitere Aufstieg ziemlich mühsam. Die Erforderlichen Erfahrungspunkte steigen nämlich fast exponentiell an. Mit den Kampagnenmissionen alleine ist das fast nicht mehr zu schaffen, da die einfach zu wenig Punkte einbringen. Für spezielle Aktionen wie den hundertsten Kill und andere gibt es dann auch noch einige Zusatzpunkte. Glücklicherweise kann man aber auch im Multiplayer Erfahrungspunkte verdienen. Und da gibt es bis zu zehn mal mehr Punkte pro Abschuss.

    Sightseeing Tour

    Tom Clancy's H.A.W.X. Tom Clancy's H.A.W.X. H.A.W.X. präsentiert einem schön modellierte Kampfflugzeuge in einer Realistischen Umgebung. Und dank den vielen Satellitenfotos kann man mit seinem Flieger nun an verschiedenen Schauplätzen dieser Erde imposante Sehenswürdigkeit aus der Luft bestaunen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Christusstatue in Rio de Janeiro? Kein Problem! Oder der Rainbow Bridge in Tokio? Auch die ist dabei! Und selbstverständlich fehlt auch das Kapitol in Washington D.C. nicht! Es ist echt cool wenn man einmal im Freiflug die einzelnen Karten erkundet und dabei immer wieder neues entdeckt! Allerdings besteht die Mehrzahl der Gebäude aus einem simplen Würfel über den eine grässliche Textur gelegt wurde. Auch Bäumen ist es nicht besser ergangen, und somit sollte man wann immer möglich den Tiefflug vermeiden. In höheren Höhenlagen sieht die Welt nämlich schon viel besser aus. Von hier oben stören die plumpen Texturen nicht mehr und es zählen nur noch die Partikel- und Lichteffekte und die sind gut gelungen. Den Rauchschweif den die Rakete hinter sich herzieht durchbohrt hübsch die Wolkendecke und am ende explodiert der Gegner in einem gleissenden Feuerball. Auch Kämpfe bei Vollmond sind dabei und alles in allem ist die Grafik von H.A.W.X. gut geworden. Allerdings muss sich H.A.W.X. in Sachen Grafik von seinem direkten Konkurrenten "Ace Combat 6: Fires of Liberation" geschlagen geben. Hier hat der eineinhalbjährige Titel der Japaner immer noch die Nase vorn.

  • Tom Clancy's Hawx
    Tom Clancy's Hawx
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    03.06.2009

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992140
Tom Clancy's Hawx
Tom Clancy's H.A.W.X. im Gamezone-Test
Ein gelungener Arcade-Titel, dessen Coop-Mode ebenso begeistern kann wie der Multiplayer.
http://www.gamezone.de/Tom-Clancys-Hawx-Spiel-39198/Tests/Tom-Clancys-HAWX-im-Gamezone-Test-992140/
23.03.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/03/20090210_HAWX_demo_ERS_120614163431.jpg
tests