Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wanted: Weapons of Fate - Wanted: Weapons of Fate - Wer kann schon um Ecken schießen? - Leser-Test von GameFreakSeba

    Wanted: Weapons of Fate - Wanted: Weapons of Fate - Wer kann schon um Ecken schießen? - Leser-Test von GameFreakSeba Quelle: Videogameszone.de Schon mal jemanden um die Ecke schießen sehen? Ich denke nicht. Das was in der Realität physikalisch unmöglich ist, beherrscht ein Mitglied der Bruderschaft, eine Art Auftragskiller-Geheimbund, in dem Film "Wanted" ohne Probleme. Nix wie raus aus seinen ollen Klamotten, schnell ein paar Knarren im nächsten Supermarkt eingeladen und schon kann gemetzelt werden. So läuft das zumindest im Kinofilm ab. Sicherlich gehört dieser Film nicht zu den intellektuellen Höhenpunkte des Jahres, doch mit Angelina Jolie in der weiblichen Hauptrolle und der gut inszenierten Effekte, konnte der Film einige Fans für sich gewinnen. Die vor kurzem erschienene Videospiel-Umsetzung schlägt in die selbe Kerbe: Rücksichtslose Action, Sprüche der derbsten Art und ziemlich zielsichere Kugeln. Einer der Höhepunkte in diesem Spiel sind nämlich die Patronen, die ihr in jeglichen irrationalen Bahnen in die Leiber eurer Gegner schießen könnt. In "Wanted: Weapons of Fate" wird die Geschichte aus dem Film fort gesetzt.

    Wer der Kinostreifen nicht kennt, wird sehr arge Probleme bekommen, die dünne Story überhaupt zu verstehen. Den das Videospiel setzt direkt nach dem Ende des Kinofilms ein. Held der Spiels ist der junge Mann Wesley. Dieser wurde von heute auf morgen zu der neuen Killer-Hoffnung auserkoren und muss sich nun einer Übermacht an Feinden zur wehr setzten. Während er im Film das Schicksal seines ermordeten Vater ergründen musste, ist er diesmal dem Mörder seiner Mutter auf der Spur. Nun muss er ihn finden. Wesley sucht in der Gegenwart nach Hinweisen, während sein Vater in der Vergangenheit dem Killer auf der Spur ist.

    Nach einem kurzen und knappen Einführungslevel bzw. Tutorial, in dem euch die Steuerungen und die Aktionen näher gebracht werden, geht es auch schon fort an los. Wanted: Weapons of Fate spielt sich wie ein Mischung aus Uncharted und Stranglehold. Aus der Rücken-Perspektive verfolgt ihr euren Spielcharakter, der während des Spiels zwischen Wesley und seinem Vater ab und an wechselt.
    Auf Knopfdruck zieht ihr eure Waffen und könnt eure Feinde mit zwei verschiedenen Möglichkeiten zur Strecke bringen. Entweder schießt ihr im Laufen oder ihr nutzt die zahlreichen Deckungsangebote. Schnell verschanzt ihr euch hinter Mauern, Bücherregalen, Zäunen und Türen. Ihr habt dann die Wahl. Ihr könnt die Kugel aus eurer Knarre "blind" auf ihren Weg schicken oder aber ihr nutzt Wesleys Fähigkeit und schickt eure Kugel gezielt zum Gegner. Der Clou dabei ist, wenn ihr euren Gegner unbemerkt trefft, ruhig auch im Nahkampf, dann steigt euer Adrenalinlevel. Wenn dieser voll aufgeladen ist, dann könnt ihr die Flugbahn eurer Kugeln manipulieren. Das hört sich leider spannender an, als es in Wirklichkeit ist. Durch Druck auf die Schultertaste, wird euch eine Linie im Bildschirm angezeigt, die ihr nach Belieben mit dem Analogstick biegen könnt. Mit einem guten Augenmaß und einem gut gewählten Linienwinkel, erwischt ihr eure Feinde sogar versteckt hinter Mauern, während diese darauf warten, dass ihr an ihnen vorbei lauft. Dank der einfachen Steuerung klappt das simple Einstellen der Flugbahn nach ein paar Minuten problemlos. Aber anstatt den Schuss wie im Film rasant zu inszenieren, tut sich im Spiel rein gar nichts. Wenn ihr euren Gegner getroffen habt, fällt dieser einfach wie ein Sack Kartoffeln zur Seite. Leider kann man häufig kaum erkennen ob ihr nun jemanden getroffen habt oder nicht. Mit der Zeit lernt ihr neue Fähigkeiten dazu, darunter eine Art Bullet-Time-Move. Dennoch könnt ihr mit Hilfe von Zeitlupen-Effekten, feindlichen Geschossen ausweichen und Gegner selbstverständlich auch ausschalten. Das sieht zwar spektakulär aus, bietet jedoch keinen spielerischen Mehrwert. Zum Beispiel wenn ein Gegner sich hinter einer Mauer verschanzt. Nutzt den Kugelflug, um den Feind zu erledigen bevor dieser aus der Deckung lugt - das war's. Also eigentlich nicht wirklich was besonderes.
    Die Adrenalin-Technik ist eigentlich überflüssig, es tötet die Feinde nur schneller und ihr habt weniger Arbeit mit ihnen. Was allerdings schade ist, denn die Spielzeit beträgt so oder so nur knapp vier Stunden, was nicht gerade sehr prickelnd ist, um es noch milde auszudrücken.
    Referenzverdächtig ist hingegen das Deckungssystem. Das Rollen und Hechten und das Gleiten über Tische, Fässer und Mauervorsprünge läuft flüssig von der Rolle.
    Versucht bei Auseinandersetzungen jede Deckung zu nutzen, den euer Held verschwindet schon nach wenigen Treffern von der Bildfläche.
    Die meiste Zeit über hat Wanted Schießbuden-Charakter. Die Level sind extrem linear und im Prinzip macht ihr nichts anderes als von Deckung zu Deckung zu eilen und Gegner zu treffen.
    Dank der sehr stimmig inszenierten Abschnitte des Spiels, wie zum Beispiel der Absturz eines Flugzeuges während eines Kampfes, macht Wanted dennoch für ein paar Stunden jede Menge Spaß.Wie gesagt, paar Stunden könnt ihr diesmal wirklich wörtlich nehmen.

  • Wanted: Weapons of Fate
    Wanted: Weapons of Fate
    Publisher
    Warner Bros. Home Entertainment Group
    Developer
    Grin
    Release
    08.05.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008487
Wanted: Weapons of Fate
Wanted: Weapons of Fate - Wanted: Weapons of Fate - Wer kann schon um Ecken schießen? - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Wanted-Weapons-of-Fate-Spiel-14934/Lesertests/Wanted-Weapons-of-Fate-Wanted-Weapons-of-Fate-Wer-kann-schon-um-Ecken-schiessen-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1008487/
15.05.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/05/Wanted_Weapons_of_Fate_Xbox360_118.jpg
lesertests