Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • UNO: Schadenfreude am Fliessband - Leser-Test von denjuandemarco

    UNO: Schadenfreude am Fliessband - Leser-Test von denjuandemarco Quelle: Microsoft Eigentlich kaum zu glauben, was sich so alles mittlerweile auf X-Box-Live an Arcadespielen so tummelt und mit welch doch geringem Aufwand dem Hardcorezocker oder auch Gamerscore-Freak die MS-Points und somit 5 bis 10 Euro stellenweise entlockt werden oder zumindest entlockt werden sollen. Trotzdem bleibt das Angebot dort einzigartig, auch im positiven Sinne. Da "Uno" jedenfalls ein sehr bekanntes Kartenspiel ist, das nicht erst seit gestern exisitiert und trotz (oder gerade wegen) des extrem simplen Spielprinzips eine riesig grosse Fangemeinde hat, rief dies die Macher der Arcade-Games offensichtlich auf den Plan, dies auch als Videospiel inklusive Achievements im X-Box 360 Land zu vermarkten. Letzten Endes ein gelungenes Experiment, denn in der Tat sind bemerkenswert viele Spieler auf X-Box Live vorzufinden, welche meistens schon lange alle Gamerscorepunkte erreicht haben, aber trotzdem mit Enthusiasmus noch dabei sind. Generell ist "Uno" ein Arcadespiel, was den Multiplayerteil als Schwerpunkt hat, aber dies war ja eigentlich auch zu erwarten gewesen. Sehr viel Licht und sehr wenig Schatten, so sieht es erfreulicherweise hier aus.

    Suchtfaktor trotz simpler Idee?

    So simpel die Spielidee, so beeindruckend gross anscheinend der Suchtfaktor hier bei "Uno". Eher als Gesellschaftsspiel "offline" anzusehen, erobert es jetzt also auch die X-Box Live Plattform, was wirklich bemerkenswert ist. Kurz zum Regelwerk bzw. Ablauf des Spiels an sich ein paar Worte. Es existiert ein Kartenstapel, der die Zahlen 0 bis 9 und die vier Grundfarben aufweist, von der gelben Null bis zur blauen Neun ist also alles mit von der Partie. Jeder Mitspieler bekommt zu Beginn sieben Karten, die er oder sie in gewohnter "Mau-Mau-Manier" so schnell wie es geht loswerden sollte, am Besten als Erster. Legt er eine Karte ab und besitzt er nur noch eine auf der Hand muss er laut "Uno" rufen, so dass die anderen dann wissen, was die Stunde geschlagen hat. Landet die gleiche Karte (von jeder normalen Karte gibt es zwei) auf dem Haufen, darf dazwischen geschmissen werden, so dass in obengenanntem Fall jederzeit das Ende der Runde drohen kann. Garniert wird das Ganze schliesslich noch durch Spezialkarten: eine "Richtungswechsel"-Karte bewirkt, dass (nomen est omen) die Reihenfolge der Spieler jetzt genau anders herum ist, eine "Stopkarte" (in Farbe) bewirkt, dass der folgende Mitspieler, der an der Reihe ist, aussetzen muss (ganz gleich, ob er auch eine solche besitzt, also nicht mit der 8 aus Mau-Mau vergleichbar). Eine "+2-Karte" (gebunden aber auch an eine Grundfarbe) veranlasst den folgenden Spieler, eben 2 Karten vom Stapel zu ziehen, es sei denn, er hat auch eine solche Karte, legt diese ab, so dass der folgende Spieler 4 Karten ziehen muss, es sei denn... (mit der 7 bei Mau-Mau zu vergleichen)... und immer weiter, bis ein Spieler eben keine solche +2-Karte besitzt. Dann gibt es eine "Farbwunschkarte" (in schwarz, also nicht an Farbe der Karte auf dem Tisch gebunden) und eine "Farbwunsch+4-Karte" (auch in schwarz), bei welcher der nachfolgende Spieler unweigerlich 4 Karten ziehen muss, ganz gleich, was er auf der Hand hat. Bei den beiden letztgenannten schwarzen Spezialkarten ist die Farbe der offen liegende Karte unerheblich, eine solche kann jedoch nur gelegt werden, wenn man nicht durch eine Stopkarte gesperrt ist oder selber nicht schon gerade mit einer "+2" oder "+4" belegt wurde. Ich hoffe, das war jetzt halbwegs anschaulich, verzeiht bitte, wenn dem nicht so war.

  • UNO
    UNO
    Developer
    Carbonated Games
    Release
    09.05.2006

    Aktuelles zu UNO

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007641
UNO
UNO: Schadenfreude am Fliessband - Leser-Test von denjuandemarco
http://www.gamezone.de/UNO-Spiel-40635/Lesertests/UNO-Schadenfreude-am-Fliessband-Leser-Test-von-denjuandemarco-1007641/
11.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/08/Xbox_Live_Vision_Aufmacher.jpg
lesertests