Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Unreal Tournament 3: Unreal Tournament 3: So soll ein Shooter sein - Leser-Test von ParOd1us

    Unreal Tournament 3: Unreal Tournament 3: So soll ein Shooter sein - Leser-Test von ParOd1us Kugelhagel von vorne, Explosionen von hinten, das eigene Waffenarsenal schillert und schießt in allen erdenklichen Farben und Formen, "Killing Spree" ertönt eine tiefe Stimme, nachdem der wie ein Flummi hüpfende Gegenüber eine Ladung Schrot einstecken musste. Richtig, dabei kann es sich nur um ein UT-Match handeln! Einige Monate nach PS3-Release erhielt nun auch die Xbox 360 ihre Version des Multiplayershooters Unreal Tournament 3. Auch im neuesten Teil der beliebten Reihe wird nicht mit alten Traditionen gebrochen, Kenner werden sich gleich heimisch fühlen.

    Die Kampagne
    Die wohl größte Neuerung gegenüber den Vorgängern ist eine komplette Singleplayer Kampagne, die sogar eine Hintergrundstory bietet. Das ganze ist dann aber doch relativ ernüchternd: die Levels sind nichts weiter als Multiplayermatches auf identischen Maps gegen Bots, die durch eine Geschichte verbunden sind, die mit dem Satz auf der Verpackung ausreichend beschrieben ist: "Retten Sie die Menschheit in der neuen Einzelspieler-Kampagne vor der Necris-Invasion!"
    Viele Charaktere tauchen in den Zwischensequenzen auf, unter anderem auch Serienveteran Malcolm, was die Geschichte um die Söldnertruppe Ronin, die die Welt retten muss, aber auch nicht fesselnder macht. Was bleibt, ist eine nette Zugabe, die aber auch durch offline Customgames ersetzt werden kann.

    Gameplay
    Aber wer ein Unreal Tournament kauft, tut dies nicht, um einen spannenden Plot zu erleben und fesselnde Dialoge zu hören, sondern um sich online oder im LAN mit Freunden und Fremden blitzschnelle, Adrenalin geladene Gefechte zu liefern. Und genau das bietet UT3 beinahe in Perfektion: Es ist unglaublich schnell, laut - und bunt. Verglichen mit anderen Shootern rast eure Spielfigur über die Map und springt dazu durch die Gegend, dass dicke Klempner blass werden. Und trotzdem ist das Handling wunderbar: PC-Veteranen, die immer noch am Joypad für Egoshooter zweifeln, werden hier eines besseren belehrt. Auch wenn es mit der Maus vielleicht noch einen Hauch schneller und präziser geht, habt ihr mit den Sticks des 360-Pads stets alles im Griff und lenkt die Spielfigur geschmeidig über die Map. Genau so muss sich ein Konsolenshooter anfühlen. Besonders schön ist, dass man jeden Knopf frei belegen und sich somit eine Komplett individuelle Tastenbelegung basteln kann. So wünscht man sich das für alle Shooter!
    Profis freuen sich, dass das Spiel sehr viel Raum bietet, ihr Können zu perfektionieren. Das Auto Aim und der Kugelmagnetismus sind bei weitem nicht so stark wie bei anderen Genrevertretern, das Movement mit vielen Tricks und Kniffen wie Walljumps, Strafejumps (Sprung zur Seite) usw. will, ebenso wie die vielen unterschiedlichen Waffen, die alle ihre Daseinsberechtigung haben, erstmal gemeistert werden.
    Das lässt das Spiel im Esports-Bereich, in dem UT ja immer eine Rolle spielt, besonders für 1on1s interessant werden, was eine schöne Abwechslung ist, sind doch die großen 360 Multiplayer Shooter wie Halo, CoD oder auch GoW vornehmlich als Teamspiele geeignet. Teamplay kommt dabei aber keineswegs zu kurz, bei CTF, Team Deathmatch etc. ist Kommunikation und Abstimmung ein Muss.
    Auch der Umfang des Spiels ist beeindruckend: Neben obligatorischen Modi wie (Team-)Deathmatch und Capture the Flag gibt es den gesonderten 1on1-Modus Duell sowie die auf Massenschlachten ausgelegten Varianten Vehicle-CTF und Warfare, bei dem durch Einnahme bestimmter Knotenpunkte ein Kern in der gegnerischen Basis zerstört werden muss. Das Waffenarsenal lässt dabei ebenso wenig Wünsche offen wie die enorme Auswahl an Fahrzeugen und Power-Ups. Die Maps reichen von kleinen Arenen für fetzige 1on1s bis zu gigantischen Schlachtfeldern für epische 16-Spieler Matches. Das große Ganze wirkt dabei aber nicht etwa zusammengewürfelt oder überfrachtet, jede Waffe hat ihre Einsatzmöglichkeit, alles ist ausbalanciert und fügt sich zu einem grandios Spielbaren Gesamtwerk zusammen.

  • Unreal Tournament 3
    Unreal Tournament 3
    Developer
    Epic Games
    Release
    07.07.2008
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008706
Unreal Tournament 3
Unreal Tournament 3: Unreal Tournament 3: So soll ein Shooter sein - Leser-Test von ParOd1us
http://www.gamezone.de/Unreal-Tournament-3-Spiel-40655/Lesertests/Unreal-Tournament-3-Unreal-Tournament-3-So-soll-ein-Shooter-sein-Leser-Test-von-ParOd1us-1008706/
10.07.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/07/stinger.jpg
lesertests