Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wario Woods: Duelle im Wald - Leser-Test von Corlagon

    Wario Woods: Duelle im Wald - Leser-Test von Corlagon In der ersten Hälfte der 90er veröffentlichte Nintendo eine Reihe von Tetris inspirierter Puzzlespiele mit Figuren aus der Mario-Franchise. Eines der unbekannteren, aber besten von ihnen ist Wario's Woods, das 1994 für NES und Super NES (als einziges nicht für Game Boy) erschien. Die NES-Version (übrigens eines der letzten Spiele überhaupt für das System) war später auch in Animal Crossing zu finden und kann seit 2006 auch auf Wii heruntergeladen werden; hier gehe ich aber von der SNES-Umsetzung aus, die nicht vollständig inhaltsgleich ist. Wario galt damals noch als Bösewicht statt als Antiheld, und so hält er einen Wald mit einer Monsterarmee besetzt. Toad macht sich auf, um ihn zu vertreiben - bis heute übrigens das einzige Spiel, in dem der Pilzmensch der alleinige Protagonist ist.

    Anders als von anderen Spielen dieser Art gewohnt laßt Ihr Toad direkt auf dem Spielfeld herumlaufen. Ziel ist es, sämtliche Monster zu beseitigen; dazu läßt die Fee Wanda (trat zuvor bereits im ausschließlich in Japan erschienenen Mario & Wario auf) Bomben von oben herabfallen. Bildet Ihr eine horizontale, vertikale oder diagonale Reihe aus mindestens drei Objekten in der gleichen Farbe, von denen mindestens eins eine Bombe sein muß, verschwinden sie. Toad kann beliebig über die Haufen hinweg laufen; je nach Tastenbelegung kann er mit A oder B komplette Stapel hochheben, mit B bzw. Y einzelne Objekte (auch mitten aus einem Stapel heraus), und mit denselben Tasten legt Ihr sie auch wieder vor Euch ab; drückt Ihr das Steuerkreuz nach oben, könnt Ihr sie auch unter Euch plazieren. Außerdem ist es möglich, vor Euch liegende Objekte wegzukicken. Irgendwann tauchen dann Wario und ein Pidgit auf, um zusätzliche Monster herabfallen zu lassen und die Decke zu senken. Wird Toad zerquetscht, habt Ihr verloren; beim Bilden längerer oder diagonaler Reihen erhöht sich die Decke jedoch wieder, die Bombenzeit wird verlängert, die Monsterzeit verkürzt oder gar ein Diamant erschaffen, mit dem Ihr sämtliche Monster einer Farbe auf einmal vernichten könnt. Abgesehen davon sind einige Monstersorten schwieriger zu beseitigen als andere und müssen zwingend diagonal oder gleich zweimal getroffen werden. Das alles mag jetzt komplizierter klingen als es tatsächlich ist; auf jeden Fall existiert ein nützlicher Lehrmodus. Punkte werden in diesem Spiel jedoch nicht gezählt.

    Die SNES-Umsetzung stellt die Versus-Modi in den Vordergrund, in denen Ihr gegen einen anderen Spieler (Mensch oder Computer) antreten könnt. Ihr spielt weitgehend unabhängig voneinander und müßt als Erster alle Eure Monster eliminieren oder zumindest solange durchhalten, bis der Gegner zerquetscht wird; drei Punkte bringen dann den Gesamtsieg. Bildet Ihr gute Reihen, senkt sich dadurch die Decke des Gegners, durch Auslösen mehrerer Kombinationen gleichzeitig oder von Kettenreaktionen könnt Ihr ihm sogar relativ große Mengen zusätzlicher Monster auf einmal verpassen, die aber andererseits relativ einfach in Diamanten verwandelt werden können, die beim Auslösen wiederum alle Bomben des anderen Spielers in Monster verwandeln.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006937
Wario Woods
Wario Woods: Duelle im Wald - Leser-Test von Corlagon
http://www.gamezone.de/Wario-Woods-Classic-41815/Lesertests/Wario-Woods-Duelle-im-Wald-Leser-Test-von-Corlagon-1006937/
25.12.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests