Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Vivendi: Vier GC Highlights

    Bei Vivendi gab es auf der GC einige vielversprechende Spiele zu sehen, von denen wir allerdings nicht alle begutachten konnten. Aufgefallen sind uns dabei vor allem "Geometry Wars Galaxies" für Nintendo Wii, sowie "Prototype" (Xbox 360, PS3, PC), "Wet"(360, PS3) und "Bourne Conspiracy" (360, PS3).

    Geometry Wars Galaxies war der erste Titel auf unserem Vivendi Rundgang. Grafisch hat sich natürlich nicht all zu viel getan, denn Stil und allgemeiner Spielablauf bleiben wie gehabt und sind vom Xbox Live Arcade Titel bekannt. Neu sind hingegen allerhand zusätzliche Upgrades und die Tatsache, dass es nun unterschiedliche Levels mit variierender Struktur gibt. Die wilde Ballerei findet somit nicht mehr nur in einer einzigen, rechteckigen Arena statt, sondern in Umgebungen unterschiedlicher Form und Größe, was sich auch auf den Schwierigkeitsgrad auswirken kann, denn in einer besonders engen Arena kommt man auch schneller in Bedrängnis. Indiziert werden diese Level durch Planeten mehrerer Sonnensysteme einer großen Galaxie, in welcher man die Levels frei anwählt, sofern man sie freigespielt hat, wodurch auch das Anhängsel "Galaxies" zustande kommt.

    Die bereits erwähnten Upgrades äußern sich vor allem durch die Verwendung eines kleinen Sidekicks, welcher eurem ballernden Sprite zur Seite steht und je nach Upgrade mitballert, bzw. unterschiedliche Verteidigungsmechanismen auffährt. Ein Upgrade sogt z.B. dafür, dass euer Sidekick nur die gefährlichsten Gegner abballert, die aber durchaus in weiter Ferne liegen können, während eines auf Dauerfeuer setzt, und ein ganz anderes als unzerstörbares Schild um euch herum rotiert.

    Gesteuert wird das Ganze natürlich per Wiimote und Nunchuck. Mit letzterem ändert ihr eure Position, während ihr mit der Wiimote Laserpointer like auf den Bildschirm zielt, um die Schussrichtung anzugeben. Wir durften ein paar Minuten probespielen und haben schon nach einer kurzen Eingewöhnungsphase recht schnell ins Spiel gefunden. Ein Blick auf die angekündigte DS Version blieb uns leider verwehrt, doch man versprach uns ein noch intuitiveres Handling über den Stylus. Geometry Wars: Galaxies soll noch diesen Winter erscheinen.

    Das Team von Radical Entertainment, welches Prototype in der Mache hat, konnte bereits über eine Hulk-Versoftung jede Menge Erfahrung mit Superhelden sammeln und sieht sich nun in der Lage, die Intensität des "Superhelden"- Erlebnisses noch weiter auszubauen. Ok, die Zwielichtigkeit der zu steuernden Hauptfigur, macht das Wort "Superheld" vielleicht etwas gewagt. Allerdings hat dieser junge Mann übernatürliche Kräfte, von denen er nicht weiß, wo er sie her hat. Ein prima Stoff für ein Third Person "Sandkastenspiel", welches nur sehr entfernt an Crackdown erinnert.

    Die Präsentation der sehr frühen Fassung von "Prototype" zeigte uns, dass die Entwickler es auf atemberaubende Action abgesehen haben. Die Hauptfigur Alex rennt durch die sehr dicht bevölkerten Straßen New Yorks , springt über Autos hinweg, und läuft mal einfach so die steilen Wände eines Hochhauses hinauf, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Dabei hinterlässt er in der Regel eine Spur des Chaos, welche bei den virtuellen Gesetzeshütern die Alarmglocken läuten lässt. Zusätzlich ist die Regierung hinter euch her, die euch um jeden Preis verfolgt und gefangen nehmen will. Nur warum, das wisst ihr nicht, was euch schnell dazu bringt, die Beine in die Hand zu nehmen, bevor ihr es auf die unsanfte Weise herausfindet. Da die Stadt New York allerdings GTA like frei begehbar ist, gibt es genug Platz um sich rar zu machen, wenn es mal brenzlig wird. Wobei man allerdings damit rechnen muss, eine ganze Weile verfolgt zu werden. Erst wenn man sich komplett außer Sichtweite befindet, kann man die Verfolger abhängen.

    Ziel des Spiels ist es, herauszufinden, woher die übernatürlichen Kräfte stammen. Allerdings befragt man dazu nicht einfach irgendwelche Charaktere. Stattdessen saugt man ihre DNA komplett ein, was nicht nur die Superkräfte erweitert, sondern auch das Wissen und das äußere Erscheinungsbild jener Person überträgt und somit weitere Indizien sowie Interaktionsmöglichkeiten freigibt. So könnt ihr euch z.B. nach dem Einsaugen der DNA eines hochrangigen Soldaten in diesen verwandeln und auch seine Kommandorechte in der Armee übernehmen, bzw in Vehikel wie Hubschrauber einsteigen. Das Chaos welches man damit anrichten kann, ist unbeschreiblich. So ganz jugendfrei ist der Stoff also garantiert nicht, und die anwesenden Entwickler meinten, es gäbe für den deutschen Raum wohl einige "interessante kreative Änderungen". Auch was die Gewaltdarstellung angeht, denn wenn die anderen "Infizierten" ins Spiel kommen, die stark an eine Alienspezies erinnern, bricht ein Krieg zwischen mehreren Fraktionen aus, der das Stadtbild radikal verändert..

    Prototype soll nach Aussage der Entwickler das erste Spiel mit echtem 7.1 Sound werden, was das Spielerlebnis intensivieren soll. Zudem soll ein Zwei-Spieler-Co-Op Online Modus das Spielerlebnis abrunden. Prototype könnte ein echter Knaller werden, wenn es in etwa einem Jahr auf den Markt kommt. Trotz der recht frühen gezeigten Version war die Action so dicht, dass man schon beim Zusehen nach Luft rang, und da könnte jedes fehlende Element ein Verlust sein. Wir sind jedenfalls gespannt, wie man das spielerisch vielversprechende Erlebnis entschärfen will. Wir lassen uns gerne überraschen

    Noch ein Titel mit hohem Gewaltpotential (wenn auch eher der Bleihaltigkeit halber) wurde uns mit Wet (360, PS3) präsentiert, in dem die sexy Protagonistin "Rubi" ordentlich austeilt. Im Grunde wäre "Wet" ein ganz normaler Third Person Shooter, wenn man nicht einen ganz speziellen Stil gewählt hätte. Das Erste was uns einfiel, war "John Woo meets Quentin Tarantino". Allein schon der Zeichenstil im Ladescreen zeugt von einer sehr gradlinigen stilistischen Ausrichtung, die sich aber nicht nur äußerlich manifestiert, sondern auch im Gamedesign.

    Statt genreüblich vorbestimmte Sequenzen mit Baller-, Lauf-, und Rätseleinlagen zu durchleben, steuert ihr die Heldin durch äußerst intensive Actionpassagen, in der alles gleichzeitig abzulaufen schein. Tatsächlich muss der Spieler sogar ganz genau überlegen, wie er mit akrobatischen Einlagen und Taktiken an einer Überzahl vorbeikommt, und da hat Rubi so einige Tricks auf Lager. So kann sie sich zum Beispiel in Zeitlupe auf den Knien voranrutschend an einer Gegnerschar vorbeiballern, oder an einem an einem Balken schwungvolle Überschläge einlegen, bei denen sie noch immer die Waffe sprechen lässt. Sicherlich werden hier ab und zu physikalische Gesetze gebogen und quasi übermenschliche Bewegungsabläufe vollzogen, aber ich hatte ja bereits erwähnt, dass sich der Eindruck eines Tarantino oder John Woo-Films in der Action widerspiegelt, und dem Geschehen sehr gut steht. An der Story war zudem einer der Schreiber für die Serie "24" am Werk, was ein sehr dichtes Erlebnis verspricht. Um eine Entschärfung für den deutschen Markt wird man aber wohl nicht herumkommen. Der Release für Xbox 360 und PlayStation 3 wurde für das dritte Quartal 2008 angepeilt.

    Das Bourne Komplott ist der dritte Next Gen Titel, dessen pre-alpha Version wir näher betrachten durften. Inhaltlich soll das Spiel Lücken der Filme füllen, wobei der Focus auf der Zeit vor dem ersten Film liegt, aus der Zeit, bevor Jason Bourne in "Bourne Identity" sein Gedächtnis verliert. Das Ziel der Programmierer von den "High Moon Studios" ist es zudem, den Spieler intensiv an die Rolle von Jason Bourne zu binden, daher geht es hier um ein pures Single-Player Spiel mit vielen cineastischen Action-Einlagen und Quick-Time Events.

    Trotz acht verschiedener Waffen geht es aber keineswegs nur ums Ballern. Da Jason Bourne z.B. keine unschuldigen Zivilisten tötet, kommt es manchmal zu handfesten Kloppereien mit einem einfach erlernbaren Kampfsystem, welches dank der Kino-ähnlichen Kameraperspektiven und den explizit ausgearbeiteten Kampfchoreographien der Vorlage nur geringfügig nachsteht.

    Ein weiteres Gameplay Element ist das Adrenalin, welches ihr durch erfolgreiche Kampfpassagen ansammelt. Drei Adrenalinstufen werden angezeigt, und ebenso viele Gegner könnt ihr durch die maximale Ausnutzung auf einmal bekämpfen. Stoßt ihr allerdings auf mehr als drei Gegner, so müsst ihr euch überlegen, wie ihr diese nacheinander angeht. Geht zudem ein Angriff daneben, so habt ihr eure Chance vergeigt und müsst euch im klassischen one-on-one Kampf behaupten.

    So wie alle Spiele, die wir bei Vivendi begutachtet haben, ist auch Bourne Conspirancy ziemlich actiongeladen, auch wenn sich der Stil der drei uns vorgestellten Next Gen Spiele stark voneinander unterschied. Insgesamt hat uns Vivendis Vorstellung mächtig beeindruckt, und wir hoffen, dass alle Titel so gut werden, wie man es sich bei den einzelnen Studios ausmalt.

  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von politicus
    @Bruce:D haste wohl meine Frage nicht verstanden wat?Aaalso gaaaanz laaangsam:Der gute Mann schreibt sich nämlich…
    Von Bill G4tes
    Lol!:pNaja, egal, "WET" hört sich immer gut an...und "Prototype" wird wohl wieder ein heisser Kandidat für die USK.Da…
    Von Bruce McGivern
    ehm du meinst es doch net erstn mit deiner letzten frage oda???denn wenn ja dann sollstest du bitte SOFORT in die ecke…
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von politicus
        @Bruce
        :D haste wohl meine Frage nicht verstanden wat?
        Aaalso gaaaanz laaangsam:
        Der gute Mann schreibt sich nämlich Tarantino, nicht Terentino, wie es ursprünglich in der News hieß 
      • Von Bill G4tes
        Lol!:p

        Naja, egal, "WET" hört sich immer gut an...und "Prototype" wird wohl wieder ein heisser Kandidat für die USK.

        Da wird nicht erst geschossen und dann gefragt, nein, da wird mal kurz komplett die DNA absorbiert.Hört sich spaßig an.*g*
      • Von Bruce McGivern Erfahrener Benutzer
        ehm du meinst es doch net erstn mit deiner letzten frage oda???
        denn wenn ja dann sollstest du bitte SOFORT in die ecke und mal darüber nachdenken ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
936407
Vivendi
Vivendi: Vier GC Highlights
http://www.gamezone.de/Vivendi-Firma-15850/News/Vivendi-Vier-GC-Highlights-936407/
27.08.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/08/proto02.jpg
news