Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Top Spin 4 im Gamezone-Test

    Gelegenheitsspieler ohne große Ansprüche können einen Blick riskieren, der Rest kann die Wii-Umsetzung einfach ignorieren.

    Ganze drei Jahre mussten sich Fans der Sportart Tennis und der Simulation Top Spin gedulden, um endlich wieder in den Genuss eines neuen Ablegers der Sportspielereihe zu kommen. Ein für heutige Verhältnisse doch sehr langes Veröffentlichungsintervall. Aber alles hat natürlich seine Gründe und einer für diese Wartezeit wird wahrscheinlich der Entwicklerwechsel von PAM Development hin zu den Mafia-Machern 2K Czech bzw. den Wii-Spezialisten 2K China gewesen sein. Und immer wenn neue Mannen sich am Source eines bisher guten Spieles versuchen, somit natürlich auch ihre etwas anderen Vorstellungen und Ideen einbringen, schellen in der Fangemeinde die berühmten Alarmglocken. Müssen wir uns jetzt auf etwas total Neues einstellen? Hat sich das Spielprinzip geändert? Verliert Top Spin gar seine realistische Ausrichtung?

    Erobere den Center Court

    Top Spin 4 Top Spin 4 Müssen wir uns spielerisch auf etwas total Neues einstellen? Nein. Hat sich das Spielprinzip geändert? Nochmals Nein. Und verliert Top Spin vielleicht sogar seine realistische Ausrichtung? Zum dritten mal ein klares Nein. Es mag einen Entwicklerwechsel gegeben haben, am Gameplay von Top Spin 4 werdet ihr diesen aber nicht wirklich ausmachen können. Nach wie vor basiert der spielerische Erfolg der Sportspielereihe aus dem Hause 2K Sports darauf, dass sie sich voll der Simulation verschrieben hat. Simulation bedeutet immer Tiefe, Simulation bedeutet aber auch meist sehr viel Einarbeitung. Mag die Steuerung noch so intuitiv sein, sie muss trotzdem erst erlernt werden. Umso schöner ist es, dass man sich nach dem erstmaligen Start der DVD bzw. BluRay nicht allein in einem schnöden Menü, sondern eben in der sogenannten Top Spin-Akademie wiederfindet, in welcher einem die gesamte Palette der Möglichkeiten Schritt für Schritt über anfangs simple, im späteren Verlauf dann aber immer kniffligere Übungen beigebracht wird.

    Wie gehabt, ist eine der größten Stärken von Top Spin, die enorm umfangreiche und vor allem sehr genaue Steuerung. Keine andere Tennisumsetzung legt so viel Wert darauf, dass man eben nicht nur stupide irgendwelche Buttons drückt, sondern sich jeden Schlag mehr oder weniger vorher schon genau überlegt. Schlagstärke, Schlag-Timing, Schlagrichtung und die eigene Spielerposition, all das nimmt eine enorm wichtige Rolle ein. Macht man bei einem dieser für einen erfolgreichen Ballwechsel entscheidenden Punkte einen Fehler, dann wird der Return entweder zu kurz, zu lang, zu unplatziert oder, noch schlimmer, man befördert den Ball via Schlägerrahmen und dem entsprechend realistischen Geräusch in die obersten Zuschauerränge. Realismus pur. Trotzdem wird der Titel deshalb nie wirklich unfair oder unbeherrschbar. Ganz im Gegenteil, durch die irgendwie absolut durchdachte Steuerung ist man eigentlich schon nach wenigen Minuten in der Lage sich Erfolg um Erfolg zu erkämpfen. Kaum zu erwähnen braucht man wohl, dass ins Gameplay von Top Spin 4 praktisch jede Schlagart eingearbeitet wurde. Ob nun Flat, Topspin oder Slice, ob nun harter oder Spin-Aufschlag, ob nun Stopball oder Lob, wer Tennis kennt oder es sogar in der Realität spielt, der wird sich im aktuellen Ableger von 2K Sport absolut heimisch fühlen.

    Ebenfalls sehr gute Arbeit liefern die Entwickler bei der integrierten KI ab. Vor allem in den höheren Schwierigkeitsgraden und im späteren Karriereverlauf fordern die von der CPU-gesteuerten Spieler von euch praktisch alles ab. Abfordern ist in diesem Zusammenhang übrigens ziemlich wörtlich zu nehmen, weil ihr den Ausdauerverlust eueres Spielers während eines Matches nicht nur optisch als farbige Leiste sehen könnt, sondern ihn auch wirklich spürt. Absolut genial, wie es bei langen Ballwechseln oder eben in den späteren Sätzen aufgrund der schwindenden Kräfte immer schwieriger wird, bestimmte Bälle zu erreichen.

    Insgesamt zieht Top Spin sowieso seine Faszination aus den enorm spannend inszenierten, sich nie wirklich gleichenden und teilweise ewig langen Ballwechseln. Gerade auch, wenn man sich gegen einen Freund auf den virtuellen Court begibt, spielt der Titel seine spielerischen Stärken komplett aus - übrigens realen Schweiß inklusive. Lieber einen Mantel des Schweigens werfen wir über die kaum nutzbare (PS3-)Move- und die nicht vorhandene (Xbox360-)Kinect-Unterstützung, da widmen wir uns doch lieber dem Thema Bedienung auf der Wii. Selbige ist bei Top Spin 4 komplett auf die Bewegungssteuerung über Nunchuck und Remote ausgelegt. Eine Unterstützung von Wii MotionPlus gibt es ebenso wenig, wie die Möglichkeit, das Ganze eventuell über den Classic Controller zu steuern. Und so ist es auch irgendwie nicht verwunderlich, dass das Gameplay in punkto Genauigkeit, Umfang an Möglichkeiten und Tiefgang dem auf Next-Gen gebotenen kaum das Wasser reichen kann. Dies könnte man aber zur Not noch schmerzen, viel schlimmer ist da schon der Umstand, dass die Bewegungserkennung dermaßen ungenau arbeitet, dass die meisten Aktionen eher auf Glück als auf wirkliches Können beruhen. Positiv ist aber nach wie vor, dass sich trotz der vorhandenen spielerischen Mängel hin und wieder dieser spezielle Effekt, dieses spezielle "wie auf dem Tennisplatz"-Gefühl einstellen kann. Und im Multiplayer vor einer Konsole ist der Titel auf der Wii sowieso unschlagbar, weniger jetzt wegen des besonderen Tiefgangs, sondern viel mehr wegen des enormen Spaßes sich gegen einen menschlichen Gegner zum Sieg zu "fuchteln".

  • Top Spin 4
    Top Spin 4
    Publisher
    2K Games
    Developer
    2K Games
    Release
    18.03.2011

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993216
Top Spin 4
Top Spin 4 im Gamezone-Test
Gelegenheitsspieler ohne große Ansprüche können einen Blick riskieren, der Rest kann die Wii-Umsetzung einfach ignorieren.
http://www.gamezone.de/Top-Spin-4-Spiel-39446/Tests/Top-Spin-4-im-Gamezone-Test-993216/
23.03.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/03/TS4Screen25.jpg
tests