Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tom & Jerry: Catch me if you can - Leser-Test von alpha_omega

    Tom & Jerry: Catch me if you can - Leser-Test von alpha_omega Um ein Haar hätte es folgendes Review zum Amiga Spiel Tom & Jerry: Hunting high & low niemals gegeben, weil ich bei meinem Recherchen zu diesem Spiel mich immer wieder dazu verleiten hab lassen, mir die genialen und selbst heute noch urkomischen Zeichentrickfilme des Katers Tom und Jerry der Maus, via Downloadscream anzuschauen. Deswegen verbietet mir mein Stolz, auch nur annähernd ein negatives Wort über die beiden tierischen Haupthelden zu verlieren, was im Falle der dazugehörigen Videospielumsetzung sich allerdings als nahezu unausweichlicher Zustand erweist. Doch wieder zurück im Text, Tom & Jerry, man mag es fast gar nicht glauben, erfreuten schon vor fast siebzig Jahren die Zuschauer, die wohl so ziemlich jeder Alterskategorie angehören dürften, da die von den Hanna Barbera produzierte Zeichentrickfilme ebenso zeitlos erscheinen, wie die meisten anderen Produktionen der Herren William Hanna und Joseph Barbera.

    Insgesamt 161-mal sollten Tom & Jerry sich ein erbittertes Katz und Mausspiel liefern, welche zunächst eigentlich nur für das Kino produziert wurden. Auch wenn die Kurzfilme - eine Folge war in der Regel nie länger als acht Minuten - zumeist immer nur ein und dieselbe Thematik versprachen, so sollte vor allem der genial dargestellte Humor ein äußerst markantes Merkmal von Tom & Jerry sein. Auch wenn einige Gags teilweise mit einer arg übertriebenen Gewaltdarstellung gesegnet sein sollten - nicht selten sorgten Dynamitstangen und Bomben für den nötigen Pep - so wurde doch stets darauf geachtet, dass nie ein Tropfen Blut fließen sollte. Die brillante orchestrale Musikunterstützung sowie die gelungenen Soundeffekte sorgten zusätzlich für viel Amüsement, was Tom & Jerry letztendlich auch zahlreiche Oscars bescherte. Des Weiteren gab es zahlreiche Parodien, die bekannteste namens "Itchy & Scratchy", welche stets bei den Simpsons thematisiert wird und durch eine weitaus höhere Gewaltdarstellung auffällt, dürfte zumindest den Simpson-Fans ein Begriff sein.

    Folgerechtlich sollten Tom & Jerry vor allem in den Anfangszeiten der ersten kommerziellen Videospielzeiten eine kleine Rolle einnehmen und in einigen Titeln sich auch virtuelle Verfolgungsjagden liefern. Leider gab es auf diesem Gebiet eigentlich keinen einzigen Titel, der auch nur annähernd das Zeug zu einem Topspiel hatte. Egal ob auf dem Sega Master System, dem Commodore 64 oder auch auf dem Amiga. Es herrschte zum größten Teil vor allem spielerische Tristes, wohl auch weil die meisten Entwickler sich damit begnügten, mit dem Kater Tom und der flinken Maus Jerry zwei potenzielle Marketingmagneten an Land gezogen zu haben. Nichts desto trotz, habe ich mich dazu überrungen, dem Amiga Spiel Hunting high and low, welches eben beide Protagonisten beinhaltet und von Magic Bytes produziert wurde, ein paar Zeilen zu widmen. Das traurige Ergebnis dieses armseligen Jump'n'Runs lest ihr im restlich verbleibenden Artikel.

    In Hunting high and low übernehmen wir ausschließlich die Rolle von Jerry Maus, dessen Ziel es ist sich durch einige seitlich scrollende 2D Levels zu bewegen. Dabei wird uns selbstverständlich Kater Tom das virtuelle Leben zur Hölle machen. Allerdings basiert das Spiel nicht auf einem Lebenskonto des kleinen Nagers, sondern auf ein Zeitkonto, das zu Beginn des Spieles insgesamt 999 Sekunden beinhaltet. Innerhalb dieses Zeitlimit müssen wir durch die einzelnen Levels flitzen, über störenden Gegenstände springen und gelegentlich unseren Käsevorrat auffüllen. Ziel des Spieles ist es jeweils das heimische Mauseloch zu finden, um somit in das nächste Zimmer zu gelangen. Zuerst hüpfen wir durch das Wohnzimmer, anschließend wird man in der Küche und auch im Bad für allerhand Schabernack sorgen.

  • Tom & Jerry
    Tom & Jerry
    Publisher
    Magic Bytes
    Developer
    Magic Bytes
    Release
    1989

    Aktuelles zu Tom & Jerry

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mario Party 3 Release: Mario Party 3 Nintendo , Hudson Soft
    Cover Packshot von Pokémon Stadium 2 Release: Pokémon Stadium 2 Nintendo
    Cover Packshot von Kirby 64: The Crystal Shards Release: Kirby 64: The Crystal Shards Nintendo , Hal Laboratory
    Cover Packshot von Conker's Bad Fur Day Release: Conker's Bad Fur Day THQ , Rare
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007793
Tom & Jerry
Tom & Jerry: Catch me if you can - Leser-Test von alpha_omega
http://www.gamezone.de/Tom-und-Jerry-Classic-39246/Lesertests/Tom-und-Jerry-Catch-me-if-you-can-Leser-Test-von-alpha-omega-1007793/
26.09.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/TomandJerry__4_.jpg
lesertests