Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Verkehrsgigant Gold: Das Upgrade - Leser-Test von SuperMikey

    Verkehrsgigant Gold: Das Upgrade - Leser-Test von SuperMikey 2003 entwickelte JoWood Österreich das Spiel Verkehrsgigant Gold, welches nun auch amerikanische Städte und Gebäude beinhaltet.

    Nachdem ihr das Spiel gestartet habt, erstellt ihr zunächst einen Spielernamen und wählt eine von vier Farben aus, die dann eure Fahrzeuge bekommen. Danach entscheidet ihr euch, ob ihr eine vorgegebene Mission oder ein freies Spiel beginnen wollt.

    Habt Ihr Mission ausgewählt, blättert ihr mit der Maus durch die Städtenamen und sucht euch eine aus. Zu Beginn habt ihr nur wenig Kapital und eines eurer Ziele ist, das Verkehrsunternehmen zu einem florierenden Betrieb zu machen. Klickt ihr auf das Infosymbol, erfahrt ihr, was eure Gesamtziele sind. Der Firmenwert wird durch hohes Kapital und euren Fuhrpark errechnet. Eine Prozentvorgabe informiert euch über die erschlossene Stadtfläche oder wieviele Bewohner eure Busse und Bahnen benützen. Ihr habt nicht ewig Zeit, darum ist das Orientieren an den Vorgaben einer der Schlüssel zum Erfolg. Missionen sind klar schwieriger, aber schafft ihr die Vorgaben, schaltet ihr nach und nach 15 weitere frei.

    Wählt ihr ein freies Spiel, blättert ihr ebenfalls auf einen Städtenamen eurer Wahl. Diesmal bestimmt ihr den Schwierigkeitsgrad des Spieles, ob ihr realistische Animationen wollt und die Art des Unternehmens. Ein privater Verkehrsunternehmer braucht einen guten Ruf, damit er immer mehr Stadtgebiete lizensiert bekommt. Ein Beauftrager hat gleich zu Beginn die gesamte Stadtfläche zur Verfügung. Letzteres bietet den größeren Spielspaß. Auch diesmal habt ihr Vorgaben, je nach Schwierigkeit und Größe der Stadt. Fairerweise sind sie jedoch in den freien Spielen ohne große Probleme zu erreichen.

    Anfangs habt ihr nur eine kleine Auswahl an Fahrzeugen, meistens kleine Busse und Straßenbahnen. Die genügen einstweilen. Je weiter ihr voranschreitet, desto mehr Fahrzeuge wie S-Bahnen, Niederflurbusse und sogar Schwebebahnen werden freigeschaltet. Klickt ihr auf das Werkzeugsymbol, stellt die Wartung der Busse und Schienenfahrzeuge auf mindestens 99%. So behaltet ihr eine gutes Image und mehr Fahrgäste benützen eurer Unternehmen. In Symbol mit dem Geldsack bestimmt ihr Fahrpreis, Gehalt und Freundlichkeit des Personals und Werbung. Es hat sich ein Budget rund um 40 Euro für Grundpreis und Zonenpreis bewährt. Stellt Gehalt und Freundlichkeit immer auf 100%, aber nicht höher, das treibt das Image in die Höhe.
    Sollte trotzdem einmal ein Unfall passieren, verhilft euch eine Freifahrt für Schüler oder zu Freizeitattraktionen schnell wieder zu einem guten Image. Auch Werbung steigt euren Bekanntheitsgrad und euer Image. Keine Sorge, das Spiel ist wirklich unkompliziert und ihr werdet euch schnell einspielen.

    Der Aufbau der Linien folgt einem logischen Prinzip. In Gebieten mit wenig Bewohnern genügen Busse. Straßenbahnlinien in den Stadtzentren ist immer eine Garantie für genügend Kohle, diese können natürlich nur auf Schienen fahren, die auf Straßen gebaut sind. S-Bahnenschienen können nur auf Freigelände gebaut werden. Vergesst die Haltestellen nicht und baut auch nicht zu lange Strecken. Achtet darauf, dass ihr keine Gebäude einreißt, das kostet viel Geld und Image.

    Das Spiel macht schnell süchtig dank der Möglichkeiten und Einzigartigkeit. Es gibt keine vergleichbare Wirtschaftssimulation, mit der man einen Verkehrsbetrieb so gut kennenlernt und managen kann wie bei Verkehrsgigant.

    Die Gold Edition hat bereits Version 1.3 oder 1.4 und läuft in Folge dessen nahezu problemlos auf allen Windows System. Gegenüber dem Vorgänger ist die Stabilität wesentlich höher.

    Seid ihr im Besitz des Editors können eure selbsterstellten Städte oder die, die im Internet gefunden werden, übernommen werden, indem ihr sie in der Textdatei "Karten" im Programmordner zweimal hinzufügt. Somit wird der Spielspaß nochmals vergrößert, denn seine eigene Stadt im Spiel zu managen, hat doch was für sich.

    Negative Aspekte:
    Städte mit über 20.000 Bewohnern brauchen nach wie vor jede Menge Hardware Power

    Positive Aspekte:
    Verbesserung der Stabilität, eigene Städte können übernommen werden

    Infos zur Spielzeit:
    SuperMikey hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002485
Verkehrsgigant Gold
Verkehrsgigant Gold: Das Upgrade - Leser-Test von SuperMikey
http://www.gamezone.de/Verkehrsgigant-Gold-Spiel-41039/Lesertests/Verkehrsgigant-Gold-Das-Upgrade-Leser-Test-von-SuperMikey-1002485/
02.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2000/10/pcverkehrsg.jpg
lesertests