Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Virtua Tennis 3 im Gamezone-Test

    Der Klassiker der Arcade-Tennis Action aus dem Hause SEGA ist zurück und bringt satten und motivierenden Spielspaß.

    Tennis wird trotz der enormen sportlichen Leistung der Spieler allgemein eher als gediegener und ruhiger Sport angesehen. Zumindest würden nur wenige auf die Idee kommen, dem weißen Sport einen ähnlichen Aktionsreichtum wie beim Basketball oder Fußball einzuräumen, was mitunter ein Grund sein könnte, warum Tennis gerade in jüngster Zeit nicht unbedingt zu den populärsten Sportarten gehört. Die Jungs von SEGA sehen das allerdings ganz anders, denn beim Arcade-Sportspiel Virtua Tennis 3, dass seit kurzem für Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation Portable und den PC erhältlich ist, steht vor allem eines im Vordergrund: Action!

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Immer wenn ich die TV-Übertragung eines Tennisspiels sehe, kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob ich umschalten soll, oder nicht. Irgendwie spannend ist es ja schon, was die Jungs bzw. Mädels auf dem Platz so veranstalten, und ich kann mich auch erinnern, ein mal ein wirklich nervenzerfetzendes Match gesehen zu haben. Zumindest das Ende davon. Meistens geht mein Interesse jedoch in der Vielzahl der langatmigen Ballwechsel und der dazwischen liegenden Pausen flöten, so dass es mich gewaltig im Daumen juckt, und ich einfach weiter zappe. Im Zusammenschnitt für die abendlichen Nachrichten sieht das selbe Spiel dann aber hochspektakulär aus, und ich ärgere mich ein wenig, nicht drangeblieben zu sein. So oder so ähnlich muss es auch den Entwicklern vom Sega nahen Softwarestudio "Hitmaker" gegangen sein, als sie im Jahre 2000 den Arcade Automaten "Virtua Tennis" entwarfen. Bei diesem überaus erfolgreichen Münzgräber, der später auch für die Dreamcast Konsole umgesetzt wurde, verzichteten sie auf alles, was den Spielfluss verlangsamen könnte, mit dem Ergebnis, dass jedes Match unheimlich actionreich und emotionsgeladen aussah. Erinnerte einen irgendwie an den erwähnten Zusammenschnitt für die Nachrichten, und spielte sich ebenso flott. Im Grunde genommen war Virtua Tennis also ein Spiel für Zocker, die im wirklichen Leben nur wenig mit dem weißen Sport anfangen, oder keine Geduld dafür aufbringen können, und so ist es noch heute. Genau aus diesem Grund dürfte aber auch der ein oder andere Tennis-Purist bei der dritten Instanz der Serie die Nase rümpfen, denn das von Sumo Digital programmierte Virtua Tennis 3 bleibt dem Konzept seiner Vorgänger treu.

    Immer feste drauf

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Für Fans der Serie ist es nichts neues, dass Virtua Tennis 3 kaum als vollwertige Sportsimulation durchgeht. Bei der Geschwindigkeit mit der die Protagonisten bei diesem Arcade Tennis über das Feld hetzen und den Ball über den Court dreschen, könnte man meinen, der Teufel persönlich jage hinter ihnen her. Fast jeder Ballwechsel ist ein Drama, bei dem um die letzten Zentimeter gekämpft wird, während die allgemeine Ballgeschwindigkeit jeden echten Sportler schnell zum Kurpatienten machen würde. Das ganze sieht deswegen nicht unrealistisch aus, aber ist eben verdammt schnell, wodurch eine Runde gegen einen Profi zu einem echten Reaktionstest werden kann. Dafür ist aber ständig was los, und steuern lässt sich der Spaß auch erfreulich einfach. Ein Knopf auf dem Controller dient dem kräftigen Schlag mit Vor- oder Rückhand, ein weiter (bzw. doppelt belegter) dem Ausführen von angeschnittenen Bällen und mit dem Dritten lobt man die Filzkugel in die Höhe. Alle anderen Schlagvarianten wie z.B. Schmetter- und Crossbälle lassen sich nur ausführen, wenn man in der richtigen Position zum Ball steht und ergeben sich aus dem Spielverlauf heraus. Dadurch nimmt euch die Spielmechanik einiges an Arbeit ab und gibt vor, welche die logischste Schlagvariante für den nächsten Ball ist.

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Der daraus enstehende "Sega Rally- Effekt" ist wirklich typisch für ein Arcade Spiel von SEGA. Gemeint ist, dass ihr mit nur wenigen Kommandos und evtl. mit noch weniger Ahnung von Tennis fantastisch aussehende Spiele zustande bekommt, was eines der spaßtragenden Elemente von Virtua Tennis 3 ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass ihr die schönen Spiele auch gewinnt, denn die Schlagkraft eures Tennisrecken ist von der Position zum Ball abhängig, bzw. von der Zeit, die er zum Ausholen hat. Je länger ihr den Schlag vorbereitet (sprich, je eher ihr auf den Button drückt und die Schlagrichtung angebt), desto kräftiger wird er. Reagiert ihr hingegen zu früh, kann es schnell passieren, dass sich euer Tennis As mit einem Becker-Hecht auf den Boden wirft, um den Ball zu erreichen, oder diesen nicht richtig trifft. Es kommt also vor allem auf die Beinarbeit an. Allerdings habt ihr den Umgang mit den 20 lizensierten Tennisspielern wie z.B. Tommy Haas, Tim Henman, Roger Federer, Venus Williams und Maria Sharapova sehr schnell erlernt und könnt euch schon bald den Feinheiten der Steuerung widmen, die es euch erlauben, Stops zu spielen, bzw. Bälle anzuschneiden oder besonders geschickt zu platzieren. Dabei kommt Einsteigern zu Gute, dass sich eine Vielzahl an Schlägen bereits mit dem TopSpin Button auslösen lassen und man sich am Anfang nicht so viele Gedanken um die Steuerung zu machen braucht. Typisch Arcade Spiel: Einfach zu erlernen, aber schwer zu meistern.

    In 20 Jahren um die Welt

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Trotz der Arcade Wurzeln gibt es in den Umsetzungen von Virtua Tennis 3 natürlich umfassendere Spielmodi als nur nur einfache Matches und Turniere gegen die CPU. Einerseits dürfen bis zu vier Spieler gleichzeitig an einer Konsole daddeln, um in einer freundschaftlichen Begegnung sogar gemischte Doppel abzuhalten, andererseits sorgt der bekannte World Tour Mode für anhaltende Langzeitmotivation. Wie schon in den Vorgängern dürft ihr in letzterem einen eigenen Charakter über einen relativ groben Editor kreieren und mit ihm eine zwanzigjährige Karriere bestreiten, die ihr auf Platz 300 der Weltrangliste beginnt. Über eine Weltkarte sucht ihr euch daraufhin Turniere aus, an denen ihr teilnehmen wollt, und steigt bei Siegen langsam in der virtuelle Weltrangliste auf. Eure Fähigkeiten erweitert ihr hingegen über 12 lustige Minispiele wie Aufschlag-Bowling oder dem Lawinen Spiel, bei dem euch Früchte und riesige Tennisbälle entgegen rollen, aber nur das Aufsammeln der Früchte Punkte bringt. Andere Minigames verlangen von euch das exakte Bugsieren des Balls auf einer Zielscheibe oder oder das gewaltsame umwerfen von Ölfässern mit starken Schlägen.

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Das erfolgreiche Bewältigen dieser wirklich ausgefallenen Minigames beschert euch Erfahrungspunkte in 11 verschiedenen Fähigkeiten, die den vier übergeordneten Kategorien Aufschlag, Volley, Schlag und Beinarbeit zugeteilt sind und entsprechend ausgebaut werden können. Doch kostet euch jede Minispiel-Session und jedes Turnier eine Woche virtueller Zeit auf dem Kalender, so dass ihr ein wenig im Voraus planen müsst, um bestimmte Turniere nicht zu verpassen. Zudem solltet ihr eure Ausdauer im Auge behalten. Erholt sich euer Sportler nämlich nicht regelmäßig im trauten Heim oder durch einen ausgedehnten Urlaub, so läuft er Gefahr, sich zu verletzen, und somit sogar noch länger auszufallen. Viel tiefer reicht die Spielstruktur der World Tour aber nicht, so dass es keine größeren Denkaufgaben gibt. Vielmehr freut ihr euch darüber, euren Tennisrecken mit verschiedenen Kleidungsstücken und neuer Ausrüstung ausstatten zu können, sobald euch diese als Preis für gewonnene Turniere überlassen werden. Geld zum Einkaufen von Doppelpartnern oder neuer Ausrüstung gibt es diesmal hingegen nicht, da euch alles kostenfrei zur Verfügung steht, und ihr euch somit voll auf eure Tenniskarriere konzentrieren könnt.

    Virtua Tennis 3 Virtua Tennis 3 Ebenfalls taufrisch ist die neue Tennis Akademie der World Tour, in der ihr eine Anzahl an Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigen sollt, doch treffen wir hier auf einen der wenigen Kritikpunkte von Virtua Tennis 3 . So gut dieses Feature auch gemeint ist, so schlampig wurde es auch umgesetzt, denn die Akademie dient weder als Tutorial noch guter Herausforderungs-Modus. Was nämlich vergessen wurde, ist dem Spieler eine genauere Anleitung zur Lösung der Aufgaben zur Verfügung zu stellen. Die knappen Beschreibungen der Herausforderungen geben manchmal einfach nicht Preis, wie man das Verlangte zu bewerkstelligen hat, was sehr frustrierend sein kann. Das führt dazu, dass man bei der ein oder anderen Herausforderung einfach auf gut Glück spielt, in der Hoffnung, die Aufgabe zufällig lösen zu können. Andererseits sind die Prüfungen manchmal irgendwie sinnlos oder gar äußerst schwierig zu schaffen. Warum man in einer der Aufgaben z.B. den Gegner drei mal dazu bringen soll, einen Becker-Hecht auszuführen, will mir nicht ganz klar werden, auch wenn es machbar ist. Schwieriger ist hingegen, den Gegner innerhalb weniger Sekunden dazu zu bringen, drei Volleys zu schlagen, und der Sinn darin erschließt sich mir ebenfalls nicht. Letztendlich muss natürlich jeder selber wissen, wie gut und wie schlecht er bestimmte Aufgaben einschätzt, und es gibt ja nicht nur unverständliche Herausforderungen zu lösen, daher kann man höchstens eine fehlende Vorführ-Funktion bzw. die ungenauen Beschreibungen der Aufgaben anprangern.

  • Virtua Tennis 3
    Virtua Tennis 3
    Developer
    Sega
    Release
    30.03.2007

    Aktuelles zu Virtua Tennis 3

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991213
Virtua Tennis 3
Virtua Tennis 3 im Gamezone-Test
Der Klassiker der Arcade-Tennis Action aus dem Hause SEGA ist zurück und bringt satten und motivierenden Spielspaß.
http://www.gamezone.de/Virtua-Tennis-3-Spiel-41370/Tests/Virtua-Tennis-3-im-Gamezone-Test-991213/
27.03.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/03/7232A05.jpg
tests