Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wario Ware: Smooth Moves - Minispiele für die Wii - Leser-Test von SnakeBite

    Wario Ware: Smooth Moves - Minispiele für die Wii - Leser-Test von SnakeBite Von einigen bösen Zungen wird Nintendos Wii ja als "Minispiel-Konsole" betitelt, die kaum richtige Spiele zu bieten hat. Doch obwohl es auf dem Wii durchaus "echte" Spiele gibt, sind natürlich dennoch unter den bisher erschienen Wii-Titeln eine Menge Minispielsammlungen. Eine davon ist die seit ein paar Jahren recht erfolgreiche Wario Ware Reihe von Nintendo, die zuletzt schon auf dem DS für großen Spielspaß sorgte. Doch wie schlägt sich der neuste Teil Wario Ware Smooth Moves auf Nintendos Wii?

    Wer schon einmal ein Wario Ware gezockt hat, wird natürlich sofort wissen worum es geht: Ihr bestreitet nacheinander jede Menge extrem kurze Minispiele, die zum Teil auch relativ skurril sind. So müsst ihr zum Beispiel einer alten Dame ihr Gebiss wieder einsetzen. Im Grunde bestreitet ihr diese Minispiele nur, um euch auf der Highscore-Liste zu platzieren und natürlich weitere Sammlungen von Minispielen freizuschalten. So stehen euch zu Beginn nur eine begrenzte Auswahl an Minispielen zur Verfügung, doch mit jeder weiteren abgeschlossenen Minispiel-Herausforderung schaltet ihr ein weiteres Paket frei. Dieses Prinzip zieht sich durch den gesamten Einzelspieler-Modus. Damit ihr nicht nur sinnlos ein Minispiel nach dem anderen bestreitet, wurden diese in eine kleine Story verpackt, die allerdings höchstens als schmückendes Beiwerk zu bezeichnen und an Belanglosigkeit kaum mehr zu übertreffen ist. Doch darauf kommt es ja in Wario Ware ohnehin nicht an, denn der Kern des Spiels sind und bleiben die wirklich abgedrehten Minispiele. Und diese machen zum allergrößten Teil auch wirklich Spaß.

    Natürlich machen diese reichlich, besser gesagt sogar ausschließlich, Gebrauch von der Wiimote, mit der ihr jedes einzelne Minispiel steuert. Vor jeder Aufgabe wird euch ein Symbol eingeblendet, dass euch erklärt, wie ihr die Wiimote zu halten habt. Manche dieser "Stellungen" muten dabei extrem seltsam an, und dienen vor allem zur Belustigung möglicher Zuschauer, vor denen ihr euch gekonnt zum Affen macht. So müsst ihr euch beispielsweise die Wiimote wie einen Elefantenrüssel an die Nase halten, oder sie über den Kopf halten.
    Erfreulicherweise funktioniert die Steuerung sehr präzise und lässt euch sämtliche Minispiele einfach ausführen.

    Neben dem Einzelspieler Modus, der leider nicht relativ lang motivieren kann, gibt es noch den Mehrspielermodus. Hier könnt ihr euch mit einem Kumpel gemeinsam durch die Minispiele kämpfen, und euch bei den Verrenkungen des jeweils anderen kaputtlachen. Im Mehrspieler-Modus legt der Titel noch etwas an Spielpass zu, da ein Spiel wie Wario Ware gerade wie geschaffen für einen gemeinsamen Spieleabend ist.
    Einziger Wermutstropfen ist, dass man den Mehrspieler-Modus erst freischalten muss, was euch also dazu zwingt zuerst einmal einen bestimmten teil der Einzelspieler-Varianten zu zocken.

    Auch wenn die Optik natürlich bei einem solchen Titel eher nebensächlich ist, möchte ich doch kurz darauf eingehen. Das ganze Spiel ist in einem Comic-Look gehalten, der dem Titel auch ziemlich gut zu Gesicht steht. Die Charaktere sind zum Großteil witzige Gestalten, allerdings merkt man dem Design die japanische Herkunft an.
    Der Sound ist da eher ein zweischneidiges Schwert, da die meisten Melodien zwar gut zum Spiel passen, einem das seltsame Gedudel allerdings sehr schnell auf die Nerven geht.

    FAZIT:
    Wario Ware kann durchaus auch auf dem Wii überzeugen, und die ganzen Minispiele sind teilweise sogar noch abgedrehter als bei den Vorgängern. Löböich ist der Einbau des Multiplayer-Modus und die hervorragend umgesetzte Steuerung mit der Wiimote, die absolut präzise funktioniert. Doch trotz des ganzen Lobes bleibt der Titel hinter dem DS Pendant zurück. Das Spielprinzip macht auf dem Handheld einfach noch etwas mehr Spaß. Für eine "große" Konsole fesselt euch der Titel einfach nicht lang genug vor den Bildschirm. Das ändert jedoch nichts daran, dass Wario Ware immer noch ein gutes Spiel geworden ist, welches Freunde der Vorgänger durchaus zu empfehlen ist.

    Negative Aspekte:
    Langzeitmotivation fast nicht gegeben, Mehrspieler-Modus muss erst freigespielt werden, teilweise nervige Sounduntermalung

    Positive Aspekte:
    abwechslungsreiche Minispiele, sehr gut funktionierende Wiimote Steuerung, Mehrspieler-Modus

    Infos zur Spielzeit:
    SnakeBite hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Wario Ware: Smooth Moves

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: SnakeBite
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Wario Ware: Smooth Moves
    Wario Ware: Smooth Moves
    Publisher
    Nintendo
    Release
    20.05.2011
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006077
Wario Ware: Smooth Moves
Wario Ware: Smooth Moves - Minispiele für die Wii - Leser-Test von SnakeBite
http://www.gamezone.de/Wario-Ware-Smooth-Moves-Spiel-41811/Lesertests/Wario-Ware-Smooth-Moves-Minispiele-fuer-die-Wii-Leser-Test-von-SnakeBite-1006077/
17.06.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/01/nintendogs_01_e.jpg
lesertests