Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wario Ware Touched!: Kritzeln mit Wario - Leser-Test von Chefkoch256

    Wario Ware Touched!: Kritzeln mit Wario - Leser-Test von Chefkoch256 Mit dem neuesten Wario Ware für Nintendos neuen Handheld kommt ein absoluter Süchtigmacher auf den Markt.

    Wieder einmal ist es die Aufgabe des Spielers unzählige, teilweise extrem originelle, Minispiele zu meistern. Dies wird meist mit dem Touchscreen erreicht, jedoch werden bei ca. einem Viertel aller Spiele auch das integrierte Mikrofon benötigt.

    Die Mikrospiele sind so verrückt wie sie abwechlungsreich sind. So muss man beispielsweise Karatekämpfern ein Bein stellen, Pinguinen eine Brücke aus Eisschollen bauen, alten Männern die Fingernägel lackieren oder ein schwarzes Loch drehen um Planeten, Spaceshuttels und Asteroiden zu verschlingen. All diese Minispiele werden via Touchscreen gesteuert.
    Einige erfordern jedoch, wie bereits erwähnt, den Einsatz des Mikrofons. So muss man in einigen Spielen beispielsweise einen alten Opa im Nachthemd schweben lassen, ein Windrad drehen, Kaugummiblasen aufblasen oder Trompete spielen.

    All diese Minispiele (insgesamt ca. 200 Stück!) werden in kleinen Geschichten verpackt, die sich um die bereits bekannten Charaktere der Vorgänger drehen. Unter ihnen finden sich beispielsweise Mona, Jimmy T., Dr. Crygor, Kat & Ana, Wario und noch einigen andere.
    Die Spiele werden nach Steuerung, bzw. Lösungstechnik auf die einzelnen Charaktere aufgeteilt. So spezialisiert sich der Roboter Mike etwa auf den Einsatz des Mikrofons, während Horrorfan Ashley sich auf solche Spiele konzentriert, bei denen man etwas mit dem Stylus ziehen muß.
    Jeder Charakter verfügt über ca. 20 Spiele, wobei nach 6 bis 10 Minispielen (je nach Charakter) ein etwas längeres Bossgame auf einen wartet. Diese richten sich auch wieder nach der Art der Spiele, über die der jeweilige Charakter verfügt. So muß man bei dem Roboter Mike beispielsweise ein Samenkorn über den Ozean pusten und dabei allen möglichen Hindernissen wie Fischen ober Insekten ausweichen.
    Schafft man auch dieses Level ohne alle seiner 4 Leben zu verlieren, so schaltet man einen neuen Charakter frei, der per Taxi auf dem Titelbildschirm ankommt.
    Insgesammt gibt es in Wario Ware Touched! 14 Charaktere, von denen nur 9 eine eigene Story haben. Die restlichen bieten lediglich die bereits bekannten Spiele in einer neuen Mischung oder einem höheren Schwierigkeitsgrad.

    Ein weiterer, wenig sinnvoller doch dafür um so unterhaltsamer Punkt, ist die Spielzeugkiste. Schafft man es, nach einmaligem durchlaufen der Storyline eines Charakters, 30 seiner Spiele am Stück zu meistern, so bekommt man per schweineförmigen UFO ein Spielzeug auf den Titelbildschirm geliefert, welches man in seiner Spielzeugkiste lagern kann und sich fortan die Zeit mit solchen Dingen wie einer Mundharmonika, einem Filmprojektor oder einem Tischtennisspiel, dass man sogar zu zweit an einem DS zocken kann, vertreiben.

    Zur Technik:
    Auf den ersten Blick ist zu erkennen, das Wario Ware die grafischen Grenzen des DS nicht mal ansatzweise ausreitzt, doch das will es auch nicht. Die Grafik der Wario Ware Spiele war immer schon eher schlicht gehalten, doch das schadet dem Spielspaß nicht im geringsten. Die Minispiele laufen ohnehin so schnell ab, dass man meist sowieso keine Zeit hat auf die Grafik zu achten.

    Der Sound hat da schon um einiges mehr zu bieten: Die Soundkulisse ist nur selten nervig und wunderbar an die Minispiele angepasst. Ob nun das Getröte eines Trompetespielers oder Warios "Hurry Up!" aus den Lautsprechern klingt, alles unterstützt nur die ohnehin schon sehr witzige Stimmung des Spiels.

    Die Steuerung ist perfekt gelöst: Der Einsatz des Stylus geht im wahrsten Sinne des Wortes leicht und intuitiv von der Hand und auch das Mikrofon wird perfekt integriert.

    Alles in allem ist Wario Ware Touched! zwar eher ein Spiel für zwischendurch und kein Spiel, zum klassischen durchspielen, jedoch wird man alleine durch das Sammeln aller Spielzeuge schon für einige Stunden vor den Touchscreen gefesselt.
    Zwar handelt es sich hierbei um eines der ersten Spiele für Nintendos neueste Konsole, jedoch sind die Vorteile des Handhelds bereits perfekt integriert worden. Dieses Spiel ist ein absoluter Süchtigmacher!

    Negative Aspekte:
    Etwas schlichte Grafik

    Positive Aspekte:
    Abwechslungsreiche, abgedrehte Minispiele mit perfekter Einbundung von Touchscreen und Mikrofon

    Infos zur Spielzeit:
    Chefkoch256 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Wario Ware Touched!

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Chefkoch256
    9.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Wario Ware Touched!
    Wario Ware Touched!
    Publisher
    Nintendo
    Release
    11.03.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002137
Wario Ware Touched!
Wario Ware Touched!: Kritzeln mit Wario - Leser-Test von Chefkoch256
http://www.gamezone.de/Wario-Ware-Touched-Spiel-41813/Lesertests/Wario-Ware-Touched-Kritzeln-mit-Wario-Leser-Test-von-Chefkoch256-1002137/
03.05.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/03/wwtouch_6.jpg
lesertests