Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tomb Raider Anniversary: Einfache HD-Umsetzung oder gelungenes Remake ? - Leser-Test von GameFreakSeba

    Bei den verschiedenen Titeln um Tomb Raider handelt es sich um eine Computerspielreihe, welche im Jahre 1996 ihren Anfang nahm. Damals wurde das Spiel noch von Entwickler Toby Gard kreiert, der bei Core Design arbeite. Wenn man einen guten Vergleich erzielen will, dann kann man sagen dass es sich bei Lara Croft, welche die Protagonisten der Computerspielserie ist, um die weibliche Form von Indiana Jones handelt. Die Reihe konnte viele Spielerherzen erobern, denn die gut gelungene Mischung aus Action, Spannung und Adventure war der Ausschlag gegebene Punkt, welcher die Serie so gut ankommen ließ. So wurde viel Wert auf Geschick, Kämpfe, Waffen und Rätsel gelegt. Der erste Teil der Serie Tomb Raider soll sich laut den Entwicklern bis heute rund 7 Millionen Mal verkauft haben. Im Jahre 2009 wurde bekannt gegeben, dass die Spiel-Serie insgesamt rund 35 Millionen Mal über die Ladentheke ging.

    Der Grundstein der Serie legte der erste Ableger auf der Sega Saturn. Hier für gab es einen vier Wochen langes Vorverkaufsrecht. Kurze Zeit später wurde auch Ableger für Sonys Playstation und DOS-Windows-PC veröffentlicht. Heut zu Tage kann man auch Ableger für Macintosh-PCs, den Dreamcast, die Playstation 2 und 3, Sonys PSP, den Nintendo DS, die Wii, die Xbox und Xbox 360, Nintendos Game Boy, den Gamecube, Nokias N-Gage und für verschiedene PDAs.

    Seit Beginn der Serie wurden bis heute alle Teile von Eidos Interactive veröffentlicht und vertrieben. Bis zum Jahre 2003 war alleine das Entwickler-Team aus dem Hause Core Design für die Programmierungsarbeiten verantwortlich. Doch leider wurde der gewünschte Erfolg zum sechsten Teil der Serie Angel of Darkness nicht eingebracht und man stieß immer wieder auf heftige Kritik, vor allem auch von den Serienliebhabern. Seit 2003 steht also Crystal Dynamics in Sachen Programmierung hinter Tomb Raider und werden es auch in Zukunft immer sein. Mit dem Titel Tomb Raider-Legend wollte man im April 2006 an die älteren Spiele anknüpfen und einen höheren Erfolg einfahren.

    In den einzelnen Spieltiteln muss sich Lara Croft immer wieder mit unzähligen Gegnern und Rätseln auseinandersetzen. Sie begibt sich in jedem Titel immer wieder auf eine andere abenteuerliche Reise in die unglaublich schöne und einfallsreiche 3D-Welt. Doch Lara Croft kann nicht nur Schießen und ihren Kopf einsetzen, nebenbei bemerkt sieht sie zudem auch noch ordentlich aus. Durch ihre erotische Seite und der dazu gehörenden über proportionierten Körperteile konnte man zusätzlich an Erfolg einfahren. denn zur damaligen Zeit war es eher selten, dass man ein Spiel in der Hand halten konnte, in der die Hauptfigur eine Frau war.

    Fans der Serie konnten nicht die Finger von ihr lassen und bastelten munter drauf los und erschufen zu jedem einzelnen Teil der Serie eine Nacktversion mit Lara Croft, welche sie unter dem Namen Nude Raider veröffentlichten. Dies sorgte zusätzlich für Aufsehen und Intresse an der Spielreihe. Auch bei den letzen Teilen der Reihe waren wieder eifrige Bastler am Werk, denn auch hier gibt es einige Nacktversionen, was laut den Erfindern nicht gerade einfach war, denn nun ist ein anderes Entwicklerteam am Werk gewesen. Doch womit fing eigentlich alles an? Das Spiel Tomb Raider - Anniversay sorgt hier für ein bisschen Aufklärung. Das Spiel das am 31. Mai 2007 der Öffentlichkeit in Europa zugänglich gemacht worden ist, ist im Grunde genommen nur eine Remake des ersten Teils. Auch hier legte wieder Crystal Dynamics Hand an. Dadurch dass das Spiel die Handlung des ersten Teil nun einmal wieder gibt, werden Fans wohl auf Charaktere wie Zip oder Alister, welche in Chronicles und Legend an Laras Seite waren, verzichten müssen. Doch nur weil es sich hierbei um eine Neuauflage des ersten Spiels handelt, heißt das noch lange nicht, dass alles alt sein muss, denn den Spieler erwarten auch hier einige sehr nützlich Neuerungen, die eben 1996 noch nicht mit von der Partie waren. So gibt es beispielsweise anstatt einen Magnethaken einen Enterhaken, mit dem Lara an Wänden entlang gehen kann. Das alte aber dennoch sehr beliebte Ringmenü in der Inventar-Liste, welches aus den ersten drei Teilen stammt, kommt auch hier wieder zum Einsatz. Nach Veröffentlichung wurde bis zum Juli 2008 runde eine Millionen Ableger des Spiels verkauft, so der Publisher.

    Nun ja, wäre jetzt nur noch zu klären worum es eigentlich genau in dem Spiel Tomb Raider - Anniversary für die Xbox 360 geht.
    Lara Croft, die in die Fußstapfen ihres Vaters tritt und somit eine erfolgreiche Archäologin ist, bekommt von einer reichen Firmenchefin mit dem Namen Jaqueline Natla einen ganz besonderen Auftrag zugeteilt. Sie soll nach Peru reisen und sich dort auf die Suche nach einem bestimmten Artefakts machen, welches den Namn Scion trägt. Auf ihrer Suche begibt sich Lara in ein unbekanntes Höhlensystem, indem sie sich schnell zurecht finden sollte, sonst ist es aus mit ihr. Hier warten selbst letzte Dinosaurier auf sie. Nach dem die Protagonisten schließlich das Artefakt in ihren Händen hält und glaubt am Ziel angekommen zu sein, wird ihr schnell klar, dass das Spiel doch nicht so einfach ist. Natla hat ihr einen Killer hinterher geschickt, der ihr das Artefakt abnehmen und sie anschließend töten soll. Von diesem Auftragskiller erfährt sie, dass es sich beim Scion nicht nur um ein Artefakt handelt, sonder es noch zwei Weitere von ihnen gibt. So stürzt sie sich von einem Abenteuer zum nächsten.

    Nachdem sie schließlich Peru hinter sich gelassen hat, macht sie sich auf den Weg nach Griechenland, wo auch schon der nächste Handlanger von Natla auf Lara wartet. Aber Lara hat Erfahrung in Sachen Durchhaltevermögen und kann auch das zweite Artefakt es Scions an sich nehmen. Kurz darauf findet sich Lara in einer Vision wieder, in der sie erfährt was vor langer Zeit geschehen sein muss. Das Artefakt Scion gehört zur versunkenen Stadt Atlantis. Die Herrscher dieser Stadt hatten verschiedenen Genexperimente durchführen lassen. Doch leider ging einer von ihnen etwas zu weit und wurde zur Strafe eingefroren und zu ewigen Leben verbannt. Durch diese Vision weiß Lara auch nun wo sich das letzte Teil des Scions aufhält und macht sich gleich auf den Weg nach Ägypten. Natürlich kommt auch hier Lara Natla zuvor und kann sich auch das dritte Stück unter den Nagel reißen, doch dann begeht sie einen Fehler und fällt in die Hände von Natla und ihren Handlangern. Sie muss ihr gesamtes Waffenarsenal abgeben und auch das gesamte Artefakt heraus rücken und wird zurück gelassen., doch in letzter Minute schafft sie es noch auf Natlas Boot zu steigen und sich dort versteckt zu halten. Mit dem Boot geht es zu den letzten Überresten der Stadt Atlantis. In einer riesigen Pyramide wird es dann ordentlich heiß. Lara bannt sich ihren Weg durch die Ausgrabungsstätte bis hin zur versunkenen Stadt. Hier hat sich Natla schon für ein weiteres Genexperiment bereit gemacht. Jetzt erst bemerkt Lara, dass es sich bei Natla eigentlich um eine der Herrscherinnen von Atlantis handelt, welche damals eingefroren worden ist und nun wieder versucht ihr Ziel zu erreichen. Natla möchte Supermenschen heran züchten mit denen sie die natürliche Evolution vorantreiben möchte. Lara gelingt es, das Scion kurz vor Start des Experimentes zu zerschießen, doch danach bekommt sie es mit einem riesigen Torso zu tun. Nachdem man diesen Kerl beseitigt hat ist Natla an der Reihe, welche auch noch einmal ein harter Brocken sein wird.

    Somit dürfte den Spielern, die das hier gelesen haben, die Story von Tomb Raider bekannt sein. Auf der Suche nach dem Artfakt Scion begibt sich Lara auf eine Abenteuerreise durch die Welt. Nachdem die Tomb Raider Serie mit jedem neuen und weiteren Teil immer Actionlastiger wurde, kommt hier euer Köpfchen noch einmal ganz ordentlich ins Qualmen, denn hier waren Rätsel noch der erste und wichtigste Punkt der Tagesordnung. Nebenbei wurde auch noch viel Wert auf die Kletter- und Sprungpassagen gelegt. So werden diese wichtigen Spielelemente auch in dem heutigen Remake Tomb Raider - Anniversary Hauptaufgabe des Spielers sein. So müsst ihr die Lara-Croft-Üblichen Aufgaben lösen: Leg dort einen Schalter um, sammle verschiedene Gegenstände und Schlüssel ein und sollte mal ein Laufweg nicht vorhanden sein, schwinge dich in unzumutbare Höhen und klettere dich dort nach und nach voran. Ab und an warten aber auch noch etwas härtere Denkaufgaben auf ihn. Hier ist es eigentlich wichtig erst einmal den richtigen Anfang zu finde, der Rest des Rätsels löst sich dann fast schon von alleine und stellt dann kein Problem mehr da. Hier werden auch gerne einmal Rätsel mit Turnakrobatik vermischt, denn ohne Springen, Klettern und schwingen können viele Rätsel erst gar nicht gelöst werden. Obwohl es sich bei Tomb Raider Anniversary lediglich um ein Remake handelt, wurden dennoch Neuerungen in das gesamte Spielkonzept aufgenommen. So kann Lara nun auf einen Enterhaken zurückgreifen und somit kann sie nun größere Fallgruben überwinden, sich über Abgründe hinweg schwingen und mit Hilfe des Enterhakens an Felswänden entlang laufen. Diese ganzen Sachen waren im Originalen Ableger eben noch nicht der Fall. Zusätzlich könnt ihr auch mit den Haken verschiedene Plattformen und Säulen aus der Wand befördern.

    In den einzelnen Turnpassagen sollte man vor allem auf Zeitgefühl und Orientierungssinn zurückgreifen können, denn ohne dies könnt ihr die einzelnen Kletter- und Sprungeinschübe wirklich vergessen. Obwohl die Kontrollpunkte hier sehr gut verteilt sind, ist es dennoch ärgerlich wenn unsere Protagonisten in die Tiefe fällt und sich das Genick bricht und wir anschließend den kompletten Kletter-Abschnitt erneut spielen müssen. An manchen Abschnitten des Spiels müsst ihr zuerst eure Umgebung genau unter die Lupe nehmen, damit ihr wisst, wo sich Lara festhalten, hin springen und einhaken kann. Vor allem im späteren Spielverlauf wird euch einigen an Können abverlangt, denn dann sind die gesamten Kletterpassagen nicht mehr für das Auge so offensichtlich wie noch am Anfang des Spiels. Auch wenn sich an manchen Stellen wirklich Frust aufbauen kann, sollte man immer wieder durchatmen, denn man sollte immer die Areal genauer absuchen, so werdet ihr noch einige Medipacks, Geheimnisse, Artefakte und verschiedene Munition einsammeln. Auch wenn dies sehr motivierend ist, gibt es in Tomb Raider Anniversary das ein oder andere Manko. So ist die Steuerung zum einen wirklich perfekt gelungen und zum anderen sehr einfach gehalten, doch Dank der Kamera wird Lara euch hin und wieder nicht jeder Eingabe korrekt folgen können. Die Kamera ist wirklich hartnäckig und lässt sich nicht immer so ausrichten, dass der Spieler zufrieden gestellt werden kann und somit das Verlieren der Übersicht schon fast vorprogrammiert ist. Obwohl Lara eine Archäologin ist, hat sie komischer Weise nie einen Kompass oder eine Landkarte in ihrer Tasche, demnach kann man sich in riesigen Arealen sehr schnell verlaufen. So sollte man sich immer etwas suchen, woran der Spieler sich ungefähr orientieren kann.

    Um sich durch das Abenteuer zu schlagen dürfen Waffen und andere Verteidigungsmöglichkeiten natürlich nicht fehlen, denn nicht selten laufen euch Wölfe, Bären, Fledermäuse, Ratten oder sogar Dinosaurier über den Weg. Fans des originalen Spiels wird das automatische Zielen weiter geholfen haben, denn auch im Remake wird dieses System wieder von statten sein. Neu ist allerdings der Adrenalin-Modus. Hierbei muss der Gegner in Schach gehalten werden und nach kurzer Zeit beginnt der Kampf in Zeitlupe abzulaufen. Während der Zeitlupe hat Lara die Möglichkeit verschiedene Moves zu absolvieren, die sehr stark an die Matrix-Filme erinnern. Die KI der Tiere, die sich angriffslustig auf Lara stürzten, sollte man auf keinen Fall unterschätzen, denn diese Viecher wissen, wie sie sich wehren können. Solltet ihr einmal auf mehrere Gegner gleichzeitig stoßen, so werdet ihr schnell merken, dass diese auch einkreisen, damit ihr keine Chance habt zu entkommen, deshalb solltet ihr in Auseinandersetzungen immer in Bewegung bleiben. Nach jedem Kapitel wartet noch ein Bosskampf auf euch, den man nicht gerade auf die leichte Schulter nehmen sollte. Grundsätzlich muss hierbei immer ein bestimmtes Muster und Schema herausgefunden werden, wie man den Gegner am besten Schaden zufügen kann. Auch die Zwischensequenzen sollte man immer genau im Auge behalten, denn schnell entpuppt sich dieses als Quick-Time-Event. Im Großen und Ganzen wird deutlich, dass sie das Hauptaugenmerk der Entwickler auf die Rätseleinlagen und Geschicklichkeitsaufgaben gelegt hat. Eben genau so wie im Originalen Ableger. Zudem kann euch das Spiel auch ohne unzählige Gegner und Ballerabschnitten in Schach halten.
    Auch sind wieder einmal unzählige Boni zum frei schalten mit von der Partie. Dabei sind wieder einmal viele Galerien, Biografien der einzelnen Charakter, Musik, Kommentare und verschiedene Outfits frei zuschalten.

    Habt ihr einmal keine Lust das Spiel weiter zu spielen, weil euer Kopf gerade brummt, so könnt ihr auch das Anwesen von Lara Croft besuchen. Den ihre Villa ist größer als jemals zuvor. Hier bekommt ihr einen genauer Überblick über die Elemente der Steuerung. Allen Anfängern würde ich raten, erst einmal hier Stopp zu machen und sich mit dem Spielkonzept aus einander zu setzen. Alle Levels aus dem original Titel wurden Detail getreu übernommen, nur die Kulissen wurden der Zeit angepasst. So erwarten euch schicke Licht- und Schatteneffekte und ein gut gelungenes Design. Die längeren Strecken, die man zurück legen muss, wie zum Beispiel in Tempeln und Gräbern sind sehr detailreich und voller sauberer Texturen. Die Bewegungen und Animationen von Lara und ihren Gegner wurden auch noch einmal deutlich verbessert, so dass sie nun flüssig ineinander über gehen.

    Fazit

    Tomb Raider Anniversary schafft es erfolgreich auf die Xbox 360. Natürlich ist der Aha-Effekt bei weitem nicht mehr so groß, wie noch damals auf der Playstation 1, doch macht der Titel nahezu alles richtig und sorgt für vergnügliche Stunden. Optisch ist der Titel mittlerweile natürlich auch schon veraltet, doch das schmälert den Spielspaß in keinster Weise. Wer den ersten Teil damals verpasst hat, kann ihn nun ruhigen Gewissens auf der HD-Konsole nachholen.

    Negative Aspekte:
    Technik nicht mehr Up-to-Date, viele Trial and Error-Passagen, Kameraeinstellung oft nicht optimal, knapper Umfang, wenige Gegnertypen

    Positive Aspekte:
    Lara Croft, gute deutsche Synchronisation, gelungener Mix aus Action und Kletter-Passagen, nette Rätsel, Suche nach Reliquien und Schätzen motiviert bis zum Schluß, viele Boni und freischaltbare Extras, deswegen hoher Wiederspielwert

    Infos zur Spielzeit:
    GameFreakSeba hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Tomb Raider: Anniversary

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: GameFreakSeba
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Tomb Raider: Anniversary
    Tomb Raider: Anniversary
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Crystal Dynamics
    Release
    24.10.2007

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010102
Tomb Raider: Anniversary
Tomb Raider Anniversary: Einfache HD-Umsetzung oder gelungenes Remake ? - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Tomb-Raider-Anniversary-Spiel-39164/Lesertests/Tomb-Raider-Anniversary-Einfache-HD-Umsetzung-oder-gelungenes-Remake-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1010102/
25.07.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/oxm_t_tomb_raider_anniversary_01.jpg
lesertests