Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ultimate Ghosts n Goblins im Gamezone-Test

    Schon in den 80ern erlebte Ritter Arthur seine ersten Abenteuer. Doch kommt das Flair auch heute noch rüber?

    Jump'n Run Fans haben auf der PSP schon so manches Schmankerl spendiert bekommen. Die Bandbreite reicht von Top-Titeln wie beispielsweise "Daxter" bis hin zu eher skurrilen wie "Tokobot". Eines der kultigsten Spiele dieses Genres ist aber definitiv "Ultimate Ghosts'n Goblins". Die Serie hat bereits viele Jahre auf dem Buckel und war schon in den 80ern sehr beliebt. Egal ob als Arcade-Automat, auf dem Super Nintendo oder anderen Systemen, Ritter Arthur lieferte immer wieder einen überzeugenden Auftritt. Wie das klassische 2D-Gamplay im 3D-Gewand auf der PSP funktioniert haben wir für euch in Erfahrung gebracht. Artuhr (und sein neustes Abenteuer) wurde von uns gnadenlos bis auf die (kultigen) Shorts untersucht.

    Immer diese Prinzessinnen

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Nicht nur Mario hat ständig damit zu kämpfen, dass seine holde Maid immer und immer wieder entführt wird. Prinzessinnen sind generell das Entführungsopfer Nummer 1, die bei Bösewichten und finsteren Mächten auf der Hitlist ganz oben stehen. So auch in "Ultimate Ghosts'n Goblins". Doch zu welchem Zweck? Einfach nur um sich an ihrer Schönheit zu ergötzen oder um eine Frau fürs Leben zu finden? Nein, denn die Gründe hierfür sind weitaus komplizierter. Die Dämonenwelt hat einen neuen Anführer, den Dunklen Lord, der alles vorangegangene Böse in den Schatten stellt. Er möchte das Blut der teuflischen Kreaturen mit dem der Königsfamilie vermischen. Da die Prinzessin aber die einzige überlebende Nachfahrin der königlichen Blutlinie ist, hat es leider sie getroffen. In ihrer Rolle als "Saftspenderin" fühlt sich die Gute aber nicht gerade wohl. Als der tapfere Ritter Arthur von alledem erfährt, macht er sich sogleich auf den Weg um die Pläne des Dunklen Lords zu durchkreuzen und die Prinzessin zu retten.
    Von der Story bekommt man eigentlich nur am Anfang und am Ende etwas mit. Während des Spiels ergeben sich keine weiteren Verzweigungen oder dramatischen Wendungen und auch auf Zwischensequenzen oder kurze Dialoge wurde komplett verzichtet. Man hetzt einfach von Level zu Level.

    Gegner, Waffen und Magie

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Das Spielprinzip von "Ultimate Ghosts'n Goblins" ist einfach und hat sich nach all den Jahren auch nicht grundlegend verändert. In der Rolle des tapferen Ritters Arthur müsst ihr sidecrollend Levels absolvieren. Ganz klassisch von links nach rechts. Euer Weg ist gepflastert mit Kreaturen aus der Hölle, die von euch noch toter gemacht werden müssen, als sie es sowieso bereits sind. Ihr werdet Zombies, Geistern, Zyklopen, Minotauren, Skeletten, Drachen und anderen monströsen Widerlingen begegnen und das nicht gerade wenigen. Einige von ihnen kommen ganz unverhofft vor euch aus der Erde und greifen sogleich an, andere hängen irgendwo, schwirren durch die Lüfte oder sitzen auf der Lauer. Jede der sechs Welten hat natürlich ihre eigenen Feinde. Hin und wieder trefft ihr auch auf Bossgegner, die versuchen euer Abenteuer zu stoppen und in spektakulären und wirklich gelungenen Kämpfen niedergestreckt werden müssen. Bahnt euch euren Weg durch einen verseuchten Friedhof, ein gruseliges Schloss, einen brodelnden Vulkan, stinkende Sumpfgebiete und viele andere unheimliche Locations. Nach jeder darf gespeichert werden (und das ohne ewig lange Ladezeiten). Damit ihr nicht völlig hilflos seid, tauchen immer wieder Schatztruhen auf, die nützliche Gegenstände liefern können. So zum Beispiel Waffen.

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Arthur besitzt keine Standard-Waffe sondern ist immer von dem abhängig, was er findet. Das können ganz serientypische Dinge sein, die es bereits früher gab, wie beispielsweise die Lanze oder der Dolch, aber es gibt auch einige neue Gegenstände, die euch das Leben leichter machen. Die Dornenpeitsche ist da vielleicht kein gutes Beispiel, denn diese neue Waffe mag zwar ganz interessant sein, aber anhand der kurzen Reichweite ist sie nicht unbedingt die erste Wahl. Allerdings können damit Items zu euch hingezogen werden. Die ebenfalls neue Boomerangsichel kann dies auch und kehrt immer wieder zu euch zurück. Etwas ganz besonderes ist die Schlundklinge. Sie peilt jeweils den nächststehenden Gegner an und verhält sich wie eine zielsuchende Rakete. Ihr müsst sie lediglich abfeuern, das Zielen und Treffen erledigen sie von alleine. Großen Schaden richtet sie allerdings nicht an. So hat jede der alten und neuen Waffen ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile.

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Doch es gibt nicht nur neue Waffen. Auch Arthur hat so manches dazugelernt. Neben den Gegnern warten nämlich etliche Sprungpassagen und Abgründe, die der tapfere Ritter überwinden muss. Ein Glück, dass er nun schneller rennen und somit weiter springen kann. Auch der Doppelsprung ist wieder mit dabei, muss aber erst erlernt werden. Sollte Arthur dennoch einmal eine Plattform knapp verpassen, hält er sich seit Neustem mit den Händen an der Kante fest, sodass er nicht in die Tiefe stürzt, wie früher. Außerdem hat er nun einen Schild, der zum Abwehren von Geschossen verwendet wird. Im Laufe des Spiels können verschiedene Schildarten gefunden werden, die sich beispielsweise in Sachen Haltbarkeit unterscheiden. Ein einfacher Schild hält nur wenigen Angriffen Stand, während der Ritterschild mehr einstecken kann, bevor er zerbricht und wieder neu gefunden werden muss. Der Drachenschild ermöglicht es euch sogar zu fliegen. Wenn dieser ausgerüstet ist, führt Arthur nicht wie sonst in der Luft einen Doppelsprung aus, wenn man die Sprungtaste (X-Button) nochmals drückt, sondern stellt sich auf seinen Schild und kann für kurze Zeit durch die Lüfte segeln. Allerdings nur wenige Sekunden. Auch der Dämonenschild bietet eine Besonderheit. Wehrt ihr damit feindliche Feuerbälle oder andere Angriffe ab, füllt sich eure Magieleiste. Diese wiederum braucht ihr, um verschiedene Zauber zu sprechen. Mit Lichtmagie setzt ihr eine Explosion frei, die alle Gegner im näheren Umkreis unschädlich macht. Durch unverwundbare Magie wird ein Kraftfeld um Arthur errichtet, das bei Kontakt mit einer Höllenkreatur kleiner wird, dafür aber auch Schaden anrichtet. Anhand der Zeitmagie wird die Zeit verlangsamt. Alles bewegt sich im Schneckentempo nur ihr dürft in gewohnter Geschwindigkeit durch die Gegend laufen. Für jeden Zauber gilt: Umso höher die Magiestufe, desto wirkungsvoller der Effekt.

    Sexy Shorts, altbackene Sprungschwäche und knackig schwer

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Eines der Markenzeichen der Serie ist Ritter Arthurs Unterbekleidung. Sobald seine edle Rüstung von den fiesen Monstern zerfetzt wurde, steht er in seinen Unterhosen da. Kein Grund für ihn rot zu werden, denn auch in den sexy Shorts steht er seinen Mann und kämpft tapfer weiter nach dem Motto: "Sollen die Dämonen doch gucken! Mir doch egal!". Damit das nicht so schnell passiert, kann die gewöhnliche Rüstung aufgewertet werden, indem fleißig neue Rüstungen eingesammelt werden. Je mehr, desto standhafter wird euer Brustpanzer. Wenn Arthur allerdings erst einmal bis auf sein letztes Höschen nichts mehr am Leibe trägt, reicht ein Windhauch um seinem Leben ein Ende zu setzen. Völlig schutzlos bringt ihn ein einziger Treffer ins Grab. Doch wer wird denn gleich verzagen? Natürlich verfügt er über mehrere Leben, die erst alle ausgelöscht werden müssen, bis eine Welt wieder ganz von vorne begonnen werden muss. Sofern also noch genug Leben vorhanden sind, ist der Verlust eines solchen nicht weiter tragisch, da gleich an Ort und Stelle weitergespielt werden darf. Was aber sehr oft dazu führt, das ein oder andere Leben zu verlieren, ist Arthurs altbackene Sprungschwäche. Sobald er in der Luft ist, hat der Spieler keine Kontrolle mehr über ihn. Während des Sprungs bleibt einem keine Möglichkeit die Richtung zu ändern oder die Position auszubalancieren. Ihr springt ab und habt erst wieder Kontrolle über den shortstragenden Helden, wenn dieser gelandet ist. Einmal nach rechts gehüpft, zieht Arthur das durch, bis er wieder festen Boden unter den Füßen hat und lässt sich von niemandem aufhalten. Mit dem Doppelsprung ist es immerhin möglich, nach dem ersten Sprung in eine andere Richtung zu steuern, doch auch hier seid ihr nicht wirklich Herr der Lage. Das war allerdings schon immer so. Früher mag das noch in Ordnung gewesen sein, aber heute kann man bei einem solch gravierenden Schnitzer in der Steuerung einfach kein Auge mehr zudrücken. Man kann es mit dem Retro-Flair auch übertreiben, aber das ist alles andere als kultig sondern einfach nur nervig. Einige Dinge wurden aus gutem Grund irgendwann abgeschafft, das Sprungverhalten unseres sympathischen Drachentöters aber bisher leider nicht.

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Ebenso auch der knackige Schwierigkeitsgrad. Zu Beginn darf aus drei verschiedenen Stufen gewählt werden. Schon die erste ist nicht gerade einfach, aber machbar, denn hier habt ihr wenigstens eine faire Anzahl an Leben. Mit steigender Schwierigkeitsstufe schwinden die Leben, Arthurs Waffenkraft lässt nach und die gegnerischen Angriffe setzen euch schlimmer zu. Der "Ultimate-Mode" ist allerdings eine Zumutung. Ein einziges Leben und beim allerersten Treffer ist Schluss, sodass die komplette Welt von vorne begonnen werden darf! Wer in diesem Modus das Spiel bis zum Ende durchhält, hat allen Respekt verdient. Ob das sehr viele sein werden, wage ich allerdings zu bezweifeln, denn das ist wirklich sauschwer.

    Ultimate Ghosts n Goblins Ultimate Ghosts n Goblins Neben dem deftigen Schwierigkeitsgrad ist ein erheblicher Kritikpunkt die Länge des Spiels. Bis zum Ende schafft man es in wenigen Stunden (zumindest auf leichtester Stufe), doch dann kommt das böse Erwachen. Ihr steht vor dem Eingangstor zur letzten Welt um euch dann anhören zu müssen, dass ihr zu wenige goldene Ringe gesammelt habt. Hätte man das nicht früher sagen können?! Wenn man das nicht weiß schenkt man diesen Ringen auch nicht sonderlich viel Beachtung. Hier und da ergattert man einen, aber wenn das Leben dadurch bedroht ist, dann lässt man Ring auch gerne mal Ring sein. Am Ende bekommt man dafür dann die Quittung und muss sämtliche Levels erneut besuchen, um jeden Millimeter nach diesen blöden Dingern abzusuchen. Wenigstens gibt es Warpstäbe, mit denen man sich an den Anfang einer jeden Welt beamen kann, doch diese muss man natürlich auch erst gefunden haben. Das ist also eine wirklich nervige und blöde Variante, wie man ein Spiel künstlich in die Länge ziehen kann.

  • Ultimate Ghosts n Goblins
    Ultimate Ghosts n Goblins
    Publisher
    Capcom
    Release
    08.09.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990914
Ultimate Ghosts n Goblins
Ultimate Ghosts n Goblins im Gamezone-Test
Schon in den 80ern erlebte Ritter Arthur seine ersten Abenteuer. Doch kommt das Flair auch heute noch rüber?
http://www.gamezone.de/Ultimate-Ghosts-n-Goblins-Spiel-40407/Tests/Ultimate-Ghosts-n-Goblins-im-Gamezone-Test-990914/
20.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/09/Ultimate_Ghosts_n_Goblins-Sony_PSPScreenshots7130st1-1.jpg
tests