Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tombi: Urwaldjunge vs. Schweinebande - Leser-Test von pineline

    Tombi: Urwaldjunge vs. Schweinebande - Leser-Test von pineline Ich erzähle Euch nun von einem Videospiel für die Sony Playstation, welches einen nicht uninteressanten Genre-Mix beinhaltet, denn es sind in "Tobi" sowohl viele Elemente aus Jump and Runs als auch aus einem typischen Actionadventure enthalten. Wer mit solchen Spielen nichts anfangen kann, darf natürlich schnell weiterscrollen, allerdings finde ich, dass dieses Playstationspiel, welches ich im Jahr 1999 spielte, auch heute noch nicht ganz unerwähnt bleiben sollte. Die Zielgruppe für dieses Spiel dürfte meiner Ansicht nach gar nicht einmal so gering sein, denn es dürfte unterschiedliche Altersklassen ansprechen (auch die Jüngeren kommen aufgrund der gelungenen deutschen Übersetzung in den uneingeschränkten Genuss dieses Spiels) und eventuell ja nun auch den ein oder anderen Leser von Euch.

    Wie bei Hüpfspielen ja sehr oft der Fall, merkt Ihr hier schnell, dass vieles in Tombi erst einmal gerade auf die jungen Videospieler zugeschnitten ist, doch lasst Euch (damit meine ich die etwas älteren Spieler unter uns) zu Beginn des Spiels nicht zu schnell von der Aufmachung und der Geschichte abschrecken. Jedenfalls ist es in der Welt von Tombi augenblicklich vorbei mit der Ruhe, denn der Frieden wird durch eine einfallende Bande von Schweinen empfindlich gestört. Diese im wahrsten Sinne des Wortes "Schweinebande" haben es leider fertiggebracht, fast die gesamte Bevölkerung des einst friedlichen Fleckchens Erde einzuschüchtern und diese zudem mit gemeinen Flüchen belegt. Klar ist, dass dieser üble Zustand keinesfalls sehr lange andauern darf und damit kommen wir nun endlich ins Spiel. Wir sind Tombi, ein kleiner Junge aus dem Urwald und sind leider Gottes zunächst ebenfalls den magischen Künsten der Bande zum Opfer gefallen. Spätestens als uns diese gemeine Gruppierung unser heißgeliebtes Armband klaut, ist es vorbei mit unserer Selbstbeherrschung, wir revoltieren. Wir machen uns also auf, der fiesen Bande das Handwerk zu legen und ganz nebenbei natürlich auch deswegen, um unser Armband wiederzugewinnen. Das Abenteuer kann also beginnen.

    Zunächst einmal kommen typische Elemente aus gängigen Jump and Runs zum Tragen, denn als Tombi springen wir auf den jeweiligen Feind, beißen zu und werfen ihn dann weit weg. Schließlich sind wir durch den harten Urwald-Alltag schon früh gestählt worden und sind somit zu einem kräftigen jungen Burschen herangewachsen. Doch nicht nur im Nahkampf zeigen wir unser Talent, denn wir verfügen ebenfalls über eine ausgefeilte Wurftechnik im Umgang mit einem Morgenstern, mit diesem räumen wir ebenfalls viele lästige Gegner aus dem Weg. Als Urwaldbewohner verfügen wir aber über noch viel mehr Fähigkeiten, die uns in diesem Abenteuer auch zugute kommen. Wir sind nämlich beispielsweise auch noch in der Lage, uns im besten Tarzan-Stil durch das Gehölz zu schwingen und können auch steile Bergwände in Windeseile emporklettern. Im weiteren Verlauf des Spiels entdecken wir dann weitere teilweise sehr nützliche Gegenstände, so zum Beispiel eine Spezialhose mit der wir schneller laufen können oder auch sehr effektiven Waffen für den Nah- und auch den Fernkampf wie zum Beispiel einen sehr wirkungsvollen Bumerang. Ganz wichtig sind dabei die Schatztruhen, welche Ihr in diesem Abenteuer unbedingt finden solltet. Denn der Inhalt jener Truhen ist sehr oft äußerst nützlich, so könnt Ihr beispielsweise phasenweise noch schneller laufen oder Euch an andere Orte teleportieren lassen. Weitere interessante magische Gegenstände, speziell die Edelsteine, sorgen zudem für ordentlich Abwechslung, allerdings möchte ich jetzt nicht weiter im Detail auf jedes einzelne Item eingehen. Euer Ziel ist es jedenfalls, den Kontakt mit den Gegnern möglichst zu meiden, bei mehrfacher Berührung eines Feindes ist irgendwann einmal nämlich leider der Verlust eines Lebens fällig, auch das kennt Ihr sicher schon längst aus Hüpfspielen. Ihr fangt nach dem Verlust eines Lebens den Level wieder von vorne an, müsst allerdings die schon erledigten Sachen nicht noch einmal wiederholen, genau das hat mir besonders gut im Spiel gefallen.

  • Tombi
    Tombi
    Publisher
    Sony
    Release
    06.11.2000
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000925
Tombi
Tombi: Urwaldjunge vs. Schweinebande - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Tombi-Spiel-39151/Lesertests/Tombi-Urwaldjunge-vs-Schweinebande-Leser-Test-von-pineline-1000925/
18.10.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/tombi_a.jpg
lesertests