Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tony Hawk's Proving Ground im Gamezone-Test

    Langsam muss sich der Birdman mehr einfallen lassen, um gegen die Konkurrenz zu bestehen.

    Die Sonne geht über Baltimore auf, schafft es aber nicht ganz durch die ewig dicke Wolkendecke zu dringen, die die Stadt in dunkles Grau taucht. Tony Hawk, der Birdman selbst, nähert sich dessen ungeachtet fröhlich an diversen Dingen entlanggrindend in Richtung seines besten Spots, um wie jedes Jahr die Skater-Welt mit seinen Kunststücken in Erstaunen zu versetzen. Dort angekommen muss er aber eine erschütternde Entdeckung machen: Zum ersten Mal seit fast zehn Jahren steht ein neues Kid an der Ecke und zeigt ganz neue Tricks, an die er noch nie gedacht hat und die richtig gut ankommen. Vielleicht hätte er den Sommer doch ein paar neue Moves lernen sollen...

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Das fasst auch schon das Verhältnis von Activisions Tony Hawk: Proving Ground (in weiteren TH PG) zu Electronic Arts Skate. zusammen. Während Skate. Euch zeigt, dass ganz andere Wege möglich sind, um den Spaß des Skateboardfahrens auf den Bildschirm zu bringen, gibt sich TH PG etwas faul und versucht es zum wiederholten Male mit fast exakt der gleichen Formel, die vor so langer Zeit das Genre Extremsport revolutionierte.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Einen unbestreitbaren Vorteil hat das natürlich: TH PG macht immer noch eine ganze Menge Spaß. Während Euch Skate zwingt eine der steilsten Lernkurven aller Zeiten zu meistern, schickt Euch Tony mit einem eher schlichten Anfangssteuerungsschema auf das Brett und führt Euch nach und nach an die Kniffe heran. Hier werdet Ihr weit schneller aberwitzige Lines hinlegen, von denen selbst die namensgebende Legende nur träumen kann, während Ihr bei Skate. noch die ersten Flips übt.

    Wer schon mal ein TG-Spiel zuvor zu Gesicht bekam, wird sich auch bei TG PG sehr schnell zurechtfinden. Am Grundschema hat der Entwickler Neversoft nicht viel geändert, nur einige Details kamen dazu. Am nützlichsten dürfte der Aggro-Kick sein, ein schnelleres Schwungholen, das besonders bei Sprüngen Gold wert ist.

    Nail it!

    Großen Wert legt TH PG auf die "Nail the..."-Manöver, die teilweise auch schon auf TH 8 bekannst sein dürften. "Nail the Trick" erlaubt Euch nach wie vor in Zeitlupe mit den Analogsticks beide Beine getrennt zu bewegen und bestimmte harte Manöver und komplizierte Bewegungen auszuführen. "Nail the Grab" stellt so ziemlich das gleiche dar, diesmal aber mit beiden Armen für, Überraschung, tolle Grabs.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground "Nail the Manual" bietet dagegen ein richtig nette Idee. Hier kontrolliert Ihr über Gewichtsverlagerung der Beine das Board selbst und könnt es so positionieren, dass Ihr es in einer bestimmten Position, z.B. zwei Rädern landet. So weit so gut, leider beginnt die schlechte Ausführung an der Stelle, wo die Kamera das Board fixiert und nicht den Skater. So lässt sich kaum erkennen wie das Brett zu Skater und Untergrund steht und lediglich ein sanftes Rumbeln des 360-Pads verrät Euch das richtige Timing.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground So schick die Ausführung, mal abgesehen von den Hakeligkeiten bei Nail the Manual, auch funktioniert, ein paar Makel hat das System in seiner Gesamtheit doch. Zunächst einmal dürften alle, die diese Tricks im Vorgänger lernten, verwirrt sein, dass Sie sie nicht sofort ausführen können. Ihr müsst einfach warten, bis die Story Euch diese Moves zeigt und erst danach könnt Ihr sie nutzen. Davon abgesehen stellen alle Nails durch die Zeitlupe eine Pause im sonst nach wie vor extrem schnellen Spielablauf dar, die Ihr meist schon wegen des Aufwandes nicht beim Freestyle in Kauf nehmen werdet.

    Build it!

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Einen ganz ordentlichen Eindruck macht dagegen das Bastelfeature für eigene Kurse. Euch steht ein recht großes Repertoire an Rampen, Brettern und Krams, den malt halt so braucht, zur Verfügung, um beeindruckende Stunts zu basteln. Platzieren lässt sich das alles wunderbar einfach mittels eines eingebauten und jederzeit auf Knopfdruck aufrufbaren Editors der Euch glücklicherweise nicht zwingt, das Spiel zu verlassen. Dieses Auto sieht verlockend aus? Schnell eine Ramp davor, eine Stange für den Grind darüber und fertig ist die Laube! Das dauert mit ein bisschen Übung und einem Blick für Gelegenheiten ca. 30 Sekunden und macht erstaunlich viel Spaß. Lediglich das verlegen von Rails sollte dringend optimiert werden und die Positionierung von Kameras für Foto-Stunts bedarf einiger Übung.

    Work it!

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Auch am Storyaufbau wurde ein wenig geschraubt. Statt einer einzelnen fortlaufenden Story, die Euch zwingt, etwas Bestimmtes zu schaffen bevor es irgendwie weitergeht, dürft Ihr nun jederzeit aus drei Skaterkarrieren wählen, die Ihr nach Lust und Laune weiterverfolgt. Dummerweise leiden alle drei Plots darunter, dass Ihre Hauptcharaktere fast genauso enervierend sind, wie die eigene Figur und, weit schlimmer, die Plots schlicht und ergreifend unglaublich uninspiriert und öde daherkommen.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Grundsätzlich hatte man die richtige Idee, indem man dem Hardcore-Pfad gutes, altes Oldschool-Skating vorsetzt, den Rigger jede Menge wilde Stunts bauen lässt und der Carreer-Weg sich komplett um beeindruckende Moves dreht. Die Ausführung leidet unter einer Mischung aus schlichter Langeweile ob der massiven Stereotypen, einigen frustrierend schweren Aufgaben und dem permanenten Gefühl, dass hier nichts Besonderes passiert. Alles, was Euch abverlangt wird, gab es schon mal. Und es wird noch einmal heruntergebetet.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Springt hier rüber, legt einen extralangen Grind hin, vollführt ein paar Tricks in den "Nail the Irgendwas" - Modi. Spaß macht das schon, nur halten sich die Unterschiede zu dem, was Ihr in den acht Vorgängern schon vollbrachtet in sehr argen Grenzen. Bei anderen Serien mit wenig Möglichkeit zur Innovation lässt sich sicher auch dieses Phänomen beobachten, besser wird es dadurch nicht. Und schon gar nicht durch die Tatsache, dass Skate. Euch vor kurzen erst zeigte, dass Veränderung denk- und auch machbar ist.

    Prove it!

    An anderen Stellen hinterlässt TH PG den schalen Eindruck hinterherzuhinken. Das beste Beispiel dafür ist wohl der an sich sehr gelungene Rekorder-Modus. Eure aufgenommenen Tricks lassen sich in einem gewissen Rahmen brauchbar editieren, abspeichern und mit der Welt teilen. So weit, so gut. Das Problem besteht darin, dass Ihr die Kamera VOR dem Stunt aktivieren müsst.

    Tony Hawk's Proving Ground Tony Hawk's Proving Ground Die besten Manöver gelingen nur selten auf Abruf und während Skate Euch die Möglichkeit gab grundsätzlich und immer die letzten 60 Sekunden abzurufen und zu speichern, legt Ihr bei TH PG einen Stunt hin und er ist erst einmal verloren. Ihr rätselt, wie Ihr diese Line hingelegt habt, versucht sie vor der Kamera zu wiederholen, aber der Moment kommt nicht wieder. Pech gehabt. Ich fing einen Fisch, der war soooo groß. Warum glaubt mir keiner...

    Ansonsten glänzt der Onlinemodus, nicht zuletzt durch die extrem leichte Zugänglichkeit im jederzeit aufrufbaren Optionsmenü. Ihr kommt in der Story grad nicht weiter? Einfach Pause drücken und sich Online ein wenig austoben! Dafür bieten sich Euch sieben bekannte Modi wie Score Challenge und Track Attack, neu dazugekommen sind Nail the Trick und das ausgesprochen unterhaltsame Skate the Line. In letzterem stellt Ihr eine bestimmte Line zusammen und jagt dann nach der besten Combo.

  • Tony Hawk's Proving Ground
    Tony Hawk's Proving Ground
    Developer
    Neversoft Entertainment
    Release
    12.10.2007

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991535
Tony Hawk's Proving Ground
Tony Hawk's Proving Ground im Gamezone-Test
Langsam muss sich der Birdman mehr einfallen lassen, um gegen die Konkurrenz zu bestehen.
http://www.gamezone.de/Tony-Hawks-Proving-Ground-Spiel-39358/Tests/Tony-Hawks-Proving-Ground-im-Gamezone-Test-991535/
13.11.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/StevieWilliams.jpg
tests