Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WWE SmackDown vs. Raw 2009 im Gamezone-Test

    Auf der PSP bekommt ihr erstmals einigermaßen erträgliche Ladezeiten spendiert.

    Mit "WWE Smackdown vs. Raw 2009" veröffentlicht THQ schon den vierten Ableger der bekannten Serie auf der PSP. Die Versionen für den Sony-Handheld leiden seit dem ersten Teil unter enormen Ladezeiten und einer sehr abgespeckten Technik - trotzdem und vielleicht auch gerade deshalb werden von der 2009er-Version durchaus mehr Neuerungen erwartet, als sie der Vorgänger gebracht hatte. Bereits im Vorfeld ließ der Publisher einige Ankündigungen wie beispielsweise den Finisher-Editor oder verlauten. Wie sich die finale Version aber letztlich in unserem Test geschlagen hat, lest ihr im folgenden Review!

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Nach wie vor sind die Meinungen über die Darbietungen des Wrestlings gespalten - Die Einen halten das Ganze für eine Seifenoper samt einigen choreographierten Einlagen im Ring. Die Anderen sehen die Geschehnisse im Ring und drum herum als hochprofessionelle Vorstellung, die gerade innerhalb der vier Pfosten sportliche Höchstleistungen erfordert. Ich möchte hier gar nicht weiter erörtern, was denn das Wrestling nun in Wirklichkeit darstellt - vielmehr soll die Umsetzung von THQ auf der PSP im Fokus stehen. Die Serie hat sich zu einer jährlich erscheinenden Reihe entwickelt - Mit all seinen Vorteilen, aber auch Nachteilen. Die Frage, die sich für Besitzer des Vorgängers stellt, dürfte damit klar sein: Lohnt sich die Anschaffung überhaupt? Immerhin bot die 2008er-Version im Vergleich zum direkten Vorgänger nur wenige Neuerungen und sorgte ein wenig für Ernüchterung.

    Dein Weg auf der "Road to Wrestlemania"

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Natürlich darf auch in diesem Teil der obligatorische Story-Modus nicht fehlen. Dieses Mal dürft ihr hier nicht mit einem eigenen Wrestler starten, sondern müsst aus sechs vorgegeben Storyverläufen bzw. Wrestlern auswählen. Mit den Stars Undertaker, John Cena, Chris Jericho, CM Punk, Triple H und Batista/Rey Mysterio dürft ihr den Weg zum Großevent Wrestlemania XXIV bestreiten (es gibt aber auch noch den normalen Saison-Modus, indem ihre eure eigenen Wrestler spielen könnt). Die verschiedenen Storylines im "Road to Wrestlemania"-Modus orientieren sich dabei natürlich an den Geschichten der Realität - und echte Fans des Wrestling Entertainments kommen hierbei voll auf ihre Kosten. Die jeweils gut zwei bis drei Stunden dauernden Storylines wurden dabei direkt für den jeweiligen Wrestler zugeschnitten. So muss sich der Undertaker mit allerlei Übersinnlichem herumschlagen, John Cena seinen Patriotismus verbreiten oder Chris Jericho einem maskierten Attentäter auf die Schliche kommen. Wenn ihr also auch bei den "echten" Wrestling-Veranstaltungen nicht mit den Geschichten anfreunden könnt, wird es auch bei "WWE Smackdown vs. Raw 2009" nichts damit.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 In einen Kampf im "Road to Wrestlemania"-Modus dürft ihr hin und wieder auch optionale Ziele zu erfüllen: So müsst ihr in einem Tag-Team Kampf einen bestimmten Gegner per Pinfall besiegen oder gegen einen eigentlich befreundeten Wrestler keinen Finisher einsetzen. Als Belohnung lassen sich dann z.B. neue Kostüme für euren Recken oder ganze Arenen freischalten. In diesem neuen Storymodus kann man aber im Gegensatz zum letztjährigen "24/7 Modus" der 2008er-Version nicht mehr durch verschiedene Extra-Features seinen Wrestler beispielsweise in Sachen Standfestigkeit im Ring verbessern. "WWE Smackdown vs. Raw 2009" bietet zudem leider nicht mehr den General Manager-Modus oder die Hall of Fame. Beide Modi sorgten im Vorgänger noch für ein wenig mehr Abwechslung zum normalen Kampf.

    Der Rooster- und Finisher-Editor

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Ein Hauptkritikpunkt der letzten "WWE Smackdown vs. Raw"-Teile waren vor allem die zum Teil arg veralteten Rooster. Auch die 09er-Variante nicht völlig frei von diesem Problem: was machen z.B. Lance Cade und Trevor Murdoch noch im Rooster? Dies sind aber auch schon die gröbsten Mankos im Rooster - bei aktuellen Rooster-Wechseln dürft ihr nun nämlich auch selbst Hand anlegen und in einem Editor die Zugehörigkeit der Wrestler verändern. Ebenfalls habt ihr hier die Möglichkeit manuell festzulegen, wer die aktuellen Titelhalter sein sollen. Zwar haben die Entwickler dieses Mal nicht mehr den umfangreichen Titel-Editor integriert, dafür dürft ihr nun eure eigenen Finishing-Moves erstellen. Ihr wählt dabei aus verschiedenen Teilen des Finishers aus - also kann es sein, dass dieser Move sechs oder sieben verschiedene Bewegungen enthält. Meist ist es aber so, dass schon nach zwei bis drei Bewegungen die Auswahlmöglichkeiten beendet sind.

    Wenn ihr allgemein auf Statistiken steht, dann solltet ihr zudem die Ladebildschirme vor den Kämpfen im Auge behalten. Hier bekommt ihr nämlich detaillierte Infos zu euren Ergebnissen und Vorlieben im Spiel: So könnt ihr beispielsweise sehen, welche Waffen oder Events ihr am liebsten nutzt, aber auch Siege und Niederlagen zu speziellen Wrestlern sind den Ladebildschirmen zu entnehmen. Immerhin ein interessanteres Konzept als im letzten Jahr - spätestens nach dem zehnten Kampf kannte man alle "Wusstest Du schon, dass..."-Bildschirme auswendig.

    Vertrautes Gameplay

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Wenn ihr bereits den Vorgänger ausgiebig gespielt habt, dann wird euch das Kampfsystem von "WWE Smackdown vs. Raw 2009" sofort vertraut vorkommen. An dieser Stelle sollte vielleicht erwähnt werden, dass in diesem Jahr nicht die manuell auswählbaren "Superstar Fighting Styles" enthalten sind, die im letzten Jahre ihre Premiere feierten. Zwar besitzen die Wrestler immer noch unterschiedliche Vorzüge, aber diese sind nun halt vorgegeben. Das reine Gameplay läuft dann fast 1:1 so ab wie in der 2008er-Version, was allerdings keineswegs schlecht ist. Die Entwickler hätten aber durchaus ein wenig frischen Wind in Form von neuen Aktionen integrieren können, da so gerade aufgrund der Vertrautheit zu schnell Monotonie aufkommt (so sind etliche Bewegungen einfach aus dem Vorjahr übernommen worden) - für Neulinge gilt dieser Kritikpunkt natürlich nicht in dem Maße. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, so genannte "Signature Moves" ausführen zu können.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Auch haben die Entwickler ein wenig daran gearbeitet, wie ihr schnell wieder aufstehen könnt, sobald euer Recke auf der Matte liegt - nachdem dauerhaft die Dreiecks-Taste gedrückt wurde, muss im letzten Moment dann noch L- und R-Taste zusammen gedrückt werden. So ist es um einiges angenehmer schnell wieder auf zwei Beinen zu stehen als noch in "WWE Smackdown vs. Raw 2008". Nur marginal verändert wurde hingegen das "Kampf-Submission-System", welches euch erlaubt, euren Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Habt ihr den Aufgabe-Griff (engl. "Submission") angesetzt, könnt ihr mit dem rechten Analog Stick bestimmen, wie hart ihr eurem Kontrahenten zusetzen wollt. Zwar wurde dieses System ein wenig vereinfacht, dennoch kann es schnell passieren, dass sich euer Kontrahent aus dem Aufgabegriff befreit.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 "WWE Smackdown vs. Raw 2007" und auch die 2008er-Version boten außerhalb des Rings noch einige interaktive Bereiche, wie beispielsweise den Bereich zwischen den Zuschauern. Anscheinend hielten die Entwickler dieses Feature in der aktuellen 2009er-Variante nicht mehr für wichtig, so dass diese Möglichkeit nun nicht mehr gegeben ist. Wohl besonders schmerzlich für viele Fans ist wohl zudem die Streichung der "Burried Alive"-Matchart. Hier musste man seinen Kontrahenten in einen Sarg stoßen, über den dann von einem Bagger Sand geschüttet wurde - warum die Entwickler den Modus dieses Jahr gestrichen haben, ist nicht wirklich erklärbar. Dafür gibt es aber auch die ein oder andere neue Matchart in "WWE Smackdown vs. Raw 2009" zu meistern: So ist im "Inferno-Match" der Ring von Flammen umgeben und ihr gewinnt das Match, indem der Gegner durch das Feuer gestoßen wird. Vorher muss aber noch mit verschiedenen Moves die Temperatur auf 300°C gebracht werden, damit es eurem Kontrahenten auch ja nicht kalt wird.

  • WWE SmackDown vs. Raw 2009
    WWE SmackDown vs. Raw 2009
    Publisher
    THQ
    Developer
    Yukes
    Release
    07.11.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991974
WWE SmackDown vs. Raw 2009
WWE SmackDown vs. Raw 2009 im Gamezone-Test
Auf der PSP bekommt ihr erstmals einigermaßen erträgliche Ladezeiten spendiert.
http://www.gamezone.de/WWE-SmackDown-vs-Raw-2009-Spiel-43155/Tests/WWE-SmackDown-vs-Raw-2009-im-Gamezone-Test-991974/
17.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/1359429_500x375.jpg
tests