Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WWE SmackDown vs. Raw 2008 im Gamezone-Test

    Ein durchdachtes und im Vergleich mit dem Vorjahr verbessertes Gameplay, ansonsten kaum Neues.

    Über 10 Jahre muss es mittlerweile her sein, da gab es fast täglich auf einem kleinen Spartensender namens Deutsches Sportfernsehen (DSF) diverse Wrestling-Sendungen - mit mir als Zuschauer. Begriffe wie "WWF" und "WCW" gehörten damals genauso zu meinem Wortschatz, wie "Wrestlemania" und "SummerSlam". Stars in der Szene waren ein wirrer Hulk Hogan, ein knochenharter Stone Cold Steve Austin oder ein weicher Brett Hart. Doch dann verschwand das "gescripte Catchen" immer mehr aus dem Free-TV und damit auch aus dem Blickfeld vieler damaliger Fans. So auch bei mir. Und heute? Wrestling ist wieder im DSF auf Sendung, Altstars wie "The Undertaker" halten immer noch ihre mittlerweile morschen Knochen hin und die Liga WWE hat sich zwar namentlich leicht, inhaltlich aber kaum verändert. Irgendwie scheint sich nicht viel zu tun in der Wrestlingwelt. Da kann man nur hoffen, dass der Publisher THQ hier doch etwas mehr Veränderungswillen zeigt und seit dem letzt jährigen Auftritt seiner WWE-Lizenzspielereihe einige Neuerungen bzw. Verbesserungen integriert hat. Schließlich will der potentielle Käufer überzeugt werden.

    Tiefgängiges Gameplay mit schwacher Sixaxxis-Unterstützung

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Was verbindet man mit der PS3 in punkto Gameplay? Genau, die Sixaxxis-Steuerung - manchmal ein Segen, mittlerweile meist jedoch ein Fluch für Sony. So kramt ein User, wie ich, sofort die Bedienungsanleitung des entsprechenden Spieles hervor, auf der Suche nach den ganz besonderen Features für den ganz besonderen Sony-Controller. Manchmal wird man auch fündig. Meist jedoch legt sich die Vorfreude relativ schnell aufgrund der dann doch mageren Möglichkeiten. Und so ist es auch bei "WWE SmackDown vs. RAW 2008". Ja, es gibt eine Sixaxxis-Unterstützung, aber ob sie nun wirklich erwähnenswert ist, mag ich mal einfach in den Raum stellen. Beim so genannten "Ring-Entrance" könnt ihr per Schultertaste von der Third- in die First-Person-Ansicht wechseln und hierbei dann die Kopfbewegungen über das Sixaxxis-Feature steuern. Toll, oder? Eine kleine Wertung sei mir hier schon mal gestattet: schwach, sehr schwach.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Zum Glück gibt sich aber nicht das gesamte Gameplay so Innovationslos, sondern kann heuer sogar mit einigen Neuerungen aufwarten. Beginnen wir mit den neu integrierten "Superstar Fighting Styles". Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich hier um mehr als nur eine simple Move-Erweiterung. Im Speziellen ist damit die Kombination eines Kampf-Eingabe-Systems und der herkömmlichen analogen Steuerung gemeint. Jeder der acht implementierten Kampfstile verfügt über eine eigene Strategie, eigene Moves, eigene Zusatzfähigkeiten und eigene Attribute. Um es auf den Punkt zu bringen: hiermit habt ihr die Möglichkeit das Spiel in praktisch acht verschiedenen Varianten durchzuspielen, da sich jeder Kampfstil komplett anders anfühlt und euch somit immer ein anderes Spielerlebnis bringt. Beispiele gefällig? Fällt euere Wahl auf "Unfair", dann bekommt ihr unter anderem die Möglichkeit einen heftigen Streit mit den Ringrichter anzuzetteln, spricht euch hingegen mehr das so genannte "High Flyer" an, dann werdet ihre eine Strategie vorgesetzt bekommen, die vor allem auf Sprungangriffe ausgelegt ist.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Ebenfalls neu und fast ebenso tief greifend ist das "Struggle Submission System". Darunter versteht man nichts anderes, als dass ihr nun selbst festlegen könnt, wie stark bestimmte Aktionen ausfallen sollen. Habt ihr also jemanden in einem der diversen Griffe, so könnt ihr mit dem rechten Analogstick genau steuern, wie lange und mit welcher Intensität ihr den Gegner noch "quälen" wollt - allerdings solltet ihr hierbei immer darauf gefasst sein, dass dieser versuchen wird, einen Fluchtversuch zu unternehmen. Letzteres wurde nämlich erstmals, praktisch als Gegenpart zur "Struggle Submission" in das aktuelle "WWE Smackdown vs. RAW 2008" integriert.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Insgesamt gibt sich das Gameplay und ganz besonders die Steuerung trotz der Neuerungen immer noch so, wie man es aus den diversen Vorgängern kennt. Immer noch gehen sämtliche Aktionen, seien es nun schnelle bzw. starke Griffe, die "Ultimate Control Catches", der Kampf mit Hilfsmitteln oder im Publikum, sowie das "Ladder-Match" - die ganz spezielle Leitersteuerung - absolut intuitiv von der Hand bzw. dem Controller. Trotzdem werden sich Neulinge aufgrund der schier unbegrenzten Möglichkeiten eine gewisse Zeit einarbeiten müssen. Übrigens: hierzu hat sich THQ etwas ganz besonderes ausgedacht. Nach Start des Spieles hat jeder die Möglichkeit sich über ein Tutorial ganz intensiv mit den Steuerungsmöglichkeiten, besonders mit den Neuheiten, auseinanderzusetzen. Dies ist auch nötig, da man es im Singleplayer durchgängig mit einer KI auf hohem Niveau zu tun hat. Schläge, Tritte und andere Moves werden meist passend gekontert, d. h. für euch, die Bedienung des Wrestling-Protagonisten muss ins Blut übergangen sein und ohne eine Art Taktik geht sowieso nichts, schon gar nicht, wenn ihr als Sieger aus dem Ring steigen und in der Karriereleiter immer weiter nach oben kommen wollt.

    ECW, WWE-24/7-Modus und Hall of Fame

    Neu in diesem Jahr: die ECW, der "WWE-24/7"-Modus und das "Hall of Fame"-Feature. Während die Integration der "Extreme Championship Wrestling", kurz ECW, nur ein nettes Beiwerk ist, dass euch nun noch mehr Wrestler, Arenen, Waffen und Events zur Verfügung stellt, bieten euch die beiden anderen Neuheiten durchaus tiefgängigeren Spielspaß.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Beginnen wir mit dem groß im Vorfeld angekündigt "WWE-24/7"-Modus. Dieser kombiniert nun den bereits aus bisherigen "SmackDown"-Spielen bekannten Saison- mit dem General-Manager-Modus. Anfangs entscheidet ihr euch hierbei, ob ihr nun den kämpfenden Part übernehmen oder doch eher als Manager im Hintergrund die Story durchspielen wollt. Fällt hierbei die Wahl auf den Wrestler, dann könnt ihr entweder euer eigenes Alter-Ego erstellen, damit in den Ring steigen und die Karriere praktisch von Picke auf starten oder den etwas einfacheren Weg gehen und auf einen der diversen WWE-Superstars zurückgreifen. Wie bereits angedeutet, geht es bei diesem Modus aber nicht nur um das reine Kämpfen, sondern während ihr euere Karriere aufbaut, wird zeitgleich auch eine Art Storyline bzw. Geschichte durchgespielt, welche sich unter anderem auch durch unzählige Zwischensequenzen immer weiter spinnt. Allem Anschein ist diese jedoch streng vorgegeben bzw. absolut linear, denn die diversen Auswahlaktionen, etwa bei Interviews oder Verhandlungen haben keinen wirklichen Einfluss. Was die Entwickler vorgesehen haben, wird auch geschehen, egal ob ihr das wollt oder nicht. Abgesehen von diesem, nennen wir es mal Makel bietet die Spielvariante "WWE-24/7" aber wirklich alles, was wohl auch das reale Wrestlerleben so zu bieten hat und somit alle Fanherzen höher schlagen lässt. Neben den natürlich entscheidenden Kämpfen könnt ihr Autogrammstunden geben, trainieren, euch ausruhen oder einfach bei einer Pressekonferenz über die Konkurrenz herziehen. Wer also schon immer das ganze Spektrum der Wrestlingwelt ausleben wollte, wird sich darin sicher in gewisser Weise auch wieder finden.

    Ganz sicher wieder finden werden sich die "alten Hasen" unter euch im so genannten "Hall of Fame". Hierbei handelt es sich um eine Art Szenario-Modus, der euch die Möglichkeit gibt, eins der unzähligen Highlight-Matches der letzten Jahre/Jahrzehnte noch einmal nachzuspielen und sogar eventuell den Ausgang in die von euch schon immer gewünschte Richtung zu lenken. Eine nette Erweiterung, die sicher für die ein oder andere Stunde Spielspaß gut sein sollte.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Etwas mager ist hingegen der Online-Modus ausgefallen. Zwar könnt ihr im Internet-Exhibition sowohl Einzelspieler- als auch Tag-Team-Matches bestreiten oder auch einen Titelkampf durchführen, doch einen wirklichen Meisterschaftsmodus gibt es nicht. Stattdessen wird euch eine Bestenliste, in welcher eure Erfolge ins World Wide Web gestellt werden, als Ersatz geboten. Anzumerken bleibt noch, dass es uns während der Testsession nicht gelungen ist, eine Verbindung zum Server aufzubauen, weshalb eine Aussage bezüglich der Online-Spielbarkeit leider nicht möglich ist.

    Aber zurück zum integriertem Umfang von "WWE SmackDown vs. RAW 2008". Abgerundet wird dieser durch die bereits aus den diversen Vorgängern bekannten Modi "Play Now", "Exibition" und dem besonders beliebten "Create a Wrestler". Doch selbst, wenn ihr keinen eigenen Kämpfer erstellen wollt, habt ihr die Möglichkeit auf mehr als 50 Original-Catcher zurückzugreifen. Praktisch jeder in der Szene aktuell bekannte und einige der wichtigsten Legenden haben den Weg ins Spiel gefunden. So werdet ihr einen Ashley genauso finden, wie einen John Cena oder gar einen The Rock. Wrestlerherz, was willst du mehr?

  • WWE SmackDown vs. Raw 2008
    WWE SmackDown vs. Raw 2008
    Publisher
    THQ
    Developer
    Yukes
    Release
    09.11.2007

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991552
WWE SmackDown vs. Raw 2008
WWE SmackDown vs. Raw 2008 im Gamezone-Test
Ein durchdachtes und im Vergleich mit dem Vorjahr verbessertes Gameplay, ansonsten kaum Neues.
http://www.gamezone.de/WWE-SmackDown-vs-Raw-2008-Spiel-43153/Tests/WWE-SmackDown-vs-Raw-2008-im-Gamezone-Test-991552/
22.11.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/40761_wwesmackdownvsr.jpg
tests