Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WRC 2 Extreme: Nicht für Bleifüsse - Leser-Test von feuergolem

    WRC 2 Extreme: Nicht für Bleifüsse - Leser-Test von feuergolem Rennspiele, insbesondere Autorennspiele fristen auf der Playstation sicherlich kein Schattendasein. Bei der großen Anzahl an Racern ist allerdings nicht alles Gold was glänzt. So manche CD würde sich als Untertasse eher eignen, denn als Lieferant genüsslicher Positionskämpfe. Auf der anderen Seite jedoch, gibt es eine ganze Menge an wirklich feinen Titeln, die um die Gunst der Käufer buhlen. Wenn wir als Spieler es also nicht einfach haben, das wenige zur Verfügung stehende Geld in die Vielzahl der guten Titel zu investieren, sprich die richtige Wahl zu treffen, wie sieht es dann auf Seiten der Hersteller aus? Auch die haben es nicht gerade leicht, sich gegen die Mitbewerber zu behaupten. Denn heutzutage muss ein erfolgreiches Rennspiel schon einiges auf dem Kasten haben, um nicht als Ladenhüter zu enden. So darf sich nun WRC II Extreme dem Publikum stellen. WRC steht dabei für den englischen Begriff World Rally Championship. Das Spiel der Evolution Studios ist kein Unbekannter im Rennzirkus der Playstation2, denn sein Vorgänger WRC bekam schon gute bis sehr gute Kritiken.
    Von den technischen Rahmendaten her gesehen, hat das Sequel dann auch ordentlich zugelegt. Waren es bei Teil eins noch 8. 000 Polygone, so protzen die Wagenmodelle des Nachfolgers mit 20. 000 Polygonen. Verbesserte Grafikeffekte zeigen sich durch die Verwendung von doppelt so vielen Texturen wie beim Erstlingswerk. War das der Grund, weshalb man den Zusatz Extreme gewählt hat? Extrem verbessertes Aussehen? Technische Daten sind das Eine, wie es dann im fertigen Spiel aussieht, werden wir noch beleuchten. Vielleicht meinten die Entwickler mit dem Anhängsel Extreme auch den Umfang des Spiels? Der ist nämlich in der Tat gewaltig. Den dieses Game spielt man nicht an einem Wochenende durch.

    So warten im Hauptmenü sieben verschiedene Spielvarianten. Für ein Rennspiel eine ganze Menge. Beim Schnellen Rennen geht es dann auch schon ohne Umschweife ans Eingemachte. Ohne Einstellungsmöglichkeiten des Spielers, wählt der Computer zufällig ein Auto und eine Rennstrecke heraus. Weder Schwierigkeitsgrade noch Fahrer können bestimmt werden. Somit fungiert dieser Modus als idealer Einstieg ins Spiel oder auch als Variante, um Freunden WRC II Extreme zu präsentieren. Das Zeitrennen als Standard in Rennspielen bedarf keiner weiteren Erklärung. Beim Kopf - An - Kopf - Rennen handelt es sich um den klassischen Wettkampf zweier Piloten am horizontalen Splitscreen. Bei der Gelegenheit ist es angebracht, allen Rallye-Sport Unkundigen zu sagen, dass eben bei dieser Form des Motorsports, Rennstrecken im eigentlichen Sinne nicht vorhanden sind. Gefahren wird auf realen Strassen oder Feldwegen in so genannten Etappen. Also kein Kreisverkehr oder Rundkurse (bis auf wenige Sonderprüfungen abgesehen). Und hier schlägt unser Begriff Extreme schon wieder zu, denn manche der Etappen können schon mal sieben oder acht Minuten dauern.
    Was gibt es noch? Die benutzerdefinierte Rallye und Meisterschaft. Bei der ersten Variante wählt man je nach Schwierigkeitsgrad aus den verschiedenen zur Verfügung stehenden Ländern mehrere Etappen aus. Somit erstellt man seine eigene Rallye, die dann Strecken aus Frankreich, Spanien, Argentinien und anderen Nationen beinhalten kann. In der Realität konzentriert sich eine Rallye auf ein einziges Land, absolviert dort die verschiedenen Etappen und zieht zum nächsten Austragungsort weiter. Vergleichbar mit einem Rennwochenende in der Formel-1. Klar, dass beim Menüpunkt Eigene Meisterschaft nun eine komplette Rennsaison eigenhändig zusammengestellt werden kann und man sich nicht an den Zeitplan der FIA World Rally Championship halten muss. Diese real existierende Meisterschaft fährt man wiederum im WRC -Modus nach und er stellt somit das Kernstück von WRC II Extreme dar. Die Saisondaten beruhen dabei auf denen aus dem Jahr 2002, was bedeutet, dass auch die ADAC Rallye Deutschland erstmals vertreten ist.

  • WRC 2 Extreme
    WRC 2 Extreme
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Evolution Studios
    Release
    31.12.2002
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999604
WRC 2 Extreme
WRC 2 Extreme: Nicht für Bleifüsse - Leser-Test von feuergolem
http://www.gamezone.de/WRC-2-Extreme-Spiel-43072/Lesertests/WRC-2-Extreme-Nicht-fuer-Bleifuesse-Leser-Test-von-feuergolem-999604/
11.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/12/wrc50.jpg
lesertests