Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Uncharted: Golden Abyss (PSV)

Release:
22.02.2012
Genre:
Action
Publisher:
Sony
Übersicht News(18) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos(4) Downloads

Uncharted: Golden Abyss im Gamezone-Test

05.03.2012 14:14 Uhr
|
Neu
|
Fans freuen sich erneut über eine gute Mischung aus Erforschen, Rätseln, Klettern und Ballern.

Auf der PlayStation 3 haben die drei Uncharted-Spiele von Naughty Dog überzeugt und Traumwertung abgestaubt. Nun steht Uncharted: Goldey Abyss auf dem Programm, dieses Mal jedoch von Sony Bend sowie für die PS Vita. Können die neuen Entwickler an die erfolgreichen Konsolen-Ableger anknüpfen?

Mobile Schatzsuche

Uncharted: Golden Abyss Uncharted: Golden Abyss [Quelle: ] Uncharted: Golden Abyss findet noch vor den drei Konsolenspielen statt. Dennoch schlüpft man wieder in die Rolle von Nathan Drake und macht sich in einem Dschungel auf die Suche nach neuen Schätzen. Dabei trifft man auf alte bekannte, neue Gesichter und eine weitere, weibliche Begleiterin namens Chase, die es letztendlich irgendwie wieder zu retten gilt. Die Story ist eigentlich kein großes Ding. Sie wird aber dennoch ein weiteres Mal durch die sympathischen Charaktere und deren gelungene Diaologe ziemlich gut in Szene gesetzt. Das kennt man schon in ähnlicher Form von den großen Brüder. Bei der cineastischen Inszenierung hält sich Sony Bend aber etwas zurück. Die großen "Hollywood"-Momente werden in dem mobilen Ableger deutlich seltener eingesetzt. Es geht demnach subtiler zur Sache, was aber nicht bedeutet, dass man komplett auf einstürzende Dinge verzichtet. Das muss auch nicht unbedingt schlecht sein, die neuen Entwickler setzten einfach nur auf weniger Krach und Bombast.

Uncharted: Golden Abyss Uncharted: Golden Abyss [Quelle: ] Am Spielprinzip hat sich nicht viel verändert. Etwas ruhigere Kletterpassagen wechseln sich gerne mit den Third-Person-Shooter-Elementen ab. Hinzu kommen hin und wieder kleinere Rätsel, die niemanden vor große Probleme stellen sollten. Fans der Serie fühlen sich in Uncharted: Golden Abyss eigentlich sofort heimisch. Im Gegensetz zu den Konsolenspielen macht der Drake für Unterwegs jedoch keine große Weltreise. Er bewegt sich durch ein einziges Dschungelgebiet, doch für optische Abwechslung sorgen schumrige Höhle, Ruinen und ein Fischerdorf. Leider werden auch die Schwächen der vorherigen Titel übernommen, denn die KI ist weiterhin keine Herausforderung. Sie geht zwar in Deckung, aber so richtig clever agiert sie nicht. Insgesamt dürfte der Actionanteil des Spiel dezent höher sein, als die Abschnitte mit Rätseln und Klettern. Fahrzeugsequenzen gibt es eigentlich keine. Man klemmt sich gerne mal hinter ein Geschütz, während man mit einem Kanu den Fluss entlang schwimmt.

Moderation
05.03.2012 14:14 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar