Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Unreal Tournament 3 im Gamezone-Test

    Erneut beweisen uns die Epic Studios wie ein moderner Multiplayer-Egoshooter heutzutage auszusehen hat.

    Wer sich in die neu aufpolierte Unreal Tournament Welt begibt, bekommt ein Erlebnis geboten als würde man nach langer Zeit wieder heimkehren. Alles kommt einem neu vor, und doch ist einem alles irgendwie bekannt. Denn als Veteran der Serie erwartet man gewisse Dinge, wie den Arena-Eindruck den UT schon immer versprühte, sowie das schnelle und technisch perfekte Gameplay gepaart mit den vielen Spielspaßfördernden Gimmicks, wie der Sprecher aus dem Off oder die mitunter unmenschlichen Fähigkeiten unserer Helden. All das gibt es natürlich wieder in Unreal Tournament 3, sowie das gewohnt herrliche Multiplayer-Gameplay und neuerdings sogar eine richtige Singleplayer-Kampagne, für den Spaß alleine vor dem Schirm.

    Die SP-Kampagne

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Erstmals in der Geschichte von Unreal Tournament bietet uns UT3 eine richtige Singleplayer-Kampagne, welche die Geschichte des Söldnerteams Ronin erzählt, die sich an denen rächen wollen die ihre Heimatkolonie zerstörten. Dabei bietet uns der Titel aber keine speziellen Maps an, sondern die bekannten Multiplayer-Maps mit ihren ebenfalls bekannten Regeln. Auf einer CTF-Map wird also auch in der Einzelspieler-Kampagne ein Capture the Flag gespielt, und nicht irgendetwas anderes. Das tolle an der Kampagne nun ist, abgesehen davon, dass sie sich hervorragend eignet um sich für die Multiplayer-Matches warm zu machen, dass man sie auch Coop spielen kann. Entweder per lokal vernetzter Konsolen, oder gleich über das Internet. Dabei sind wir auch nicht auf zwei Spieler begrenzt, sondern können unser komplettes Team mit menschlichen Spielern auffüllen. Was einem hierbei ebenfalls auffällt, dass die computergesteuerten Bots nicht von der dummen Sorte sind, sogar im leichtesten Schwierigkeitsgrad sind sie in der Lage einen Kopfschuss zu platzieren oder uns an einer unübersichtlichen Ecke zu überraschen. Allerdings nimmt ihre Reaktionsfähigkeit erst mit steigendem Schwierigkeitsgrad zu, so dass man jedem Spieler, der auch nur die geringste Erfahrung mit Egoshootern gemacht hat, empfehlen kann, diesen zu meiden. Erst in den höheren Graden stellen die Bots wirklich eine Herausforderung dar.

    Das schnelle Spiel

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Hinter der Option "Sofort-Action" verbirgt sich genau das, nämlich das schnelle Spiel für ungeduldige Zocker. Entweder nehmen wir gleich was kommt, oder wir grenzen die Vermittlung auf eine bestimmte der fünf möglichen Varianten ein. Diese wären das klassische Dethmatch und die Team-Deathmatch Variante, das ebenso klassische Capture the Flag, das schnelle Duell für zwei Spieler, das bombastische Fahrzeug-CTF sowie das neue Warfare (Kriegsführung), wobei wir den bekannten Energieknoten aus UT 2004 begegnen.

    Natürlich können wir das schnelle Spiel entweder selbst hosten oder an einem anderen Spiel teilnehmen. Ebenfalls zur Verfügung stehen uns die bekannten Mutatoren, welche der jeweilige Host nach eigenem Vorstellungen aktivieren und miteinander kombinieren kann. Ebenfalls schon im schnellen Spiel stehen uns die Community-Features zur Verfügung. Die wichtigste Funktion dabei dürfte die Freundesliste sein, aber auch die internationalen Highscore-Listen finden wir dort.

    Der Online-Multiplayer

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Nach wie vor das Herzstück von Unreal Tournament 3 stellt natürlich der Online-Multiplayer-Mode dar. Denn so nett die SP-Kampagne auch geworden ist, und auch wenn sie uns durchaus fordern kann, die richtige Herausforderung braucht menschliche Gegner, und die gibt's nur online oder im LAN. Wer schon ein Unreal Tournament gespielt hat, und davon gehe ich aus, weiß auch um was es sich dabei dreht. Die Epic Studios haben erst gar nicht versucht uns mit neuartigen Spielvarianten zu quälen, sie haben schlicht das bereits vorhandene verbessert, ausgebaut und auf einen technischen Level gehoben der zu begeistern weiß.

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Und so kommt es, dass uns das Deathmatch, das Team-Deathmatch ebenso wie das CTF oder das Duell sehr bekannt vorkommen. Wer mit den Begriffen etwas anzufangen weiß, der weiß auch gleich worum es dabei geht und kann sich sofort ins Vergnügen stürzen. Beim neuen Fahrzeug-CTF handelt es sich ebenfalls um ein klassisches CTF, allerdings dürfen und werden auf diesen Maps diverse Fahrzeuge eingesetzt werden. Der Clou dabei ist, dass man als Flaggenträger kein Fahrzeug, ausgenommen das eigene Hoverboard, benutzen kann. Steigt man in ein Fahrzeug ein, verliert man die Flagge. Der Trick dabei ist nun, sich mit einem Spieler zu verbünden der ein Fahrzeug steuert, um sich mit seinem Hoverboard und der Flagge an dieses zu hängen und schnellstmöglichst ins eigene HQ bringen zu lassen. Auf diese Art und Weise kann man sich sogar hoch in die Lüfte schwingen, wenn man sich an ein Fluggerät hängt, was die Flaggenbesitzer meist ratlos zurück lässt.

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Beim Warfare (Kriegsführung) handelt es sich nur dem Namen nach um einen wirklich neuen Spiel-Modus, denn erfahrene UT-Spieler kennen das Prinzip aus Energiekernen und Knotenpunkten schon. Er wurde im Detail zwar etwas geändert, nach wie vor jedoch geht es darum, die Energie des eigenen Kerns über die zu erobernden Knotenpunkte ans Ziel zu leiten, um so den gegnerischen Energiekern angreifbar zu machen und ihn zu zerstören. Wirklich neu dabei ist die Energiekugel, wovon jedes Team nur eine einzige besitzt. Das feine an ihr ist, dass man sie tragen kann wie eine Flagge, um sodann damit freigelegte Knotenpunkte auf der Stelle in der eigenen Teamfarbe einzufärben, statt sie langwieriger mit dem Energiegewehr aufzuladen. Allerdings fällt der Träger der Energiekugel auf wie ein bunter Hund, denn befindet er sich in der Nähe eines Knotens, baut sich eine von weitem sichtbare Energieverbindung vom Träger zum Knoten auf. Auf sich alleine gestellt sollte man diese Aufgabe also lieber nicht übernehmen.

    Die Fahrzeuge

    Die eben schon erwähnten "Fahrzeuge" sind mitunter schon Flugzeuge und ähnliches, weswegen wir in diesem Abschnitt etwas näher auf sie eingehen werden. Grundsätzlich sind sie in zwei Kategorien eingeteilt, die menschlichen Gefährte und die außerirdischen Konstruktionen.

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Auf der menschlichen, also der Axon-Seite wären der Manta, das Gefährt mit den zwei Propellern welches sich ideal gegen Infanterie einsetzen lässt, oder der ähnlich funktionierende Raptor. Der Scorpion Buggy, welcher zwei riesige Klingen ausfahren kann, eignet sich ebenfalls um ganze Gegnerhorden in zwei Teile zu teilen. Haben wir es auf ein weiter entferntes Ziel abgesehen, empfiehlt sich die mobile Artillerie SPMA, anhand derer wir satellitengestützt das Projektil ins Ziel bringen. Wahrlich ein Hingucker, und nur auf entsprechenden Karten zu finden, ist der monströse Leviathan, ein Panzer von der Größe eines Hauses, bewaffnet mit vier Kanonen an den Ecken und einer Ionenkanone in der Mitte, kann man damit ganze Städte im Alleingang ausrotten.

    Unreal Tournament 3 Unreal Tournament 3 Auf der außerirdischen Seite, also der der Necris, stehen uns ebenfalls recht einmalige Gefährte zur Verfügung. Schon der Scavanger fällt im Schlachtgebiet mit seiner seltsamen Fortbewegungsart auf, wenn er sich dann aber zusammenrollt um seine Gegner zu überrennen, versteht man erst, dass das komplette Fahrzeug als Waffe eingesetzt werden kann. Zudem ist der Scavanger in der Lage relativ hohe Sprünge auszuführen, was an mancher Stelle durchaus ein Vorteil sein kann. Wahrscheinlich das schnellste Necris-Fahrzeug ist die Viper, ähnlich einem düsengetriebenem Motorrad kann es sich nicht nur am Boden entlang bewegen, sondern fühlt sich auch in der Luft recht wohl, weshalb es besonders im CTF gern zum Einsatz kommt. Sicherlich das auffälligste Gerät der Darkwalker, der etwas an die dreibeinigen Monster aus "Krieg der Welten" erinnert. Mit einem riesigen Kugelgelenk versehen stechen sie aus jedem Schlachtfeld heraus, und wenn sie ihre beängstigenden Teilchenbeschleuniger aktivieren, bleibt nur noch verbrannte Erde zurück.

  • Unreal Tournament 3
    Unreal Tournament 3
    Developer
    Epic Games
    Release
    1. Quartal 2008

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991657
Unreal Tournament 3
Unreal Tournament 3 im Gamezone-Test
Erneut beweisen uns die Epic Studios wie ein moderner Multiplayer-Egoshooter heutzutage auszusehen hat.
http://www.gamezone.de/Unreal-Tournament-3-Spiel-40655/Tests/Unreal-Tournament-3-im-Gamezone-Test-991657/
18.02.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/02/Hoverboards_01.jpg
tests