Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tycoon City: New York - Planlos in Manhattan - Leser-Test von DidiSt

    Tycoon City: New York - Planlos in Manhattan - Leser-Test von DidiSt Tycoon City New York ist Aufbauspiel und Stadtsimulation zugleich. Zu Beginn des Spiels wird dem künftigen Tycoon ein fast leerer Stadtplan präsentiert, nur Straßen, Parkanlagen und einige Sondergebäude (Kirchen, UN-Hauptquartier u.ä.) sind bereits vorhanden und können in ihrer Lage nicht verändert werden. Aufgabe des Spielers ist es nun, die Straßen mit Leben und das virtuelle Konto mit Geld zu füllen.

    Dazu muss fleißig gebaut werden: Wohnhäuser, Büros, verschiedene Ladengeschäfte, Restaurants und Bars, Kinos, Galerien, Museen ... Tycoon City bietet eine breite Palette von profitablen Gebäuden. Kaum sind die ersten Ladengeschäfte eröffnet, füllen sich die Straßen auch schon mit Passanten, Leuchtreklamen flimmern an den Fassaden und Autos stauen sich vor den Ampeln.
    Erleichtert wird der Aufbau der Stadt dadurch, dass der Computer ein ausgewogenes Verhältnis von Angebot und Nachfrage herstellt. Baut der Spieler verstärkt Wohnungen, sorgt der Computer vornehmlich für Arbeitsplätze, Einkaufsmöglichkeiten und Amüsement. Baut der Spieler hingegen Geschäfts- und Vergnügungsviertel, sorgt der Computer durch verstärkten Bau von Wohnungen für die nötige Kundschaft. Zudem schafft der Computer Konkurrenz in Form von KI-gesteuerten Bauherren, die ebenfalls ihren Profit zu machen versuchen.
    Dieser Konkurrenz wirkt der Spieler entgegen, indem er seine Gebäude aufwertet. Zu solchen Aufwertungen zählen zum Beispiel Werbeplakate, attraktive Bepflanzungen oder die Einstellung zusätzlichen Personals. Je nach Art der Aufwertung lässt sich so die Kundenzufriedenheit, der Anreiz oder der Einzugsbereich eines Geschäfts vergrößern.

    Im Normalmodus beginnt der Spieler mit der Entwicklung eines einzelnen Viertels. Dazu werden Aufgaben vorgegeben: es müssen z.B. die Bedürfnisse der studentischen Bevölkerung erfüllt werden. Jede erfüllte Aufgabe bringt eine kleine Belohnung, es werden neue Gebäudetypen verfügbar, der Spieler erhält Aufwertungspunkte, mit denen er seine Gebäude verbessern kann und schließlich wird ein weiteres Viertel Manhattans zur Bebauung freigeschaltet. Einige dieser Aufgaben sind leider völlig sinnlos und eher demotivierend geraten.
    Die Aufgabe "Suchen Sie eine Tänzerin" bedeutet nichts anderes, als dass der Spieler so lange wahllos auf den belebten Bürgersteinen herumklickt, bis der Mauszeiger zufällig eine Person mit dem Beruf "Tänzerin" trifft.
    Im Sandkastenmodus entfallen diese Aufgaben und dem Spieler stehen von Anfang an alle Viertel zur Verfügung.
    Sind erst einmal einige Wohnblocks gebaut und haben sich das erste Einkaufs- und Vergnügungsviertel etabliert, fließen die Mieteinnahmen derart, dass der Spieler das Geld gar nicht mehr so schnell ausgeben kann, wie er es verdient. Eine wirkliche Herausforderung gibt es nicht.

    Noch störender für den Spielspaß wirkt sich das Fehlen nötiger Planungsinformationen aus. Wenn der Spieler ein Geschäft bauen will, erkennt er auf der Karte den Einflussbereich des geplanten Geschäftes und die Akzeptanz bei den Bewohnern, Informationen über den Standort konkurrierender Geschäfte erhält der Spieler leider nicht. So kann es durchaus passieren, dass ungewollt ein eigener Buchladen direkt neben dem Buchladen des Computer-Konkurrenten errichtet wird. Hier ist unbedingt eine Nachbesserung nötig: wenn im Baumodus ein bestimmter Gebäudetyp ausgewählt wird, sollten alle bestehenden Gebäude dieses Typs mit ihren Einzugsbereichen farbig hervorgehoben werden. Die angezeigten Informationen sollten auch immer auf der kleinen Übersichtskarte erkennbar sein.
    Die vorhandenen Filter sind durchaus hilfreich, mit ihnen lassen sich zum Beispiel die eigenen Gebäude hervorheben oder die Gebäude werden nach dem erwirtschafteten Profit unterschiedlich eingefärbt. Bei dem letztgenannten Filter wird jedoch nicht nach eigenen und fremden Geschäften unterschieden; wünschenswert wäre es, wenn sich diese Filter kombinieren ließen indem beispielsweise nur der Profit der eigenen Geschäfte gekennzeichnet würde. Unverständlich bleibt auch, warum der Spieler zwar Wohnhäuser bauen und kaufen kann, die mieten für seine Häuser jedoch nicht selbst festsetzen darf.

    Positiv hervorzuheben ist, was für viele Spiele nicht mehr selbstverständlich ist: das Programm lässt sich problemlos installieren und läuft stabil und ohne erkennbare Bugs. Obwohl die Stadt mit den vielen animierten Werbetafeln, Füßgängern und Autos recht belebt ist, sind die Harbware-Anforderungen erstaunlich niedrig.

    Fazit:
    Tycoon City New York ist ein hübsch anzusehendes Spiel mit einer sehr guten Spielidee, bei dem die anfängliche Motivation recht groß ist. Da der Spieler aufgrund von fehlenden Übersichten und unzureichenden Filtern nur planlos bauen kann, lässt der Spielspaß leider relativ schnell nach.

    Negative Aspekte:
    fehlende Übersicht, wenig Spieltiefe, wenig Langzeitmotivation

    Positive Aspekte:
    gutes Spielkonzept, ansprechende Grafik, ausgereifte Technik, gedruckte Anleitung

    Infos zur Spielzeit:
    DidiSt hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Tycoon City: New York

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: DidiSt
    7.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Tycoon City: New York
    Tycoon City: New York
    Developer
    Deep Red Games
    Release
    23.10.2008

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003799
Tycoon City: New York
Tycoon City: New York - Planlos in Manhattan - Leser-Test von DidiSt
http://www.gamezone.de/Tycoon-City-New-York-Spiel-13887/Lesertests/Tycoon-City-New-York-Planlos-in-Manhattan-Leser-Test-von-DidiSt-1003799/
10.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/02/tc01.jpg
lesertests