Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Untold Legends - Brotherhood of the Blade: Ein ordentlicher "Diablo-Klon" für die PSP - Leser-Test von inseldrache

    Untold Legends - Brotherhood of the Blade: Ein ordentlicher "Diablo-Klon" für die PSP - Leser-Test von inseldrache Bei dem Spiel geht es darum, die "zeitlose Stadt Aven" und seine Bewohner vor dem Untergang zu retten. Man bereist dazu die Welt "Unataca" und diverse Dungeons in typischer Hack & Slay Manier um Aufträge zu erfüllen die man von den Bewohnern der Stadt erhält.

    Nach dem Vorspann, der als Scrolltext daherkommt, befindet man sich in einem schlichten Hauptmenü, wo man die Wahl hat zwischen dem Wiederholen des Prologs, dem Erstellen eines neues Charakters oder dem Laden eines zuvor gespeicherten Spieles.

    Wählt man ein neues Spiel an, hat man vier Charaktere zur Auswahl, die allesamt sehr schön animiert sind. Hier kann man sich nun entscheiden, ob man einen der beiden magisch begabten Helden spielen wird, oder eher zu einem der beiden Kämpfertypen tendiert.
    Hat man sich entschieden, kann man nun noch ein wenig am Aussehen des Helden "Hand" anlegen, wobei es sich hier eher um eine Spielerei als um ein wirkliches Anpassen des Helden handelt (man hat gerade mal ein paar verschieden Hautfarben, Frisuren und Haarfarben zur Auswahl). Hat man diese Prozedur hinter sich, geht es weiter und man kann noch ein paar Attributpunkte auf vier verschiedene Eigenschaften verteilen. Danach kommt noch der obligatorische Name des Helden. Nun kann es endlich losgehen.

    In der ersten kurzen Mission wird einem schon mal die grundlegende Steuerung nähergebracht, damit man später weiß, wie man in die Menüs kommt, und dort navigieren kann.

    Danach geht es dann relativ einfach weiter, da man eigentlich immer erfährt, wen man als nächsten aufsuchen soll/muß um in der Story weiter zukommen. Man kann sich aber auch noch an diversen Nebenaufgaben versuchen, die immer mal wieder von den Bewohnern der Stadt Aven zur Verfügung gestellt werden. Diese Nebenquest sollte man wirklich annehmen, da man sonst im späteren Verlauf der Story durchaus Probleme mit den Gegnern bekommen kann.

    Hier zeigt sich auch schon einer der Kritikpunkte bei diesem Spiel, stellenweise ist der Schwierigkeitsgrad sehr leicht, um dann urplötzlich sehr schwer zu werden, da man auf einmal von diversen Gegnern förmlich umzingelt wird und man mit dem Benutzen (der hoffentlich reichlich mitgenommenen) Heiltränke kaum nachkommt.

    Bei mir ist keine Langeweile während des spielens aufgekommen - obwohl viele meinen, das Spiel wäre auf Dauer eintönig, da es immer dasselbe ist, Gegner niedermetzeln, Erfahrungspunkte und Gegenstände sammeln um im Level aufzusteigen und sich durch den Verkauf der Gegenstände bessere Ausrüstung zu kaufen. Aber mal ganz ehrlich, man erwartet eigentlich auch nichts anderes von einem Hack & Slay Spiel, wie es "Untold Legends - Brotherhood of the Blade" ist.

    Die Grafik gehört nicht unbedingt in die Spitzenklasse der PSP, kann aber durchaus überzeugen und bringt genügend Abwechslung in den unterschiedlichen Arealen. Man wird auch, bis auf wenige Ausnahmen, von Grafikfehlern verschont.

    Der Sound wird mit der Zeit sehr eintönig, das es hier keine wirkliche Abwechslung gibt und man immer wieder die selben Musikstücke zu hören bekommt. Es wäre wünschenswert gewesen etwas mehr Abwechslung aufkommen zu lassen, indem man dem Spiel weitere Musikstücke spendiert hätte.

    Die Steuerung kann nicht hundertprozentig überzeugen,da sie manchmal etwas hakelig ist und man sich nicht genau auf den Gegner ausrichten kann, dadurch wird es manchmal zum Glückspiel die Gegner zu treffen. Ich zumindest hatte am Anfang auch noch leichte Probleme mit der Steuerung des Charakters über das Analog-Pad. Nach einiger Eingewöhnungszeit sollte man sich damit aber arrangieren können.

    Alles in allem macht das Spiel aber trotzdem eine Menge Spaß, wenn man sich für diese Art von Spielen begeistern kann. Wenn man sich unsicher ist, ob man mit dem Spiel zurechtkommt, sollte man versuchen das Spiel vorher anzuspielen.

    Negative Aspekte:
    Lange Ladezeiten. Gelegentlich kurzes "einfrieren" des Bildschirmes - gerade während der Kämpfe mit vielen Gegnern extrem unfair

    Positive Aspekte:
    Spiel komplett in Deutscher Sprache. Lange Spielzeit bis zum Endgegner.

    Infos zur Spielzeit:
    inseldrache hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Untold Legends - Brotherhood of the Blade

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: inseldrache
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.4/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Shin Megami Tensei: Persona 2: Innocent Sin Release: Shin Megami Tensei: Persona 2: Innocent Sin Ghostlight , Atlus
    Cover Packshot von Black Rock Shooter: The Game Release: Black Rock Shooter: The Game Image Epoch
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003703
Untold Legends - Brotherhood of the Blade
Untold Legends - Brotherhood of the Blade: Ein ordentlicher "Diablo-Klon" für die PSP - Leser-Test von inseldrache
http://www.gamezone.de/Untold-Legends-Brotherhood-of-the-Blade-Spiel-40698/Lesertests/Untold-Legends-Brotherhood-of-the-Blade-Ein-ordentlicher-Diablo-Klon-fuer-die-PSP-Leser-Test-von-inseldrache-1003703/
26.02.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/untoldlegends_07.jpg
lesertests