Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Vortex: Eintöniger SFX-Shooter - Leser-Test von Magus_11

    Vortex: Eintöniger SFX-Shooter - Leser-Test von Magus_11 Argonaut Software, Mitte der Achtziger von Jez San gegründet, mauserte sich schnell zum einem Pionier der modernen 3D-Grafik. Mit dem 3D-Vektor-Shooter Starglider kamen 1986 erste Erfolge, Umsetzungen wurden schnell geplant - so auch für Nintendos NES. Zwar war die Technik höchst beeindruckend, konnte aber Nintendo aufgrund schlechter Spielmechanik nicht überzeugen. Trotz allem entschloss sich Nintendo, Argonaut einen Prototypen ihres neuen Systems zu geben, damit diese die 3D-Kapazitäten testen. Leider brachte der mit 3. 8Mhz getaktete Hauptprozessor des SNES nicht gerade viel zu stande, weshalb Argonaut sich dazu entschloss, für Nintendo einen Modulinternen 3D-Chip zu entwickeln, der Polygon-Grafik ermöglichte und gleichzeitig auch noch billig zu produzieren sei.
    1991 war es dann soweit und der erste, mit 7. 8Mhz getaktete, Super-FX-Chip erblickte die Welt - allerdings weitaus teurer in der Produktion als erwartet. Trotz allem ließ es sich Nintendo und vorallem Myamoto nicht nehmen, ein Spiel mit dem Chip zu entwickeln. Die weitere Geschichte ist bekannt: StarFox wurde Ende '92 fertiggestellt. Doch ausser StarFox kamen dann auch gerade einmal 8 Spiele mit Super-FX-Chip (inklusive des 22Mhz-starken Super-FX-2) heraus. Argonauts Vortex war eines dieser Spiele...

    Die Story des 1994 durch ElectroBrainCorp. /Sony (Sony vertrieb das Spiel, die Lizenz lag bei der ElectroBrainCorp. ) erschienenen Vortex ist schnell erzählt; Ist sie doch in den Bereich der Durchschnitts-Sci-Fi einzuordnen und beliebig austauschbar: Horden aus dem Aki-Do-System greifen eine Wissenschaftsstation auf dem Planeten Trantor im Deoberon-System an. Die Wissenschaftler, unfähig den sogenannten "AI-Core" zu beschützen, versiegeln diesen mit letzter Kraft, damit die Barbaren ihn nicht zerstören können. In 5 Segmente aufgeteilt, bringen die Invasoren diesen zum Aki-Do-System. Sie, als bester Pilot des "Morphing Battle Systems" (kurz MBS) dringen nun mit Lieutenant Dante, Pilotin des Trägerschiffs, durch den Vortex in das Aki-Do-System ein, um die Kern-Segmente zurückzuholen!
    Das MBS ist, wie der Name es schon vermuten lässt, ein Verwandlungsfähiger mobiler Kampfpanzer. Diesen kann man in vier verschiedene Formen transformieren. Zum einen wäre da der Walker, die Standardtform des MBS, mit der man die meiste Zeit im Spieles verbringen wird. Er besitzt vier Waffensystem, die er auf seine beiden Armen verteilt hat. An seinem rechten Arm trägt er einen Laser oder eine Kanone, auf dem linken hekömmliche Gerade-Aus-Raketen oder zielsuchende Raketen, wobei jedes Waffensystem ausser dem Laser Munition verbraucht. Der Walker kann auf niedrige Absätze springen und sich per Tastendruck um 180° drehen.
    Weiterhin gäbe es da noch den Rover, ein Bodenfahrzeug, mit welchem man schneller zu bestimmten Punkten der Karte kommen kann. Der Rover verfügt über eine hohe Sprungkraft, mit der man auch höhere Ebenen erreichen kann. Er kann entweder per Laser oder per Kanone feuern. Im Hard-Shell-Modus des MBS ist man praktisch unverwundbar, zumindest solange wie man Treibstoff hat, denn diesen zieht er bei jedem Feindtreffer statt Schildenergie ab. In diesem Modus kann man auch die Schildenergie langsam wieder aufladen. Durch die Stabilität fehlt es ihm allerdings an Bewaffnung - Seine einzige Verteidigung sind ein Paar Elektrobomben, die die gesamte Gegnerschar auf dem Bildschirm wegfegen!
    Der oben genannte Treibstoff wird insbesondere für die letzte Transformation des Systems genutzt: Dem Sonic-Jet. Dieser hat die höchste Geschwindigkeit aller 4Modi. Mit zwei Lasern kan man leicht gepanzerte Gegner im vorbeiflug zerstören; Um besser zu treffen, kann man den Jet für kurze Zeit abbremsen. Für eine schnelle Flucht kann man einen Afterburner einschalten.

  • Vortex
    Vortex
    Publisher
    Sony
    Developer
    Argonaut Games Plc. (UK)
    Release
    01.12.1994
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999983
Vortex
Vortex: Eintöniger SFX-Shooter - Leser-Test von Magus_11
http://www.gamezone.de/Vortex-Classic-41523/Lesertests/Vortex-Eintoeniger-SFX-Shooter-Leser-Test-von-Magus-11-999983/
12.05.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/12/M_Vortex_2001_12_04_11-05-21.jpg
lesertests