Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WWE SmackDown vs. Raw 2009 im Gamezone-Test

    Wer Lust auf schnelle Action und keine Probleme mit kleineren Fehlern hat, kann zugreifen.

    Zum zweiten Mal schickt THQ die muskelbepackten und mit großen Klappen ausgestatteten Herren der Schöpfung in den Wrestling-Ring auf der Wii, damit sich Fans des gekonnt inszenierten Show-Kampfes auch zu Hause gepflegt einen auf die Nuschel geben können. Karriere oder Schaukampf, dicke Lippe riskieren oder doch das Genick einziehen - das ist hier die Frage. Wir haben beides für euch getan und sind ebenfalls in den Ring gestiegen, und haben uns mal umgeschaut, welche Neuerungen THQ dieses Jahr für euch bereit hält. Dabei war für uns vor allem interessant herauszufinden, ob Wii-Spieler immer noch mit reduziertem Spielgeschehen zufrieden sein müssen.

    Schnelle Karriere gestylt erzählt

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Allseits bekannt macht sich ein Muskelpaket nur dann einen Namen, wenn die Karriereleiter schnell und effizient erklommen wird. Mit dem 2009er-Teil von "Smachdown vs. Raw" scheint THQ genau diese Anforderungen erfüllen zu wollen, denn wenn ihr den Karrieremodus, dieses Jahr "Road to Wrestlemania" genannt, wählt, fällt die erste Besonderheit ins Auge: Leider kann man nur aus sechs verschiedenen Wrestlern für den Karrieremodus und damit den Weg zur "Wrestlemania 24" auswählen. Zur Auswahl stehen "Triple H", "CM Punk", "John Cena", "The Undertaker", "Chris Jericho" und für die Tag Team-Karriere warten "Batista & Rey Misterio" darauf mit euch in den Ring zu steigen.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Auch wenn die Auswahl an Kämpfern verhältnismäßig mau ausgefallen ist, kann man sich bei der Erzählung der jeweiligen Karrieren der einzelnen Wrestler nicht beschweren. Diese werden allgemein sehr spannend wiedergegeben und für euch entsteht durchaus das Gefühl, dass ihr bei einer interaktiven Fernsehshow aus dem WWE-Universum teilnehmt. Diesen Umstand verdankt ihr verschiedenen Story-Writern der WWE, die Hand an die verschiedenen virtuellen Karrieren gelegt haben. Wie gewohnt bekommt ihr neben der geballten Action im Ring auch viele verbale Auseinandersetzungen mit. So streiten sich zum Beispiel "Heart Break Kid" Shawn Michaels und "Legend Killer" Randy Orton um "Triple H", da entweder die "Degeneration X" (mit Shawn Michaels) oder die "Evolution" (mit Randy Orton) wieder ins Leben gerufen werden soll. Wie das Ganze ausgeht wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Als nützliche Information für alle Nicht-Wrestler bzw. Wrestling-Einsteiger sei erklärt, dass die "Evolution" als auch die "Degeneration X" Gruppierungen aus "Triple H"s Vergangenheit sind - sozusagen die Standbeine seiner bisherigen Karriere. Und daraus ergibt sich dann - als logische Konsequenz - das eine der Gruppierung entweder euer Feind oder Freund sein wird. Tragisch ist bei der ganzen Sache nur, dass die Karriere schnell Geschichte ist. Kaum habt ihr euch einen Namen gemacht, seid ihr auch schon wieder am Ende. Im Durschnitt dauert es maximal ca. 20 Minuten bis zur Vollendung einer solchen. Zwar habt ihr zwischendrin nette Gimmicks wie die Sequenzen, in denen die Kommentatoren für die nötige Stimmung sorgen, aber das eigentliche Spielgeschehen ist sprichwörtlich leider sehr schnell abgefuchtelt.

    Einfach mal kräftig Schwung holen

    Alle Wrestling-Fans, und solche die es werden wollen, erleben bei "Smackdown vs. Raw 2009" auf der Wii eine nette Besonderheit. Glänzen die anderen Plattformen mit ggf. besserer Grafik oder erweiterten Möglichkeiten, bietet die Wii-Fassung durch ihr etwas anderes Steuerungskonzept signifikanten Bewegungs- bzw. Kampfmuster. Somit könnt ihr mit eurem Lieblings-Wrestlers per Bewegung aktiv dafür sorgen, dass z.B. "Triple H" sein Wasser spuckt oder der "Undertaker" ordnungsgemäß seinen Hut zieht. Passend dazu johlt oder buht die Zuschauerschaft.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Allerdings kann es auch passieren, dass ihr mit den zahlreichen Bewegungsmustern durcheinander kommt bzw. ihr so schwungvoll bei der Sache seid, dass leider des Öfteren unglaubwürdige oder gar komische Bewegungen zustande kommen. Daher solltet ihr immer versuchen die Manöver gleichmäßig, schnell und sauber auszuführen. Bekanntermaßen führt stetes Üben zur Meisterschaft. Dazu kommt überdies, dass die richtige Ausführung der Bewegungen Belohnungen winken. Jeder richtig ausgeführte Move fühlt eure sogenannte "Schwung-Leiste" auf. Und diese Leiste ist sehr wichtig für euch. Damit gewinnt ihr nicht nur bestimmte Vorteile für den Kampf, sie bringt euch auch den "Signature-Moves" (Würfe, Schläge und dergleichen, die für den jeweiligen Wrestler typisch sind) näher. Habt ihr es sogar geschafft die Leiste im Kampf zweimal aufzufüllen, z.B. mit Würfen, Schlägen oder einfach verhöhnenden Gesten in Richtung eurer Widersacher, ist der Weg frei für euren "Finisher" (das härteste bzw. fieseste, was die Wrestler im Kampf zu bieten haben, um ihren Gegner final auf die Matte zu schicken).

    Auch im Doppel schwungvoll mitten auf die Zwölf

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Die beschriebene Schwung-Leiste wird euch überdies nicht nur in Matches hilfreich sein, in denen ihr allein euren Mann im Ring stehen müsst. Im sogenannten "Hot-Tag" - einer der markantesten Neuerungen der diesjährigen Ausgabe - wird euch euer aufgebauter Schwung ebenfalls von Nutzen sein. Seid ihr mit einem Kumpanen im Ring unterwegs und in ein "Tag-Match" verwickelt, solltet ihr, vorzugsweise in der Ringecke stehend, den C-Knopf gedrückt halten. Damit baut ihr euren Schwung auf. Kommt es dann zur Einwechselung, d.h. euer Teamgefährte steigt aus und ihr seid mit dem Kämpfen dran, könnt ihr gleich mit dem härtesten Move einsteigen und ggf. sogar alle Widersacher im Ring auf die Matte schicken. Mit diesem Feature bietet "Smachdown vs. Raw 2009 ein Stilmittel, dass sich in den realen Shows seit Jahren als besonders dramatische und gleichzeitig auch Schlüsselsequenz eines jeden Tag-Matches bewährt hat.

    Grafisches Nachsitzen trifft auf solide Akustik

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Dass die Wii nicht mit den überaus potenten Grafikmonstern Playstation 3 und Xbox 360 mithalten kann, ist kein Geheimnis - und unterm Strich auch wenig tragisch, denn auch Nintendos kleine Kiste kann auf optischer Ebene einiges leisten - so fern die Entwickler wissen was sie tun. Was jedoch bei "Smackdown vs. Raw 2009" teilweise sein Unwesen auf dem Bildschirm treibt, will das Auge eines HD-Gamers erst gar nicht mehr zur Kenntnis nehmen. Die Wrestler sehen bei ihren Einmärschen und den Zwischensequenzen wirklich toll aus, und auch die dazu gehörigen Animationen wissen zu gefallen. Dafür ist die Umgebung, d.h. die Zuschauerränge, das Hallenambiente, usw. weniger prickelnd, sogar teilweise unter aller Kanone. Die Zuschauer sind so matschig dass sie stellenweise sogar nur mit viel Fantasie erkennbar sind. Die dazugehörigen Fanplakate - auch ein typisches Erscheinungsbild im Wrestling - können erst mit einem Bildbearbeitungsprogramm ohne Probleme wirklich gelesen werden. Dass im Vergleich zum letzten Jahr die Möglichkeit genommen wurde im Zuschauerbereich zu kämpfen, darf wohl eher als optische Erleichterung verbucht werden. Das allseits eher unbeliebte Clipping wird leider bis zum nächsten Jahr ein zu lösendes Problem für die Entwickler bleiben, denn auch mit dieser Ausgabe haben die Mannen von THQ dieses Phänomen noch nicht in den Griff bekommen.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 Zum Sound lässt sich kurz und bündig sagen, dass hier wirklich solide Arbeit stattgefunden hat. Entrance-Themes (Einmarsch der Wrestler inklusive passender Musik) samt Effektfeuerwerk, In-Ring Sounds und zu guter letzt Kommentar sind wirklich überzeugend und wissen zu gefallen. Die Sprachausgabe selbst wurde mal wieder auf Englisch belassen. Zwar sind Handbuch und auch die Spielbefehle sowie die Menüführung in Deutsch gehalten, so finden sämtliche Konversationen, Kommentare und dergleichen auf Englisch statt. Dem wahren Wrestling-Fan wird dies sicherlich wenig ausmachen (ist sonst der Kommentartor im Regelfall auch der einzige, der Deutsch spricht); Einsteiger oder ggf. auch Englisch-Muffel bzw. Spieler, die auf eine deutsche Synchronisation wert legen, werden hier allerdings nicht bedient.

    Auch die bisweilen eingehenden Anrufe, welche direkt über die Wii-Mote empfangen werden, wissen zu überzeugen, sind aber gleichfalls in englischer Sprache gehalten. Diese Anrufe kommen u.a. von Wrestler-Kollegen, die einen Herausfordern, Provozieren oder einfach einen Smalltalk halten wollen.

    Wrestler ohne eigenen Finisher?

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 WWE SmackDown vs. Raw 2009 "F-U", "Tombstone Piledriver", "Sweet Chin Music" und "Pedigree"; Manöver die unweigerlich mit ihrem Eigentümer bzw. Wrestler verbunden werden. Wie wäre es also, wenn sich jeder Zocker auch einen solch markanten Move kreieren könnte? Diese Frage haben sich auch die Entwickler von "Smackdown vs. Raw 2009" gestellt. Nur scheinen sie dann die Wii bei ihrer Arbeit völlig vergessen zu haben. Denn von dem groß angekündigten "Create a Finisher"-Modus ist in der Wii-Fassung nichts mehr zu finden. Ob man nun aus Platzgründen genau hier die Schere ansetzen musste, oder ob es an der Bewegungsumsetzung gehapert hat, bleibt ungewiss. Zumindest ist der Charaktereditor geblieben, der aber trotz seines ordentlichen Umfangs nicht über den Verlust des neuen Editors hinwegtrösten kann.

    WWE SmackDown vs. Raw 2009 (Wii)

    Singleplayer
    8,1 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Intuitive Steuerung
    Langzeitmotivation – trotz kurzem Kampfgeschehen im Karrieremodus
    spannend geschriebene Karrieren
    gute Grafik & Animation der Wrestler
    erfrischende Features wie interaktiver Entrance
    überzeugender Sound
    gute Kommentatoren
    Offline-Mehrspielermodus
    Fehlende Spiel-Modi bzw. Varianten gegenüber den großen Konsolenbrüdern
    schlampig designte Zuschauer inkl. Umfeld
    keine deutsche Sprachausgabe
    für virtuelle Wrestling-Profis ggf
    zu schnell durchgespielt
    Online – zum Testzeitpunkt – leider zu wenig los - Matches waren nicht möglich
    bei ungenauer Ausführung der Steuerungselemente muss sehr akkurat erfolgen – sonst passiert zu viel Murks
  • WWE SmackDown vs. Raw 2009
    WWE SmackDown vs. Raw 2009
    Publisher
    THQ
    Developer
    Yukes
    Release
    07.11.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992015
WWE SmackDown vs. Raw 2009
WWE SmackDown vs. Raw 2009 im Gamezone-Test
Wer Lust auf schnelle Action und keine Probleme mit kleineren Fehlern hat, kann zugreifen.
http://www.gamezone.de/WWE-SmackDown-vs-Raw-2009-Spiel-43155/Tests/WWE-SmackDown-vs-Raw-2009-im-Gamezone-Test-992015/
25.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/46245_051908w-03.jpg
tests