Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tomb Raider: Lara besucht Nokia - Leser-Test von ElBurro

    Tomb Raider: Lara besucht Nokia - Leser-Test von ElBurro Als Tomb Raider: Starring Lara Croft 2003 zum Release des Ngage erschien, war die Meinung über das Game auf dem Handyhandheld eindeutig: So etwas gab's vorher noch nie! Das Action-Adventure wurde fast 1:1 von der Pc bzw. Playstationversion konvertiert. Einzig die Zwischensequenzen wurden nicht übernommen.
    Das verhinderte aber nicht dieTatsache, dass Tomb Raider zum Aushängeschild für das Ngage herhalten musste. Solch eine Grafikpower gabs vorher noch nie zu bewundern! Der Gameboy Advance brachte gerade mal anschauliche 2D Grafik zustande, das Ngage hingegen beeindruckende Dreidimensionale Grafik.
    Ein Nachfolger des 1. Teils der Tomb Raider Saga wird heiß ersehnt, wird wohl aber erst für das Ngage2 erscheinen.

    Story:
    Das "Scion", ein uraltes mystisches Artefakt aus Atlantis, verleiht seinem Träger unglaubliche Macht. Nach dem Untergang des Inselreiches wurde es jedoch in drei Stücke aufgeteilt und auf der ganzen Welt versteckt. Lara Croft bekommt zufällig Wind von der Sache als die eine Frau namens Natla sie damit beauftragt das Scion zu finden und macht sich auf, mal wieder die Welt zu retten.

    Das Gameplay von Tomb Raider ist noch heute einzigartig. Das Spiel setzte nicht nur in Sachen Grafik neue Maßstäbe, sonder vor allem das Gameplay beeindruckte die Fangemeinde. Auch auf dem kleinen Bildschirm des Ngage tut das keinen Abbruch. Lara Croft ist ausgestattet mit Waffen und reichlich Munition. Man stürzt sich in die verschiedensten Levels, die anfangs noch sehr leicht, später jedoch immer schwerer werden. Man muss verschiedene Objekte wie zum Beispiel: Waffen, Ringe, Gesundheit und vieles mehr sammeln.
    Außerdem hat das Spiel eine ganze Palette von Gegner zu bieten, die jedoch nicht immer ganz helle sind. Angefangen von Fledermäusen, Wölfen und Bären bis hin zu Ganoven oder aber der T-Rex und zahlreiche Raptoren.

    Gabs in der PC oder Playstationversion an gewissen Punkten Speicherkristalle, gibt es in der Ngage Version diese nicht mehr. Man kann jederzeit nach Herzenslust überall speichern.

    Die Grafik ist für heutige Verhältnisse sicher nicht mehr umwerfend, man sollte aber auch beachten, dass die Engine fast 10 Jahre auf dem Buckel hat. Aber so etwas auf einen Handheld zu portieren, hat bisher noch niemand geschafft. Bombastische Weitsicht garantieren einen echten Augenschmaus auf dem Ngage. Man könnte fast sagen, dass auch knapp 2 Jahre nach dem Release es immer noch die beste Grafik bietet.
    Die Steuerung ist auf dem Ngage nicht so gut gelungen, wie auf den "großen" Brüdern. Funktionieren "Springen" oder "Gehen" noch ganz gut, ist die "Autorun" Funktion eine Katastrophe! Zwar gibt das traditionelle Tutorial in Laras Villa erste Einblicke, die komplexen Moves werden jedoch erst im Spiel selber nach und nach erlernt. Aber auch späterkann es schon einmal vorkommen, dass man in eine Schlucht fällt, weil man nicht rechtzeitig zum Stehen kam.
    Allerdings macht die Kamera ebenfalls gelegentlich Probleme. Sie ist alles andere als optimal und man muss ständig mit der Taste 9 (für umschauen) nachkorrigieren. Aber das kommt auch nur vor, wenn Lara in besonders engen Ecken steht und sich die Kamera in einem unbrauchbaren Winkel befindet.
    Der Sound auf dem Ngage ist ebenfalls nur Durchschnitt. Gab es auch schon auf PC und Playstation kaum Geräusche, brachte es Nokias Handheld auf gerade mal nette Hintergrundgeräusche. Als einzige Geräusche begleiten einen also eigentlich nur Laras Seufzen, Laras Schritte, ab und an Geräusche der Gegner, Laras Schreie beim Abstürzen und das Knallen der Pistolen.

    FAZIT: Auch wenn es kleinere Schwächen in Sachen Steuerung und Sound gibt, ist Lara auch auf Nokias Handheld richtungweisend. Eine bisher noch nie dagewesene Grafik auf einem Handheld zeigt die Power des Ngage.
    Lara Crofts erstes Abenteuer überzeugt mit genialer Grafik, einem immer noch faszinierendem Gameplay und einer langen Spielzeit.

    Lara lebt!

    Negative Aspekte:
    schwammige Steuerung, gel. Kameraprobleme, keine Videosequenzen

    Positive Aspekte:
    super Grafik auf dem Ngage, innovatives Gameplay

    Infos zur Spielzeit:
    ElBurro hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Tomb Raider 1

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: ElBurro
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Tomb Raider 1
    Tomb Raider 1
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Core Design
    Release
    01.05.2004

    Aktuelles zu Tomb Raider 1

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Atari Masterpieces Vol. 2 Release: Atari Masterpieces Vol. 2 Atari , Atari
    Cover Packshot von Snakes Release: Snakes Nokia
    Cover Packshot von X-Men Legends 2: Rise of Apocalypse Release: X-Men Legends 2: Rise of Apocalypse Activision Blizzard , Barking Lizards
    Cover Packshot von Atari Masterpieces Vol. 1 Release: Atari Masterpieces Vol. 1 Atari , Atari
    Cover Packshot von ONE Release: ONE Nokia , Digital Legends Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002095
Tomb Raider 1
Tomb Raider: Lara besucht Nokia - Leser-Test von ElBurro
http://www.gamezone.de/Tomb-Raider-1-Classic-39155/Lesertests/Tomb-Raider-Lara-besucht-Nokia-Leser-Test-von-ElBurro-1002095/
29.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/05/tr-ngage_1_.jpg
lesertests