Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ultimate Spider-Man im Gamezone-Test

    Auf eine gewisse Art und Weise ist es den Entwicklern von Treyarch gelungen, einen Comic lebendig werden zu lassen.

    Activision lässt den kultigen Spinnenmann ein weiteres Mal auf die Videospieler der Welt los. Doch kann der angeblich ultimative Spider-Man an den überraschenden Erfolg der jüngsten Filmumsetzung anknüpfen?

    Ultimate Spider-Man Ultimate Spider-Man Spider-Man oder gerne auch kurz Spidey hatte erstmals im August 1962 einen Gastauftritt in der Comic Reihe "Amazing Fantasy" (Ausgabe 15, für die, die es genau wissen wollen). Und erst im März 1963 bekam der Spinnenmann Peter Parker seinen eigenen Comic: "Amazing Spider-Man", der bis heute junge wie alte Fans gleichermaßen begeistert und in zahlreichen Filmen, Serien und Spielen hat Peter schon oft die Welt vor dem Bösen gerettet - Spinnenbiss sei Dank. Aber auch der beste Held bekommt irgendwann Abnutzungserscheinungen und bevor der gute völlig verstaubt und ein Fall fürs Altersheim wird, hat man seiner Comicbühne im Jahre 2000 eine neue Kulisse verpasst. Nicht nur der Titel der Comicbücher erhielt eine Veränderung, so wurde aus "Amazing Spider-Man" ein "Ultimate Spider-Man", seine Geschichten bekamen neuen Pfeffer und der gute Spinnenmann erscheint sichtlich verjüngt auf der Bildfläche. Und ausgestattet mit dieser kleinen aber feinen Frischzellenkur trat Peter Parker alias Spider-Man seinen Siegeszug um die Welt erneut an. Damit Kenner und Neueinsteiger gleichermaßen Spinnen-Flair schnuppern und erleben können, warf man unlängst einen passenden Spielableger für alle gängigen Systeme im Rahmen der "Ulitmate"-Erneuerung gleich mit auf den Markt. Und eines ist zu Beginn gleich sicher: Dieses Mal ist man am Comic verdammt nah dran.

    Dieses Mal ist es kein tierischer Biss

    Ultimate Spider-Man Ultimate Spider-Man Peter Parker, wieder jung, frisch, fromm, fröhlich und frei tummelt sich mit seinem Schulfreund Eddie Brook in einem geheimen Labor und nehmen hier und da allerlei mehr oder weniger seltsames unter die Lupe. Besonders angetan sind die beiden aber von einer lila Flüssigkeit, welche von den verstorbenen Vätern der beiden in der Hoffnung ein Heilmittel gegen Krebs zu finden entwickelt wurde. Dies gelang allerdings nicht und am Ende blieb von den Wissenschaftlern nur mehr ein Erlemeyerkolben, gefüllt mit dieser flüssigen Substanz, auch Venom genannt, übrig, welche zu allem Überfluss unvernünftige Schulbuben im Flegelalter mal fix zu Monstern mutieren lässt. Zumindest im Fall von Eddie Brook. Damit hat Peter nun einen weiteren Feind zum Bekämpfen mehr und ehe ihr es euch verseht, seid ihr schon mitten im Geschehen, da sich die beiden Hauptakteure zur Einstimmung recht nett und hingebungsvoll bekämpfen. Nachdem zunächst das Heil in der Flucht zu suchen ist - keine Sorge, Eddie-Venom finden wir mehrmals wieder - schlüpft ihr in nun vollends in die Haut von Peter Spider-Man Parker und das eigentliche Comic-Abenteuer kann beginnen.

    Wie für alle angehenden Superhelden üblich, durchlauft ihr erst einmal ein kleines aber dafür sehr hilfreiches und gutes Tutorial. Schwingender und springender Weise hangelt ihr euch durch die Häuserschluchten von New York und handelt so die Einweisung ab. Hierzu gehört nicht nur der gekonnte Umgang mit dem Spinnenseil, auch das vorteilhafte vermöbeln und ausschalten zwielichtiger Gestalten wird fix gelernt und obendrei verleibt man sich noch nützliche Tipps und Tricks für den weiteren Spielverlauf ein. So weit dann bestens ausgestattet, macht ihr euch dann auf den Weg, die vorgesehene Geschichte zu erleben. Missionsbasiert schwingt ihr nun durch die New Yorker Stadtteile Manhattan und Queens immer auf der Suche nach Venom und beseelt von dem Wunsch, den finalen und unausweichlichen Kampf zu Ende zu führen und damit die Wahrheit über der Väter Arbeit ans Licht zu bringen.

    Jetzt darf so richtig gesponnen werden

    Ultimate Spider-Man Ultimate Spider-Man Getreu der Vorlage werdet ihr auch im virtuellen Leben des Spider-man viele Bösewichte verhauen und der Welt helfen, ein Stück besser zu werden. Natürlich verliert ihr dabei auch euer Hauptziel, den guten Eddie Venom Brook zu suchen, nicht aus den Augen. Um ihn zu finden, legt ihr euch dann gerne mal mit der Mafia an, hindert Handtaschenräuber an der Ausführung ihres unehrenhaften Berufes oder zeigt prügelnden Banden, dass ihr die schlagkräftigeren Argumente habt. Gerne helft ihr aber auch unschlüssigen Selbstmördern, doch wieder heil auf Mutter Erde zurückzukehren oder ihr bringt verletzte Passanten, bzw. hilfsbedürftige Personen in das nächste Krankenhaus. Diese so genannten Nebenmissionen sind wichtig und sollten auch tunlichst erledigt werden, sichern sie euch doch das Vorankommen im Storymodus. Vom Aufbau ist dieser nämlich so gestrickt, dass ihr ein gewisses Kontingent an Zwischenaufgaben löst, bis sich ein Checkpoint im Straßennetz von New York zeigt, quasi die Tür zum nächsten Abschnitt.

    Ultimate Spider-Man Ultimate Spider-Man Neben den hier eher zufällig auftretenden Zwischenmissionen findet man aber auch vorgegebene Aufgaben, die sich aber bei Weitem nicht so abwechslungsreich gestalten. Vielmehr handelt es sich bei den festen Aufgaben um wahlweise Prügeltouren oder aber Checkpointrennen. Nicht wirklich weltbewegend, ist es aber manches Mal zumindest ansatzweise witzig, wenn man gegen Danny Storm antreten muss, schließlich eine auch nicht gerade unbekannte Größe im Marvel Universum. Und wenn wir schon einmal da sind, dann bleiben wir auch gleich hier und erwähnen weitere durchaus geläufige Marvel Charaktere, auf die ihr treffen werdet. Vorzugsweise präsentieren sie sich euch als Zwischengegner - wenn auch nicht immer recht sinnig zum Spiel- bzw. Storygeschehen - aber bekanntlich muss ja nicht immer alles stimmig sein und verstehen muss man auch nicht immer alles, oder? Nichts desto weniger dürft ihr euch auf ein kämpferisches Wiedersehen mit dem Green Goblin gefasst machen, oder aber auch Carnage und Rhino. Neu im Marvel Land sind hingegen Silver Sables und Beetles. Ist erst genannte Dame eventuell noch für die Geschichte ansatzweise von Belang, macht der zweite Charakter keinen wirklichen Sinn. Schön zu bekämpfen, aber ansonsten wohl eher schmückendes Beiwerk als wichtiger Bestandteil.

    Aber egal ob relevant oder nicht, es ändert sich auch in diesem Fall nicht, dass die Zwischen- bzw. Bosskämpfe alle eine Grundlage haben, bzw. ein Schema, nach dem sie ablaufen. Ist man wieder einmal so weit einen Obermotz den Hintern zu versohlen, erlebt ihr eine kurze Einleitung, nach dessen Ende ihr dann geschwind die Verfolgung aufnehmt. Währendessen rettet ihr dann mal noch im Vorbeiflug den einen oder anderen Passanten und stellt im Anschluss den Gejagten. Dann heißt es vermöbeln was das Zeug hält und den Bösewicht ins virtuelle Nirwana geschickt, um dann hurtig dem nächsten Bossgegner auf die Fährte zu gehen.

    Ultimate Spider-Man Ultimate Spider-Man Fairerweise muss man allerdings sagen, dass diese Kämpfe von euch recht leicht gewonnen werden - nicht zuletzt, da die Handhabung super einfach zu erlernen ist. Das Repertoire von Peter "Spider-man" Parker ist durchaus gelungen und bildet sich vor allem mit Voranschreiten des Spiels weiter aus, so dass ihr immer Schritt für Schritt alles beigebracht bekommt, was ihr braucht. Schlag- und Trittaktionen sorgen für wunde Punkte beim Gegner und auch ein paar wenige Griffe (gern auch in Kombination mit den Spinnenseilen) lassen eure Widersacher alt aussehen. Im weiteren Verlauf des Spiels lernt Spider-man dann noch verschiedene Kombos und bekommt gezeigt, wie man die vorhandenen Tritte und Schläge bestmöglich zusammen einsetzt. Obendrauf teilt sich das Kampfsystem in Ziel- und Angriffstechnik (wird beim Erlernen vermittelt), so dass ihr euch immer ganz auf die Angreifer einstellen könnt. Da die Bösewichte auch an Erfahrung gewinnen und sich dann nicht einfach mal so einwickeln lassen, vor allem auch gerne in Gruppen über euch herfallen wollen, ist ein Wechsel der Techniken unabdingbar. Für einen gekonnten Wechsel und viele erledigte Gegner gibt es auch einen entsprechenden Schadenboni.

  • Ultimate Spider-Man
    Ultimate Spider-Man
    Developer
    Treyarch Corporation
    Release
    11.10.2005

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990505
Ultimate Spider-Man
Ultimate Spider-Man im Gamezone-Test
Auf eine gewisse Art und Weise ist es den Entwicklern von Treyarch gelungen, einen Comic lebendig werden zu lassen.
http://www.gamezone.de/Ultimate-Spider-Man-Spiel-40422/Tests/Ultimate-Spider-Man-im-Gamezone-Test-990505/
10.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/ultimatespiderman_07.jpg
tests