Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tony Hawk's Underground 2 im Gamezone-Test

    Tony ist wieder da! Diesmal mit tatkräftiger Unterstützung von Bam Margera und seinen Jackass-Kollegen.

    Jackass meets Tony Hawk's Pro Skater

    Nicht nur die alljährlichen Neuauflagen aus dem Hause EASports sind so sicher wie das Amen in der Kirche, sondern auch Activision veröffentlicht jeden Herbst aufs Neue einen weiteren Teil der mittlerweile unsterblichen Tony Hawk-Serie. Und tatsächlich sind auch dieses Jahr wieder genügend interessante Neuerungen und Features enthalten, die einen Kauf durchaus rechtfertigen könnten.

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 (oder kurz THUG 2) weicht alleine schon in Sachen Präsentation deutlich vom Vorgänger ab: Erlebte man in dessen Storymodus noch eine recht glaubhafte Geschichte vom talentierten Skater, der auszog um die Welt mit seinem Können zu erobern, überrascht THUG 2 mit einer sehr ungewohnten Portion "Jackass" und jeder Menge skurriler Typen und Vehikel. Besonders die in Echtzeitgrafik dargestellten Zwischensequenzen erinnern stark an MTV's Erfolgsserie, denn zu großen Teilen spielen Bam Margera und seine Freunde aus Jackass die eigentliche Hauptrolle. Mit dabei sind weltweit bekannte Trash-Stars wie Bam's haariger Vater Phil, Wee-Man und natürlich Vollchaot Steve-O. In der zentralen World Destruction Tour ziehen die Hobbystuntmen dann auch genau das durch, was man von ihnen erwartet: Eine von derben Sprüchen begleitete Zerstörungstour rund um die Welt, garniert mit jeder Menge übertriebener Gewalt gegen sich selbst. Aber auch der reichlich verjüngt wirkende Titelheld Tony Hawk ist wieder mit dabei, er tritt nämlich gegen das Team von Bam an und muss für den Sieg mit seinen Leuten jede Menge Punkte sammeln. Die acht Stationen der Tour bieten wie immer knackig und höchst trickreich gestaltete Levels, welche rund um den Globus verteilt wurden. Sogar unsere Hauptstadt Berlin ist mit dabei, aber auch ein Ausflug ins sonnige Spanien oder Australien steht mit auf dem Programm.

    Alles was Rollen hat darf mit auf die Piste

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Wie immer gilt es auch diesmal möglichst viele Zielvorgaben des Spiels zu erfüllen, um somit eine weitere Station der Tour freizuspielen. Neu ist, dass ihr nicht nur mit eurem selbst erstellten Charakter auf Punktejagd gehen könnt, sondern auch in jedem Level mit einem vorgegebenen Skaterprofi, einem geheimen Charakter und einem lokalen Gaststar eigene Ziele erfüllen könnt. Diese jederzeit per Knopfdruck einwechselbaren Charaktere garantieren eine dicke Portion Abwechslung, denn ganz besonders der geheime Charakter glänzt in jedem Level mit einem anderen abgefahrenen Vehikel. Da wäre zum Beispiel Paulie "Wheel of Fury" Ryan, der mit seinem Rollstuhl nicht nur schnell ist, sondern auch so einige Tricks auf Lager hat. Aber auch Knalltüte Steve-O ist auf einem motorisierten Plastikbullen unterwegs und veranstaltet damit erwartungsgemäß jede Menge Chaos. Die Steuerung dieser teilweise sehr skurrilen fahrbaren Untersätze ist allerdings eher suboptimal ausgefallen, in den meisten Fällen wünscht man sicht schnell wieder das Skateboard unter den Füssen herbei. Die meisten Ziele wurden übrigens in Sachen Schwierigkeitsgrad wieder um ein gutes Stück nach oben geschraubt, man benötigt nun um einiges mehr Anläufe als im Vorgänger - selbst auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad.

    Große und kleine Neuerungen

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Es gibt aber noch weitere Neuerungen in diesem Teil der Serie zu vermelden: So könnt ihr nun nicht nur per "Sticker Slap" Wände und Gegenstände verzieren oder zerstören, sondern sogar zur ausgewachsenen Spraydose greifen. Neversoft hat sich diesmal ein wenig bei Segas "Jet Set Radio" inspirieren lassen und diverse Graffiti-Aufgaben integriert. Per Tastendruck verpasst ihr der Umgebung eure Tags und müsst in einigen Aufgaben sogar riesige Graffitis an die Wände sprayen. Damit die auch ordentlich aussehen, hat man sich echte Stars der Szene ins Boot geholt und wer sich für die bunte Straßenkunst begeistern kann, findet in THUG 2 eine ganze Reihe an tollen Kunstwerken. Auch neu ist die Möglichkeit mit Gegenständen um sich zu werfen, diese werden per Knopfdruck aufgenommen und können dann jederzeit auf Passanten oder andere Ziele losgelassen werden. Um einiges wichtiger ist da allerdings der neue Fokus-Modus, welcher bei voller Spezialanzeige per Knopfdruck ausgelöst werden kann. Einmal aktiviert, läuft das Spiel während der nächsten Combo bis zu dreimal für 15 Sekunden in Zeitlupe ab. Somit lassen sich ganz besonders schwere Grinds oder Manuals ohne Probleme halten und natürlich Unmengen an Punkten erzielen. Sobald man den Dreh mit diesem neuen Feature einmal raus hat, möchte man es nicht mehr missen. Die letzte große Neuerung ist der Freakout, welcher einen virtuellen Wutanfall darstellen soll. Wenn es euch wieder einmal nach einer wunderschönen Combo frühzeitig umhaut, könnt ihr durch schnelles Drücken der Grind-Taste einen Freakout-Bonus erwirtschaften, mit dem sich dann sofort eine neue Combo starten lässt.

    Die restlichen Manöver und Inhalte des Spiels sind vollständig aus dem Vorgänger übernommen worden, es darf also auch diesmal wieder fleißig geklettert und gehangelt werden. Da viele Aufgaben auf diese Art der Fortbewegung im Stil von Lara Croft bauen, müsst ihr nicht selten zu Fuß durch die Areale laufen und wie ein Bergsteiger auf sehr verwinkelte Gebäude klettern. Wie schon im Vorgänger ist die Steuerung zu Fuß nicht unbedingt ein Glanzstück, die Spielfigur bewegt sich leider immer noch viel zu ruckartig und unpräzise. Angenehm ist allerdings, dass auch diesmal die früher sehr zentralen Eigenschaftspunkte ganz automatisch durch das Ausführen bestimmter Tricks aufgebessert werden. Um herauszufinden welcher Trick welche Eigenschaft verbessert, könnt Ihr einfach im Pausemenü nachsehen.

    Skaten wie in alten Zeiten

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Einen ganz besonderen Bonus, welcher vielmehr die andere Hälfte des Spiels ausmacht, hat man in Form des Classic-Mode integriert. Hier gelten noch die altbekannten Regeln der ersten Serienteile, also innerhalb von zwei Minuten diverse Highscores knacken, die Buchstaben S-K-A-T-E oder C-O-M-B-O sammeln oder auch das Finden des berühmten, versteckten Tapes. Hier werden auch die Eigenschaftspunkte wieder nach dem alten Prinzip gehandhabt, ihr müsst das Können eures Skaters also erst nach und nach aufbessern. Der Classic-Mode bietet nicht nur die acht Levels aus dem zentralen Storymodus, sondern wartet mit sechs weiteren, neu veröffentlichten Levels aus den guten alten Zeiten auf. Für langjährige Fans der Serie sicherlich ein regelrechtes Geschenk der Entwickler. Aber auf echte Fans und wahre Profis warten natürlich noch eine ganze Menge weiterer, freispielbarer Charaktere, Filme und Level, die ihr hauptsächlich mit dem erfolgreichen Abschluss der Storymissionen erhaltet.

    Mach's dir selbst!

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Auch die aus dem Vorgänger bekannten und von uns hoch gelobten Mach-die-Modi sind wieder mit dabei: Hier kann man wie gewohnt den eigenen Skater, Park oder Trick erstellen und zusätzlich noch eigene Zielvorgaben kreieren. Die PS2-Onliner genießen in diesem Zusammenhang sogar die fantastische Möglichkeit eigene Schöpfungen online zu stellen oder aber auch die der anderen Spieler herunterzuladen. Der Anzahl der dadurch spielbaren Skaterparks sind somit keine messbaren Grenzen gesetzt, auch wenn man sich wahrscheinlich zum Großteil mit den Original-Maps von Neversoft beschäftigen wird.

    Online gibt Großmeister Hawk erst richtig Gas

    Wo wir doch gerade beim Thema Online sind: Auch dieses Jahr bleibt die Online-Funktionalität des Spiels den PS2-Besitzern vorbehalten. Die haben gut Lachen, denn neben dem innovativen Bildupload des eigenen Gesichts per EyeToy oder Email ist auch noch eine verschwenderische Vielzahl an Online-Spielmodi enthalten. Nach satten 13 verschiedenen Regelvorgaben kann man hier gegeneinander oder auch im Team miteinander spielen. Neu sind dieses Jahr "Elimiskate", einem Spielmodus wo man alles nur nicht Letzter werden darf und "Schnitzeljagd", bei der ihr in der Vorrunde fünf Münzen in den Levels verstecken müsst und schließlich in der Hauptrunde die eigenen und die eurer Mitstreiter finden müsst. Das Onlinespiel mit THUG 2 ist wirklich ein Erlebnis, auch aus dem einfachen Grund, dass bereits jetzt genügend Spieler online sind um nächtelang vor dem Fernseher sitzen zu können. Für manche dürfte alleine schon dieser überaus gelungene Part des Spiels einen Kaufgrund darstellen. Warum Activision aber immer noch nicht erkennen will, dass Xbox Live ein großartiger Onlineservice ist, der es absolut verdient hat unterstützt zu werden, bleibt uns ein Rätsel. Der Onlinemodus ist in diesem Teil so stark wie nie, weshalb die PS2-Version auch einen deutlichen Wertungsvorteil hat. Wir sind auf jeden Fall ziemlich enttäuscht davon, dass auch dieses Jahr lediglich die PS2-Konsoloeros online gehen können und den Xboxern somit ein ganz wichtiger und nicht gerade kleiner Teil des Spiels vorenthalten wird. Schämt euch, Activision und Neversoft!

    Neues Tony - alte Grafik

    Tony Hawk's Underground 2 Tony Hawk's Underground 2 Ok, ok, wir geben uns endlich geschlagen. Es macht einfach keinen Sinn mehr bei jedem Tony Hawk-Test nach einer neuen Grafikengine zu schreien, die Leute von Neversoft wollen oder können sich wohl in technischer Hinsicht einfach nicht verbessern. Zwar hat man auch diesmal ein paar zusätzliche Effekte eingebaut, im Kern scheint der grafische Motor dieses Spiels immer noch aus dem ersten Teil zu stammen. Zwar wird ganz gut kaschiert, aber an manchen Stellen oder bei bestimmten Kamerawinkeln sind die extrem matschigen Texturtapeten einfach nicht zu übersehen. Auch die Gesichter der Akteure sind alles andere als realitätsnah, Wee-Man erkennt man lediglich daran, dass er sehr klein ist und Tony Hawk sieht in Realität auch irgendwie ganz anders aus. Klar, der Sparkurs in Sachen Optik erspart dem Spiel so ziemlich jeden Ruckler und sorgt auch dafür, dass es auch auf allen Konsolen gleichwertig aussieht. Außerdem haben sich die eingeschworenen Fans der Serie, zu denen ich mich natürlich auch zähle, mittlerweile irgendwie an den optischen Durchschnittsbrei gewöhnt. So weiß man zumindest bereits jetzt, wie das nächste Spiel der Serie aussehen wird.

    Eine grafische Änderung hat es aber doch im Vergleich zum Vorgänger gegeben: Vieles ist in den Levels nun um einiges heller und vor allem auch bunter geworden. Man könnte fast schon von einem Comic-Look sprechen, aber auf jeden Fall ist bei diesem Tony der Realismus auch in grafischer Hinsicht flöten gegangen. Einige Fans werden dies begrüßen, andere wiederum nicht - Geschmacksache halt.

    Doch was ist bei Tony Hawk's Spielen mindestens so wichtig wie die Ollie-Taste? Richtig, der Soundtrack. Der ist auch diesmal allererste Sahne und bietet eine hervorragende Mischung aus typischen Sk8ter-Punkrock über fetten HipHop der Graffiti-Szene bis hin zu echten Klassikern von Johnny Cash, The Doors oder sogar Frank Sinatra. Auch der deutsche Star-Rapper Kool Savas ist auf dem Soundtrack mit einem eigenen Song vertreten.

    Tony Hawk's Underground 2 (XB)

    Singleplayer
    8,4 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    klassisches und unsterbliches Tony-Gameplay
    neuer und gelungener Classic-Mode
    viel Abwechslung in den toll gestalteten Levels
    sehr lange Spielzeit
    tolle Graffiti-Artworks
    keine Unterstützung von Xbox Live!
    ohne Online-Modus weniger Langzeitmotivation
    nichts für Leute mit Jackass-Allergie
    noch unrealistischer als die Vorgänger
    grafisch langsam wirklich veraltet
  • Tony Hawk's Underground 2
    Tony Hawk's Underground 2
    Release
    04.10.2004

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990020
Tony Hawk's Underground 2
Tony Hawk's Underground 2 im Gamezone-Test
Tony ist wieder da! Diesmal mit tatkräftiger Unterstützung von Bam Margera und seinen Jackass-Kollegen.
http://www.gamezone.de/Tony-Hawks-Underground-2-Spiel-39362/Tests/Tony-Hawks-Underground-2-im-Gamezone-Test-990020/
08.10.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/10/TV2004100815124400.jpg
tests