Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Turok 2: Seeds of Evil - Die Dinosaurier schlagen wieder zu - Leser-Test von Killer007

    Turok 2: Seeds of Evil - Die Dinosaurier schlagen wieder zu - Leser-Test von Killer007 Turok, der Dino-Jäger, muss erneut den Untergang der Welt verhindern. Die Dinosaurier stürmen vor, töten Menschen und nehmen ihre Länder ein. Das ganze Spiel ist in mehreren Levels unterteilt und in jedem Level gibt es klare Missionsziele.
    Startet man ein neues Spiel wird man von einer schönen Sequenz eingeleitet, gleich darauf bekommt man seinen ersten Auftrag: Im Hafen von Aida muss man 2 Leuchttürme aktivieren, 4 Kinder aus Käfigen befreien und dann einen wichtigen Punkt in der Stadt verteidigen. Klingt ja noch machbar. Man beginnt das Spiel mit einer Art Faustring mit Krallen und einem Bogen mit mehreren Pfeilen. Eines fällt gleich auf: Die Grafik in Turok 2 sieht sehr, sehr gut aus. Nach einer Stunde rumlaufen und schießen im Hafen von Aida hat man vielleicht einen Leuchttutrm aktiviert und ein Kind gerettet, aber es ist kein Levelende von den Ausmaßen bemerkbar. Nach zwei Stunden hat man dann beide Türme aktiviert und drei Kinder gerettet, inzwischen ist das gesamte Areal so groß dass man zurück zum Anfang des Levels allein eine halbe Stunde Fußmarsch benötigen würde, und es kommen hinter jedem Warp-Portal (die bringen einen an neue Orte des Levels) nur immer größere und weitere Räume. Inzwischen ist man auch mit einer Postole und einem Gewehr ausgerüstet, die Gegner - von denen es nichtmal all zu viele gibt - sind recht leicht zu erledigen. Irgendwann tut sich dann aber ein Problem auf: Man hat erst einmal an dem einzigen Speicherpunkt am Anfang des Levels gespeichert, das war vor ungefähr zwei Stunden. Jetzt ist man so weit durch die rießigen Welten des Hafens geirrt, dass man den Weg zurück nicht mehr weiß, aber man hat einfach keine Lust mehr weiterzuspielen. Aufhören geht aber nicht, weil man dann alles nochmal machen darf... also zwingt man sich mit Tränen in den Augen weiterzuspielen um hoffentlich ein Speicherportal zu erreichen.
    Sollte man das Glück haben und Speichern können, kann es sein, dass man irgendeinen Gegenstand oder ein Objekt vergessen hat mitzunehmen, und ohne das kommt man nicht weiter, so muss man das gesamte, einfach nur rießige Level danach absuchen, durch hunderte von Räumen irren um irgendwo einen nichtgesehenen Schalter oder etwas in der Art zu finden. Große Levels sind ja toll, aber diese galaktischen Ausmaße die schon das allererste Level plagen, sind nicht mehr wirklich lustig.
    Aber Turok 2 macht Spaß, sehr viel Spaß, wenn man von der Levelgestaltung absieht.
    Es gibt viele spannende Waffen und Gegner und die Steuerung funktioniert nach etwa einer halben Stunde Einarbeit auch perfekt .

    Den Hafen von Aida schafft man aber trotzdem noch recht gut, und wenn man alle Schlüssle gesammelt hat, die dort versteckt waren, kann man auch ins zweite Level gehen. Und dessen Ausmaße sind zehnmal so groß wie der Hafen.

    Turok 2 ist ein toller Egoshooter, der auch viel Spaß macht, aber so manch einer könnte an den ungewohnt rießigen Levels verzweifeln. Zudem ist die deutsche Version sehr geschnitten worden - wenn man auf einen Dinosaurier schießt sieht man so ein blaues Wabern, in der originalen Version hat da schon das Blut gespritzt. Für den Spielverlauf ist das aber egal. Ich kann Turok 2 allen Fams des ersten Teils empfehlen und auch allen, die gerne Shooter spielen, denn falsch machen kann man mit der Anschaffung nichts und Turok 2 wird einen lange (sehr lange ;-)) vor den Fernseher fesseln.

    Negative Aspekte:
    Zu riesige Levels, Deutsche Version zensiert

    Positive Aspekte:
    Tolle Grafik, Viele Waffen und Gegnertypen, Schöne Musikuntermalung

    Infos zur Spielzeit:
    Killer007 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Turok 2: Seeds of Evil

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Killer007
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Turok 2: Seeds of Evil
    Turok 2: Seeds of Evil
    Publisher
    Acclaim Entertainment
    Developer
    Iguana Entertainment
    Release
    11.12.1998

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mario Party 3 Release: Mario Party 3 Nintendo , Hudson Soft
    Cover Packshot von Pokémon Stadium 2 Release: Pokémon Stadium 2 Nintendo
    Cover Packshot von Kirby 64: The Crystal Shards Release: Kirby 64: The Crystal Shards Nintendo , Hal Laboratory
    Cover Packshot von Conker's Bad Fur Day Release: Conker's Bad Fur Day THQ , Rare
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007678
Turok 2: Seeds of Evil
Turok 2: Seeds of Evil - Die Dinosaurier schlagen wieder zu - Leser-Test von Killer007
http://www.gamezone.de/Turok-2-Seeds-of-Evil-Classic-40064/Lesertests/Turok-2-Seeds-of-Evil-Die-Dinosaurier-schlagen-wieder-zu-Leser-Test-von-Killer007-1007678/
18.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/turok2.jpg
lesertests