Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Versus: Dieser Kampf ist verloren! - Leser-Test von perfect007

    Versus: Dieser Kampf ist verloren! - Leser-Test von perfect007 Aus der heutigen Sicht gesehen bot die kleine Playstation von Sony durchaus einige nette Kampfspiele, welche heute schon einen Kultstatus haben dürften. Darunter zählen natürlich auch solche Klassiker wie die bekannte Tekken Reihe, der Vorgänger von Soul Calibur nämlich Soulblade (Souledge) oder auch Dead or Alive. Doch gab es natürlich auch massige andere Titel, welche um des Spielers Gunst buhlten. Im Jahre 1997 (USA) bzw. 1998 in Europa veröffentlichte die Firma THQ ebenfalls einen Prügler auf diesem System, welcher unter dem Namen "VS. " bzw. ausgeschrieben "Versus" bekannt wurde. Noch vor den großen Größen eröffnete THQ also den Kampf, doch sollte dieser nicht gerade glücklich ausgehen, wie wir im nachfolgenden erfahren werden.

    "In den heimtückischen Straßen von heute gibt es kein Gesetz, keine Ordnung. Nur den Turf und die Banden, die darauf aus sind, ihn zu beschützen. Echte Typen, die gelernt haben zu kämpfen, weil sie es mussten. Schwäche ist hier keine Wahl. Du gibst ihnen einen Zentimeter und sie überrennen deine ganze Nachbarschaft. So nahe zu Hause war das Kämpfen noch nie". Das verkündet die Packungsrückseite und tatsächlich wird man in "Versus" die Straßenkämpfe der USA austragen können. Erbitterte Kämpfe, ja ganze Bandenkriege werden ausgefochten und der Spieler steht mittendrin, so zumindest der Spielaufbau. Vier sich konkurrierende Gangs wird man vorfinden, wobei hier so alle möglichen Klassen mit dabei sind. So zum Beispiel Mia, DJ zum Beruf und gar nicht so zierlich wie man denkt sowie Oleg, ein Taxifahrer der sich besonders gut im Ringen auskennt, welche beide zur Street Gang gehören. Die Hood Gang Mitglieder dagegen scheinen direkt aus den Gettos zu kommen. Darunter findet man zum Beispiel Jalil, ein Stadtstreicher, welcher sein Gesicht vermummt hat und nur noch zerfetzte Klamotten trägt. Im starken Kontrast zur Hood Gang gibt es auch die Campus Gang, alles schlaue Mädels oder Bürschchen, aus denen was werden könnte, welche sich aber auch mal gerne auf der Straße prügeln. Die letzte Gruppe betet wohl am ehesten die Sonne an, nicht umsonst wird sie die Beach Gang genannt. Harte Jungs mit durchtrainierten Muskeln wie Kenny der Bodybilder oder auch Surfer wie Calucage treten in "Versus" an. Doch war dies nur eine kleine Auswahl aller Fighter, denn zu jeder der vier Gangs gibt es auch vier unterschiedliche Charaktere (somit also 16 Fighter + Bonusfighter), die sich zum großen Teil sehr stark vom aussehen, ihrem Charakters und auch der Kampftechnik unterscheiden. Doch alle haben sie eines gemeinsam. Die Kunst des Kämpfens wurde in den Gettos, auf den Straßen und auf abgelegenen Orten erlernt und dementsprechend hart geht es dann zur Sache.

    Ein kleines optisch nett gestaltetes, aber dennoch recht typisches Introvideo stellt einige der Charaktere aus dem Spiel schon von Beginn an vor. Doch wirklich viel aussagen tut die Geschichte dieses Videos nicht. Generell wird man in dem Spiel kaum was zu lesen bekommen, denn auch wenn jeder Charaktere laut der Anleitung eine Hintergrundgeschichte bzw. einen Werdegang hat, so kommt das im Spiel nicht zum Tragen. Hier erzählen nur die Fäuste und Füße eine Story, mehr auch nicht! Somit kann sich der Spieler (mehr oder weniger notgedrungen) einzig allein und komplett auf das Kämpfen konzentrieren. Hat man das Spiel in den Optionen, welche man über ein Hauptbildschirm erreichen kann, nach den Wünschen des Spielers eingestellt (übliche Optionen wie Lautstärke, Schwierigkeitsgrad, Kampfdauer, Anzahl der Runden uns so weiter können optimiert werden), sollte man sich in den GameMode begeben. Schon allein wenn man dieses Menübild erreicht, verliert man schon mehr oder weniger seine Vorfreude, welche durch das Intro entstanden ist. In diesem äußerst einfach gehaltenem Menü bemerkt man, das die Entwickler sich wohl nicht sonderlich viel Mühe mit der Umsetzung gemacht haben. Doch sollte ein Menü nicht den Eindruck des Spieles entscheiden, so dass wir uns einen der vielen unterschiedlichen Gamemodi widmen und uns ins Kampfgewühle wagen.

  • Versus
    Versus
    Publisher
    THQ
    Release
    1997
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999203
Versus
Versus: Dieser Kampf ist verloren! - Leser-Test von perfect007
http://www.gamezone.de/Versus-Spiel-41093/Lesertests/Versus-Dieser-Kampf-ist-verloren-Leser-Test-von-perfect007-999203/
19.12.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/05/vs_1__1_.jpg
lesertests