Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Trauma Center: Under the Knife im Gamezone-Test

    Ihr wollt selbst einmal im OP das Skalpell schwingen? Trauma Center macht's möglich!

    Auf dem Nintendo DS durften schon Hunde gestreichelt, Rennen bestritten, Bösewichte überwältigt, Sterne gesucht, Puzzles gelöst, Zombies gemetzelt und viele andere Dinge erlebt werden. In Japan wird auf dem Touchscreen sogar fleißig gekocht, das Gehirn trainiert oder eine Sprache erlernt. Bei all diesen skurrilen Konzepten darf eines natürlich nicht fehlen - eine Arzt-Simulation. "Mit Trauma Center: Under the Knife" wird diese Lücke geschlossen und jeder selbst erkorene Hobby-Arzt kann seine Neigungen endlich ausleben. Ganz ohne das nervige Pauken fürs langjährige Medizin-Studium, dürft ihr euch das Skalpell schnappen und nach Lust und Laune Leute operieren. Wir haben für euch den OP betreten und diesen etwas anderen Titel auf Herz und Nieren untersucht.

    Trauma Center: Under the Knife Trauma Center: Under the Knife Wir schreiben das Jahr 2018. Dr. Stiles, ein junger, aufstrebender Arzt wird im Hope Krankenhaus von Angeles Bay eingesetzt. Er ist noch ganz grün hinter den Ohren, da er gerade erst sein praktisches Jahr abgeschlossen hat. Mit der Unterstützung gut ausgebildeter Krankenschwestern leitet er Operationen und hilft den Menschen nach bestem Gewissen. Viele Krankheiten, die noch vor wenigen Jahren als unheilbar galten, sind nun kaum eine Bedrohung mehr. Ob AIDS oder Krebs, die Forschung ist mittlerweile soweit voran geschritten, dass man nahezu alles erfolgreich heilen kann. Doch eines gibt es leider, was der Menschheit schwer im Magen liegt - die Seuche GUILT (Generelle Utropin Immun Latenz Toxizität). Es ist kaum etwas über diese Krankheit bekannt, sodass selbst die obersten Ärzte ratlos sind, wie sie behandelt werden muss. Wilde Spekulationen gehen davon aus, dass es sich bei GUILT nicht um eine natürlich auftretende Krankheit, sondern um eine biologische Waffe handeln könnte. So denkt zumindest Caduceus International. Dies ist eine halboffizielle Organisation, welche unheilbare Krankheiten erforscht und sich gegen den medizinischen Terrorismus stellt. Sie sind die Einzigen, die von der Existenz der Seuche GUILT wissen. Vor der Öffentlichkeit wurde das bisher erfolgreich abgeschottet. Aufgrund der außergewöhnlichen Fähigkeiten von Dr. Stiles wird Caduceus International auf den jungen Arzt aufmerksam. Schon sehr bald beschränkt sich sein Aufgabenbereich nicht mehr ausschließlich auf gewöhnliche Operationen, sondern geht weit darüber hinaus...

    Dr. Stiles, bitte in den OP!

    Trauma Center: Under the Knife Trauma Center: Under the Knife Das Herzstück des Spiels sind natürlich die unterschiedlichen Operationen. Das Schema läuft immer gleich ab: Ein Patient wird eingeliefert und möchte, dass ihr seine Wehwehchen behandelt. Vor der OP wird der Fall genau besprochen. Was gibt es zu tun, auf was muss geachtet werden und wie geht man vor? Dies geschieht in Form eines Briefings. Tauscht euch kurz mit Kollegen und der assistierenden Schwester aus und schon kann es losgehen. Die Operationen verlaufen von Fall zu Fall natürlich unterschiedlich, aber einige Handgriffe gehören zum Standardrepertoire. Die Ausrüstung, die euch zur Verfügung steht bleibt stets die gleiche. Ihr müsst für sämtliche Eingriffe mit zehn Instrumenten hantieren: Dem Laser, antibiotischem Gel, der Drainage-Pumpe, einer Zange, dem Scanner, Nadel und Faden, der Spritze, dem Verband und schließlich dem Skalpell und euren eigenen Händen.

    Trauma Center: Under the Knife Trauma Center: Under the Knife Wie genau diese Werkzeuge zum Einsatz kommen, wird am folgenden Beispiel deutlich. Zunächst werden wir von der Schwester über die Lage aufgeklärt: Der Patient Elliot Cox klagt seit etwa einem Monat über Beschwerden. Seitdem hustet er Blut und bekam auch Probleme beim Atmen. Da er ein Rocksänger ist hat sich vermutlich ein Polyp aufgrund der angestrengten Bronchien gebildet. Offensichtlich blutet er bereits. Wir nutzen einen Vernebler, aber sein Zustand verschlechtert sich. Es besteht keine Lebensgefahr, aber hinsichtlich seiner Karriere ist es ernst genug. Wir haben zwei Hauptziele: Das Absaugen des überschüssigen Blutes und das Entfernen des Problembereichs (Polypen-Anhäufung in der Luftröhre) mit dem Laser. Wir benötigen außerdem eine Vergrößerung.

    Das Operieren

    Trauma Center: Under the Knife Trauma Center: Under the Knife Die OP beginnt. Zunächst muss der obere Brustbereich unter dem Hals desinfiziert werden. Dazu wird auf das Symbol für das antibiotische Gel getippt, um dieses schließlich auf eine gestrichelte Linie zu schmieren. Ein kurzes Geräusch und die Bemerkung "ok" sagen uns, dass es reicht. Nun tippt man auf den Skalpell und setzt diesen entlang der gestrichelten Linie an, um sie nachzufahren. Auch hier wieder eine Bemerkung von "cool" bis "schlecht" je nachdem wie schnell und sorgfältig gearbeitet wurde. Diese Bewertungen werden immer nach einer erfolgten Handlung abgegeben. Der Patient ist nun offen. Man sieht direkt auf die Luftröhre und ihre stark blutende Membran. Dagegen muss natürlich etwas getan werden. Mit Hilfe des Scanners wird die betroffene Stelle vergrößert. Zunächst müsst ihr das Blut dräniert, um die Polypen freizulegen. Hierzu benötigt man die Drainage-Pumpe. Mit dem Stylus wird das Blut vorsichtig abgesaugt. Ist das geschafft, entdeckt man die Polypenanhäufung, welche es mit dem Laser herauszubrennen gilt. Schnappt euch den Laser und fahrt mit dem Stylus über die Polypen. Dummerweise fängt es nun immer wieder an zu bluten. Also stets die gleiche Prozedur: Absaugen, Lasern, Absaugen, Lasern. Wenn alle Polypen verbrannt wurden, müssen sie mit antibiotischem Gel desinfiziert werden und es ist geschafft. Doch was ist das? An anderen Stellen treten ebenfalls Blutungen auf. Also wieder vergrößern, absaugen, lasern und desinfizieren. Sind alle Problemstellen versorgt, muss der Patient wieder zugenäht werden. Dazu wird Nadel und Faden ausgewählt und die Wunde per Stylus im Zickzack vernäht. Abschließend nochmals antibiotisches Gel auf die Narbe pinseln und schließlich noch einen Verband darüber ziehen. Fertig! Operation erfolgreich! Im Anschluss bekommt ihr eine Gesamtwertung, die sich in einem Rang äußert. Z.B. A - Senior Arzt oder C - Jung-Arzt. Es kommt dabei auf die Schnelligkeit, Genauigkeit und Fehlerlosigkeit an. Achtet außerdem immer auf den Puls des Patienten, denn dieser darf auf keinen Fall auf Null fallen. Bei zu vielen Fehlern misslingt die OP und muss nochmals bestritten werden. Neben dem Operieren wird unser Herr Doktor später aber auch noch mit ganz anderen Aufgaben konfrontiert. Im Kampf gegen den Terrorismus gilt es beispielsweise auf einer Tagung eine Bombe zu entschärfen. Solche Aktionen sorgen für ein wenig Abwechslung zum OP-Alltag.

  • Trauma Center: Under the Knife
    Trauma Center: Under the Knife
    Publisher
    Nintendo
    Release
    27.04.2006

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hospital Gigant Release: Hospital Gigant Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Emergency 2012 Release: Emergency 2012 rondomedia GmbH , Quadriga Games
    Cover Packshot von Harvest Moon Release: Harvest Moon Nintendo , Natsume
    Cover Packshot von Die Sims 3 Release: Die Sims 3 Electronic Arts , Maxis
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990803
Trauma Center: Under the Knife
Trauma Center: Under the Knife im Gamezone-Test
Ihr wollt selbst einmal im OP das Skalpell schwingen? Trauma Center macht's möglich!
http://www.gamezone.de/Trauma-Center-Under-the-Knife-Spiel-39738/Tests/Trauma-Center-Under-the-Knife-im-Gamezone-Test-990803/
07.06.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/06/1_3__120531135903.jpg
tests