Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Turrican: Welcome to Turrican - Leser-Test von alpha_omega

    Turrican: Welcome to Turrican - Leser-Test von alpha_omega Vorgeschichte

    Die mit Abstand populärster und genialste Spielserie, die man als damaliger Amiga Besitzer zu sehen bekam, war mit Sicherheit, die von Manfred Trenz erschaffenen Spiele der Turrican Trilogie. Nie zuvor und auch danach konnte ein Namen so sehr im Genre Jump'n'Shoot für Schlagzeilen sorgen, wie Bren McGuire, der eine Art Supersoldaten darstellte, aber im Grunde genommen seine Genialität einem Kampfanzug verdankte, dem Turrican. Seine Premiere feierte dieser glorreiche Titel allerdings auf dem Commodore 64. Für die Umsetzung auf dem Amiga war das Team von Factor 5 zuständig. Es gibt übrigens zwei verschiedene Theorien, wie es zu der Namensgebung des Turrican kam. Die eine besagt, dass Schöpfer Manfred Trenz in einem Düsseldorfer Telefonbuch blätterte, um einen passenden Namen zu finden. Er soll dann auf den italienischen Namen Turricano gestoßen sein, der ihn dazu inspirierte den Titel in Turrican zu taufen. Eine eher ungewöhnliche Prozedur, die aber auch schon bei Trenz's R-Type Klon Katakis angewandt wurde. Der Name bezeichnete übrigens ein griechisches Restaurant, das Trenz ebenfalls in einem Düsseldorfer Telefonbuch fand. Wie dem auch sei. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der weltbekannte Hit zuerst als Hurrican veröffentlicht werden sollte und das H im Schriftzug später gegen ein T eingetauscht wurde. Der Beweis dafür ist eine existierende C64 Demo, die kurz vor der Premiere des Spieles erschien. Das Titelbild glich übrigens einem Albumcover der Gruppe Manowar. Warum der Turrican selbst heute noch zu einem der spektakulärsten Titel aller Zeiten zählt, erfahrt ihr in diesem und den beiden folgenden Reviews, die sich jeweils mit der Amiga Version von Factor 5 beschäftigen.

    Die Ausrüstung des Turrican

    Das Waffenarsenal und die brachiale technische Vielfalt waren ein Hauptgrund für den umwerfenden Erfolg des Turrican. Als Standardwaffe dient eine Kanone, die uns insgesamt drei verschiedene Geschossarten bietet, die je nach Einsammeln der jeweiligen Icons bestimmt wird. Diese drei verschiedenen Geschosse ergeben sich zu einem aus streifenförmigen Geschoss, genannt Multiple, das je nach Upgrade einzeln, dreifach oder in fünffacher Form abgefeuert werden kann. Neben einem Laser, der in Teil eins allerdings noch sehr schmal ist, gibt es auch einen sogenannten Bounce Beam, der Ballförmige, also runde Geschosse abfeuert, die beim Aufprall an einer Wand zerplatzen und kleine Geschosse zerstreuen. Erinnerte ganz stark an die Splatter Bombs und Dumdumgeschosse, allerdings wie bereits erwähnt in Form einer Handfeuerwaffe. Zu den drei verschiedenen Geschossen aus der flexiblen Kanone gesellen sich aber auch weitere Extrawaffen, wie zum Beispiel einem Surround Beam, der links und rechts aus dem Kampfanzug heraustritt, wenn man ihn denn aktiviert. Allerdings muss man für diese Waffe die dazugehörigen Power Up Icons aufsammeln, da diese Waffe nur in begrenzter Zahl zur Verfügung stehen. Ebenso wie Mienen und Smartbombs, die allerdings in den beiden folgenden Turrican Teilen abgeschafft wurden, da ihr Einsatz auch kaum zum Tragen kam. Die Handfeuerwaffe des Turrican erlaubt es außerdem, einen 360 Grad Laser zu aktivieren, mit dem man besonders schwer zu erreichende feindliche Objekte ausschalten kann. Dieser Laser sieht im ersten Teil wie eine Art Elektroschocker aus. Des Weiteren bietet der Anzug eine Art Schutzfunktion, in dem man sich wie Sonic der Igel, in Selbigen verwandeln kann und in dieser Form unbesiegbar ist, bzw man nicht beschädigt werden kann und zudem noch kleine Smartboms legen kann. Auch diese Funktion steht uns nur in begrenzter Form zur Verfügung.

  • Turrican
    Turrican
    Publisher
    Rainbow Arts
    Developer
    Factor 5
    Release
    1990
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006303
Turrican
Turrican: Welcome to Turrican - Leser-Test von alpha_omega
http://www.gamezone.de/Turrican-Classic-40074/Lesertests/Turrican-Welcome-to-Turrican-Leser-Test-von-alpha-omega-1006303/
07.08.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/12/Turrican_I_27.jpg
lesertests