Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WWE SmackDown vs. Raw 2008 im Gamezone-Test

    Ein durchdachtes und im Vergleich mit dem Vorjahr verbessertes Gameplay, ansonsten kaum Neues.

    Und wieder einmal schickt THQ den neusten Ableger der "WWE Smackdown vs. Raw"-Serie ins Rennen bzw. ins diesjährige Weihnachtsgeschäft. Das Genre ist auf der Xbox 360 bisher noch recht spärlich vertreten und deswegen werden Wrestling-Fans diesen Titel wieder besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Serie gilt schon seit Jahren als absoluter Genre-Primus und hat bisher und in Zukunft wohl so gut wie keine ernstzunehmende Konkurrenz zu fürchten, da die Rechte allein bei THQ liegen. Einzig Midways "TNA iMPACT!", welches im nächsten Jahr für die Next Gen-Konsolen erscheinen soll, könnte zumindest ein wenig am Thron des Genre-Königs sägen. Doch noch hält THQ samt Entwickler Yuke's Entertainment die Fahne oben und das wird sich auch mit dem Xbox 360-Ableger nicht ändern, wie ihr im folgenden Review nachlesen könnt:

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Nach wie vor sind die Meinungen über das "World Wrestling Entertainment" gespalten - Die Einen halten die Darbietungen für eine Seifenoper samt einigen choreographierten Einlagen im Ring. Die Anderen sehen die Geschehnisse im Ring und drum herum als hochprofessionelle Vorstellung, die gerade innerhalb der vier Pfosten sportliche Höchstleistungen erfordert. Ich möchte hier gar nicht weiter erörtern, was denn das Wrestling nun in Wirklichkeit darstellt - Vielmehr soll die Umsetzung von THQ auf der Xbox 360 im Blickpunkt stehen. Die Serie hat sich nämlich mittlerweile, ähnlich wie zum Beispiel die "FIFA"-Ableger aus dem Hause Electronic Arts, zu einer jährlich erscheinenden Reihe entwickelt - Mit all seinen Vorteilen, aber auch Nachteilen. Die Frage, die sich für Besitzer des Vorgängers stellt, dürfte damit klar sein: Lohnt sich die Anschaffung überhaupt? Eines erst einmal vorweg: Bevor man sich ein Urteil darüber erlaubt, sollte man sich bewusst sein, dass die Entwickler das Rad nicht neu erfinden können: Wrestling bleibt Wrestling. Genau wie bei EA oder Konami das Fußballspiel an sich immer gleich bleibt, wird doch auf das "wie" ein besonderes Augenmerk gelegt. Und das geschieht selbstredend auch mit der 2008er Version von "WWE Smackdown vs. Raw".

    Lets get ready to ruuuuumble!

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Eine der besonderen Stärken des diesjährigen Teils ist die extrem hohe Anzahl an verschiedenen Matcharten - Noch nie hat es so viele davon in einem Wrestlingspiel gegeben und natürlich verspricht gerade diese Tatsache einen positiven Aspekt hinsichtlich der Langezeitmotivation. Denn die Entwickler haben nicht nur die wichtigsten Arten ins Spiel integriert, sondern auch einige neue, noch nicht in den Vorgängern vertretene Match-Varianten mit in von "WWE Smackdown vs. Raw 2008" eingebaut. Durch das erstmalige auftreten der ECW (Extrem Championship Wrestling) wird auch erstmals das so genannte "ECW Extreme Rules Match" angeboten - Hier kann ein Wrestler beispielsweise auswählen, welche Waffe er unter dem Ring hervorholen will, ansonsten gleicht die Matchart einem ganz normalen Hardcore-Match. Und das ist auch das Problem der augenscheinlich so großen Anzahl an unterschiedlichen Matches: Eine nicht geringe Anzahl davon unterscheidet sich wirklich nur marginal voneinander, weswegen hier somit nicht der Eindruck wiedergegeben wird, welcher beim oberflächlichen betrachten der Match-Listen entsteht. Zweifellos ist das nicht der Fehler der Entwickler, sondern des aus der Realität vorgegebenen Regelwerks, dennoch sollte dieser Punkt nicht unerwähnt bleiben.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Die Entwickler haben auch in diesem Jahr wieder den beliebten Story-Modus ins Spiel integriert und haben diesen mit einigen zusätzlichen Features ausgestattet. Dieser Modus, welcher im Spiel selber "24/7 Modus" genannt wird, bietet im Grunde genommen zwar wieder nur den alt bekannten Saisonmodus, allerdings haben sich einige kleine, aber feine Neuerungen eingeschlichen: So habt ihr nun nämlich die Möglichkeit, euren zuvor auserwählten Wrestler (egal ob Original oder Eigenkreation) durch zusätzliches Training in wesentlichen Punkten zu verbessern - beispielsweise trainiert ihr eure Standfestigkeit im Ring, indem ihr eine vorgegebene Zeitlang gegen einen CPU gesteuerten Gegner besteht. Aber auch einige Dinge, welche ihr nicht selbst beeinflussen könnt, kann euer angehender Star nun ausführen: Egal ob Autogrammstunden, wohltätiger Zweck, Film-Dreh, Foto-Shooting, oder auch Interviews - alles, was im "echten Leben" auf einen Wrestler zukommt, wird auch im Storymodus von "WWE Smackdown vs. Raw 2008" geboten. Allerdings besteht auch das Risiko, nach täglichen Trainingseinheiten, kräftezehrenden Kämpfen und anderen körperlichen Aktivitäten, dass sich euer Wrestler eine mehr oder weniger schwere Verletzung zuzieht. Zwar kommt vorher immer eine Email der medizinischen Abteilung, wenn sich die Anfälligkeit für Verletzungen erhöht hat, aber manchmal ist es einfach nicht mehr vermeidbar - so muss dann eine unfreiwillige Pause eingelegt werden.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Neben diesem klassischen Storymodus, welcher ganz nebenbei gesagt einige sehr überzogenen Sroylines bietet, gibt es noch die "Hall of Fame". Wer erinnert sich nicht noch an den Royal Rumble aus dem Jahre 1996, in dem Shawn Michaels kurz nacheinander die beiden Schwergewichte Vader und Yokozuna aus dem Ring beförderte? Nun, zwar dürft ihr nicht den original Royal Rumble von damals nachspielen, aber ihr müsst mit einem selbst gewählten Wrestler es dem "HBK" nachmachen und in einem 30 Mann Royal Rumble als erster den Ring betreten und bis zum Schluss drinnen bleiben. Insgesamt zwölf historische Kämpfe aus den letzten zwölf Jahren warten auf euch nachgespielt zu werden. Zuguterletzt dürft ihr euch noch im Turniermodus austoben. Wollt ihr ein "King of the Ring" Turnier spielen oder lieber ein eigenes Turnier entwerfen und dann gegen die Stars aus Smackdown, Raw und der ECW antreten?

    1... 2... 3... Pinfall!

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Ganz besonders wichtig bei einem Wrestlingspiel ist natürlich letztlich das Kampfgeschehen selber. Hier hat sich die die Serie aus dem Hause THQ noch nie eine Blöße gegeben und auch in diesem Jahr funktioniert das Kampfsystem wieder einmal fast tadellos. Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass die Entwickler gegenüber dem Vorgänger einige Neuerungen in das Spiel implementiert haben: So wurden zum Beispiel die so genannten "Superstar Fighting Styles" neu hinzugefügt, von denen jeder Wrestler insgesamt zwei verschiedene besitzt: High Flyer, Powerhouse, Schläger, Hardcore, Submission, Showman oder Unfair existieren im Spiel. Wie die Namen schon sagen, bevorteilt einen Wrestler dieser ausgewählte "Style" in der jeweiligen Kategorie. Beispielsweise hat der "High Flyer" enorme Vorteile gegenüber seinem Kontrahenten, wenn's darum geht, akrobatische Flugeinlagen vom Ringpfosten oder sogar dem Seil zu vollführen. Insgesamt wirken sich diese neuen Kampf-Stile erfrischend positiv auf das Gameplay aus und vor allem der Eindruck, dass das Move-Repertoire eines einzelnen Wrestlers unverändert gleich bleibt (wie noch im Vorgänger), verschwindet gänzlich.

    WWE SmackDown vs. Raw 2008 WWE SmackDown vs. Raw 2008 Ebenfalls neu in "WWE Smackdown vs. Raw 2008" ist das "Kampf-Submission-System", welches euch erlaubt, euren Gegner auf eine neuartige Weise zur Aufgabe zu zwingen. Habt ihr den Aufgabe-Griff (engl. "Submission") angesetzt, könnt ihr mit dem rechten Analog Stick bestimmen, wie hart ihr eurem Kontrahenten zusetzen wollt - Hier kann es allerdings sehr schnell passieren, dass sich dieser aus eurem Aufgabegriff befreit. Die restliche Steuerung wurde nur in einigen wenigen Punkten gegenüber dem Vorgänger verändert: In der 08er-Version wird beispielsweise der Whip-In nun mit der B-Taste ausgeführt oder gelaufen wird nun nicht mehr mit Y sonder mit LB. Ansonsten dürften sich Kenner des bzw. der Vorgänger schnell einleben, da der Rest mehr oder weniger identisch ist.

  • WWE SmackDown vs. Raw 2008
    WWE SmackDown vs. Raw 2008
    Publisher
    THQ
    Developer
    Yukes
    Release
    09.11.2007

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991556
WWE SmackDown vs. Raw 2008
WWE SmackDown vs. Raw 2008 im Gamezone-Test
Ein durchdachtes und im Vergleich mit dem Vorjahr verbessertes Gameplay, ansonsten kaum Neues.
http://www.gamezone.de/WWE-SmackDown-vs-Raw-2008-Spiel-43153/Tests/WWE-SmackDown-vs-Raw-2008-im-Gamezone-Test-991556/
23.11.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/42060_WeeklyMatchCard_120531154334.jpg
tests