Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Viewtiful Joe: Double Trouble im Gamezone-Test

    Dank der Touchscreen-Möglichkeiten das wohl kreativste Abenteuer des Comichelden.

    Ein wahrer Superheld hat es nicht einfach: Kaum hat er seine Mission erledigt, ertönt meist aus einem anderem Eck der nächste Hilferuf. Auch Joe kann diesem Schicksal nicht entfliehen und muss abermals seine VFX-Kräfte zum Einsatz bringen, damit auch das nächste Abenteuer gut ausgeht. Diesmal hat es den Comic-Freak auf den Nintendo DS verschlagen und der bringt aufgrund der Touchscreen-Möglichkeiten gleich auch eine ganze Wagenladung neuer Superkräfte mit sich. Viewtiful Joe war seiner Zeit wahrlich ein Segen, brachte der Titel doch Innovation und frischen Wind mit sich. So langsam versucht Capcom aber auch aus diesem Spielprinzip eine Endlosserie zu basteln - kann dies auf die Dauer auch wirklich gut gehen?

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Joe war eigentlich ein ganz normaler Comic-Fan, der sich mit seiner Freundin Silvia einer der letzten Kultfilme von Captain Blue im Kino anschauen wollte. Doch plötzlich entwickelte der Streifen sein Eigenleben und verschlang Joes Partnerin. Der Freundin stets auf der Spur, stürzte sich Joe ebenfalls in den Film, lernte Captain Blue persönlich kennen und wird anschließend als Retter und neuer Superheld gefeiert. Sein Heldentitel nach diesem ersten Abenteuer lautet "Viewtiful Joe" und als dieser steht auch er nun vor der Kamera. Bei den Dreharbeiten wird aber ein legendärer Film über Captain Blue entwendet und Joe muss sich sofort an die Arbeit machen, um der mysteriösen Armee der Madow auf die Spur zu kommen. Während Silvia in "Double Trouble" nur eine kleine und kaum erwähnenswerte Nebenrolle bekommen hat, taucht neuerdings die Schwester von Joe auf. Jasmin spielt zwar keine tragende Rolle, hilft ihrem Bruder aber stets aus der Klemme - und stellt damit eine unverzichtbare Partnerin im Kampf gegen die Filmdiebe dar.

    Film ab und Action

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Ein kleines Problem gäbe es da aber noch: In der Realität kann Joe die V-Uhr nicht verwenden, welche ihm eigentlich die Superkräfte verleiht. Dies funktioniert leider nur in der Comicwelt innerhalb eines Filmes. Doch der legendäre Held und Regisseur Blue hat die Lösung des Problems schon parat: Während er und Silvia unseren Joe auf seiner Jagd nach den Handlangern Madows mit der V-Kamera aufzeichnen, verleiht der Filmapparat dem jungen Superhelden wieder seine ursprüngliche Kräfte. Daher verfolgt uns durch das gesamte Spiel hinweg die Kamera, was anhand des Visiers auf dem Bildschirm erkennbar ist. Die moderne Technik der Filmindustrie bringt zusätzlich einige nette Extras mit sich. Die Kamera stellt das Geschehen sowohl mittels einem Weitwinkelobjektivs dar, was auf dem unteren Bildschirm des Nintendo DS präsentiert wird, während gleichzeitig der obere Teil das Szenario mittels Zoom in der näheren Umgebung Joes inklusive aller Einzelheiten anzeigt. Gespielt wird eigentlich nur auf dem Touchscreen, während der zweite Bildschirm aber nicht selten kleine Hinweise gibt.

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Da die Diebe sich in Movieland versteckt halten, begeben sich Joe und Jasmin in den dazugehörigen Themenpark. Passend zur Geschichte werdet ihr Joe durch sechs Episoden begleiten, welche euch durch diverse Attraktionen von Movieland führen. Kein Wunder, das man ein Riesenrad als Kletterplatz unfunktioniert hat und ein Geisterschloss für unheimliche Stimmung sorgt. Das Grundprinzip der Serie bleibt auch beim Nintendo DS-Ableger erhalten: Den fiesen Robotern und Handlangern verpasst man mittels Schlag- und Trittkombinationen eine ordentliche Tracht Prügel und zerlegt diese damit in sämtliche Einzelteile. Mittels der L-Taste verlangsamt sich das Spielgeschehen und Viewtiful Joe kann es Neo aus "Matrix" gleich tun und plötzlich sichtbaren Geschossen stilvoll ausweichen, oder diese kurzerhand auf die fiesen Gegner zurück schleudern. Wie üblich kann man mit "Slow" übereilten Feinden den Wind aus dem Segel nehmen und diese optimal angreifen, aber auch sich schnell bewegende Objekte können damit sichtbar gemacht werden. Als kleines Beispiel dient wieder der Einarmige Bandit, dessen rotierende Scheiben aufgrund der VFX-Kraft lesbar werden.

    Touch me, Baby!

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Anstatt "Henshin-a-go-go, Baby" müsste der gute Joe nun eher "Touch me, Baby" als Schlachtruf haben, denn mit dem Touchscreen könnt ihr fast alle weiteren VFX-Fähigkeiten auslösen sowie auch steuern. Empfehlenswert ist es dabei, den Stylus parat zu legen, denn mit dem Daumen hat man es bei der etwas feinfühligen Abnahme des Touchscreens doch etwas schwer. Mit der R-Taste wird "Kratz" ausgelöst, hier solltet ihr mit dem Stift über bestimmte Stellen oder Feinde hinweg rubbeln, um brüchige Mauern zum Einsturz zu bringen, Steine zu bewegen oder schwer Gebilde auf die Köpfe der Gegner herab rieseln zu lassen. Wenn diese danach Sterne sehen, lassen sie sich oftmals viel einfacher vom Bildschirm fegen. Etwas trickreicher fällt "Teilen" aus, wobei mit dieser Superkraft der untere Bildschirm nochmals horizontal in zwei einzelne Flächen getrennt wird. Das obere Teilstück könnt ihr nun mit dem Stift ihn und her schieben und euch die Welt nach Herzenslust selber gestaltet. Holt eine entfernte Plattform näher heran, oder verschiebt dadurch schwere Objekte, welche zum Teil auch zu Boden stürzen. Ihr könnt damit aber auch Flüssigkeitsbehälter öffnen und die Spielfläche fluten oder mittels einer Wasserfontäne weiter entferntes Feuer löschen.

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Der Kreativität könnt ihr damit schon freien Lauf lassen, aber noch komplexer gestaltet sich dies aber mit der letzten Fähigkeit "Rutsch". Damit holt ihr den oberen Bildschirm herunter und betrachtet Joe nun aus der Nähe. Bestimmte Feinde wie die Zombiehunde oder Fledermäuse lassen sich nur in diesem Modus bezwingen, indem ihr diese schlicht mit dem Stylus kurz antippt und damit verjagt. Manch ein Schalter, ein Tastenfeld oder bestimmte Hebel werden ebenfalls aus der Nähe bearbeitet. Ihr müsst diese Objekte mit dem Daumen bzw. dem Stift berühren oder bestimmte Bewegungen darauf ausführen und aktiviert somit den Mechanismus. Während ihr mit Joe z. B. auf einen Lift springt, müsst ihr anschließend mittels der Zoom-Funktion (den oberen Bildschirm herunter holen) die Plattform durch eine Drehung des Zahnrades in Bewegung setzen. Normalerweise folgt die zweite Kamera des oberen Bildschirmes stur der des Touchscreens, sobald Joe aber bestimmte Aktionen ausführen muss, bleibt das obere Bild auf dem jeweiligen Gegenstand stehen. Das Signal für unseren Comic-Freak, die Fähigkeiten des Touchscreens auszunutzen! Manch ein Geheimnis muss Joe aber selbst entdecken - diverse Kisten mit Extras, aber auch Jasmin warten nur darauf, von euch angetippt zu werden.

    Viewtiful Joe: Double Trouble Viewtiful Joe: Double Trouble Alle VFX-Heldenkräfte in Kombination erhöhen nochmals die Komplexität der Denkaufgaben und seid gewarnt, das Leveldesign ist mehr denn je explizit darauf ausgelegt. Um eine Batterie in ihr angestammtes Fach zu bringen, befördert ihr diese mit einigen Schlägen zum jeweiligen Ort, öffnet die Schachtel mit der Teilung des Bildschirmes und haut das gute Stück in Zeitlupe mit einem Uppercut in die Anschlussklemmen. Oftmals müssen Gegenstände auch in die Luft befördert und noch bevor sie von der Erdanziehungskraft erfasst werden, mittels der Teilung an eine bestimmte Stelle verschoben werden. Wer sich der Macht dieser Fähigkeiten bewusst ist, wird auch bei den diversen Endgegnern ein leichtes Spiel haben. Ihr könnt allesamt mit Zeitlupe und massig einfacher Schlägen wie auch Tritten besiegen, effektiver ist aber oftmals der Einsatz der VFX-Kräfte. Immer wieder zeigen sich in Form von kurzzeitigen Einblendungen von Texten Schwachstellen. In diesem Moment solltet ihr schnell reagieren, die beiden Bildschirme kurzerhand mit "Rutsch" tauschen oder das untere Bild nochmals teilen - entsprechend der Aufforderung. Damit könnt ihr die Bosse überraschen und diese anschließend, ohne ihren Attacken ausweichen zu müssen, ordentlich vermöbeln.

  • Viewtiful Joe: Double Trouble
    Viewtiful Joe: Double Trouble
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Capcom
    Release
    01.03.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990665
Viewtiful Joe: Double Trouble
Viewtiful Joe: Double Trouble im Gamezone-Test
Dank der Touchscreen-Möglichkeiten das wohl kreativste Abenteuer des Comichelden.
http://www.gamezone.de/Viewtiful-Joe-Double-Trouble-Spiel-41220/Tests/Viewtiful-Joe-Double-Trouble-im-Gamezone-Test-990665/
07.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/03/screenshot1.jpg
tests