Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Virtua Tennis: World Tour im Gamezone-Test

    Virtua Tennis World Tour, der Veteran des grünen Sports gibt sich auf Sonys PSP so Fit wie nie zuvor.

    Virtua Tennis auf dem PSP zu starten ist wie einen alten Freund besuchen. Alles erstrahlt in neuem Glanz und doch kommt einem alles bekannt vor. Wer den Titel bereits auf dem Dreamcast oder der PS2 gespielt hat, wird die gebotenen Spielvarianten auf der Stelle wiedererkennen. Neben dem normalen Turnier, welches uns direkt ins Finale oder zurück ins Trainingslager katapultiert, gibt es selbstverständlich auch wieder die Ballspiele, welche die lustigsten Herausforderungen für uns bereithalten, sowie die namensgebende World-Tour, quasi das Herzstück von Virtua Tennis.

    Die Spielvarianten

    Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis bestach schon immer durch sein leicht zugängliches Gameplay und der schnell zu erlernenden Steuerung der Sportler, die es Gelegenheitsspielern erlaubt schnell Erfolge zu feiern, aber Profis noch so richtig zu fordern versteht. Denn wie immer bei einem guten Spiel, ist das dahinterliegende Prinzip recht einfach, die Beherrschung aber kann Jahre in Kauf nehmen. Das hat sich mit Virtua Tennis für die PSP nicht geändert. Nach wie vor begeistert es wegen dem easy Gameplay welches sich nicht an einem realen Sportereignis orientiert sondern auf das Videospielerlebnis hin optimiert wurde.

    Die schnellste und einfachste Möglichkeit auf den Court zu kommen ist das Turnier. In Person einer der gebotenen Sportler nehmen wir daran Teil und kämpfen uns vier Runden bis ins Finale gegen immer stärkere Gegner. Nach jeder Runde werden wir entsprechend unserer Leistung mit barer Münze bezahlt, selbst wenn wir das Turnier nicht bis ins Finale schaffen. Diese Variante stellt die schnellste Möglichkeit dar mit einem starken Sportler direkt ein Spiel zu starten.

    Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis: World Tour Denn etwas komplizierter dafür umso abwechslungsreicher wurde die World-Tour gestaltet, die wir mit zwei von uns selbst erstellten Sportlern beginnen. Dabei bestimmen wir das Aussehen des weiblichen und männlichen Spielers ebenso wie die Anfangswerte in den verschiedensten Disziplinen und die Grundausstattung aus Schläger und Schweißband. Haben wir das hinter uns gebracht finden wir uns auf der Weltkarte wieder, welche das Hauptmenü darstellt und uns neben unserem Heim, wohinter sich beispielsweise der Kalender befindet, vor allen Dingen viele Trainingsorte anbietet. Je nach Variante können wir dort die Beinarbeit, die Rückhand und so weiter trainieren. Diese Trainingslager sind - typisch für Virtua Tennis - recht ungewöhnlich für ein Tennisspiel. Denn es gilt unter anderem Mauern einzureißen, Panzer abzuschießen, Kegel umzuschmeißen oder Othello zu spielen, und all das auf einem Tennisplatz. Der Zweck dahinter ist das aufleveln der diversen Fähigkeiten unserer Sportler, um sich so die Erlaubnis zu erarbeiten an bestimmten Turnieren teilnehmen zu dürfen. Wann diese stattfinden können wir im Kalender nachlesen. Klar, das es auch einen Shop gibt in dem wir Kleidung und Sportgerät einkaufen können, auf das unsere Sportler immer individueller werden.

    Hinter den Ballspielen verstecken sich dieselben Minigames die wir auch in der World-Tour finden. Allerdings können wir dort direkt auf die verschiedensten Minigames zugreifen ohne auf die Restriktionen der Karriere Rücksicht nehmen zu müssen.

    Multiplayer

    Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis: World Tour Für den Spaß mit Freunden per W-LAN stehen uns ganze drei verschiedene Spielvarianten zur Auswahl. Die einfachste Möglichkeit ist das schnelle Match, welches man mit zwei bis vier Spielern spielen kann. Gleiches gilt für das Freundschaftsspiel, ebenfalls für zwei bis vier Spieler die entweder gegeneinander oder Coop spielen können. Das Multiplayer-Turnier schließlich ist nur für zwei Spieler und bietet ein Komplettes Turnier, von der ersten Runde bis zum Finale. Dabei bestimmt der jeweilige Host ob es ein Tiebreak gibt oder nicht.

    Die Steuerung

    Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis auf dem PSP zu spielen ist eine wahre Freude. Die Steuerung geht einem ohne große Erklärung in kürzester Zeit ins Blut über und schnell ist man in der Lage den Ball dorthin zu bugsieren wo man ihn haben möchte. Für unseren virtuellen Sportler benötigen wir gerade mal die vier Richtungstasten sowie drei der Aktionstasten. Das Kreuz dient für den normalen Schlag, mit der Quadrat-Taste machen wir einen Lob und mit der Kreis-Taste den Slice, wobei wir den Drall mit dem Steuerkreuz noch beeinflussen können. Mehr Tasten braucht es nicht um alles Relevante ausführen zu können. Lediglich die zwei Schultertasten werden im Doppel noch benutzt um dem virtuellen Mitspieler Befehle geben zu können, wie die Position von der aus er spielen soll.

    Grafik & Sound

    Virtua Tennis: World Tour Virtua Tennis: World Tour Man lehnt sich sicher nicht zu weit aus dem Fenster wenn man Virtua Tennis für die PSP als technisch recht gelungen bezeichnet. Denn bis auf die lästigen Nachladeruckler im Menü und die vielleicht manchmal etwas zu lang ausgefallenen Ladezeiten gibt es nichts an dem Titel zu bemängeln. Die gezeigte Grafik ist mehr als schön anzusehen und kredenzt uns neben den wirklich gelungenen Animationen der Sportler auch recht detaillierte Courts und ebenso schön inszenierte Kamerafahrten und Einstellungen. In Verbindung mit dem ebenso gelungenem Sound, der die gespannte Atmosphäre eines Tennisspiels wunderbar einfängt, meint man wirklich sich direkt auf dem Platz zu befinden. Die Schuhe der Sportler quietschen nicht nur auf dem Kunststoffbelag, sie hinterlassen auch die typischen Kratzer. Und wenn dann unser Spieler mit aller Kraft Richtung Ball hechtet, ihn im Flug noch erwischt um anschließend auf dem Bauch zu landen, dann hat einen Virtua Tennis bereits voll in seinen Bann gezogen.

    Virtua Tennis: World Tour (PSP)

    Singleplayer
    8,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Viele verschiedene Spielvarianten
    gelungene MP-Features für 2 bis 4 Spieler
    herrliche Grafik und ebensolche Soundkulisse
    zugängliche und leicht zu erlernende Steuerung
    Lästige Nachladeruckler im Menü
    Spiel stockt kurz wenn der Ball ins Aus geht
    manchmal lange Ladezeiten
  • Virtua Tennis: World Tour
    Virtua Tennis: World Tour
    Developer
    Sumo Digital Ltd. (UK)
    Release
    01.09.2005

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE Smackdown vs. Raw 2011 Release: WWE Smackdown vs. Raw 2011 THQ , THQ
    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990382
Virtua Tennis: World Tour
Virtua Tennis: World Tour im Gamezone-Test
Virtua Tennis World Tour, der Veteran des grünen Sports gibt sich auf Sonys PSP so Fit wie nie zuvor.
http://www.gamezone.de/Virtua-Tennis-World-Tour-Spiel-41374/Tests/Virtua-Tennis-World-Tour-im-Gamezone-Test-990382/
02.09.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/08/1000058.jpg
tests