Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wii Fit: Test zu Wii Fit - Leser-Test von Thunderman

    Wii Fit: Test zu Wii Fit - Leser-Test von Thunderman Wer gern Sport zuhause treibt, für den bietet Nintendo nun Unterstützung.

    Nintendo hat mit Wii Fit eindeutig bewiesen das es nicht mehr nur Spielen geht.
    Seit ende April, dürfen auch die deutschen Spieler mit Wii Fit ins schwitzen kommen. Nach dem auspacken des Balance Board fällt mir sofort die exzellente Verarbeitung auf. Laut Nintendo soll das Board locker 150 kg aushalten können. Wie bei der Wiimote sind keine Kabel notwendig. Die Installation ist ebenfalls sehr einfach gestaltet. 4 AA-Batterien in das vorgesehene Batterienfach legen und eine Verbindung zur Wii mittels der kleinen roten Taste herstellen und schon kann es logehen.

    Der Lieferung beinhaltete das Board, die Software, Handbuch und die 4 AA Batterien, die für das Board benötigt werden. Nachdem ein Update der Wii auf Nachfrage erfolgte, konnte ich durchstarten.

    Nachdem das Balance Board angemeldet ist kann man sich einen Mii auswählen und schon gehts los. Als erstes wird das BMI durchgeführt. Wii Fit möchte meine Größe und meinen Geburtstag wissen. Danach stellt man sich auf das Balance Board und wartet einige Sekunden, während die Wii mitteilt, dass gerade gemessen wird. Endlich konnte ich meine Messwerte sehen.

    Wii Fit ermöglicht Übungen in vier verschiedenen Kategorien: Yoga, Muskelübungen, Aerobic, und Balancespiele. Je nach individuellen Fitness-Zielen helfen die Übungen den Gleichgewichtssinn zu trainieren, Fett zu verbrennen, Muskeln anzuspannen oder zu entspannen und ihre Ausdauer in Sachen Aerobic zu steigern. Zu den ca. 50 Übungen gehören zB. Skispringen, Hula Hoop, Rhythmus-Boxen, Liegestütz ,Taillendreher als auch klassische Yoga Übungen wie "Baum" , "Halbmond" usw. Hilfe kommt dabei von einem virtuellem Trainer. Ein Protokoll zeichnet die täglichen Fortschritte auf, wer will kann seine Daten mit anderen Wii Fit spieler vergleichen. Damit die Motivation nicht verloren geht, setz man sich selbst ein Trainingsziel zum Beispiel eine bestimmte Anzahl Kilo innerhalb von zwei bis drei Wochen zu verlieren, ist das Ziel unrealistisch erhält man einen Hinweis. Auch ist Wii Fit nicht nur für eine Person gedacht, es kann die Daten für 8 Leute Speichern. Dabei muss für jeden ein Charakter erstellt werden. Durch den eigenen Wii Fit Kanal wird man erinnert wie lange man schon nicht trainiert hat.

    Bei Training mit mehreren Spielen kann man nicht nacheinander oder gar miteinander trainieren sondern muss immer wieder fast ganz raus aus dem Spie in die sogenannte Wii-Fit-Lobby um dort den nächsten Mii anzuwählen. Das ist sicherlich deshalb so, weil die Wii immer nur die Daten eines Spielers gleichzeitig speichern kann und vor jedem Event per Gewicht auch prüft ob wirklich der Richtige auf dem Board steht - aber wenn wir mit unseren Kindern spielen, wollen die natürlich immer nacheinander (da miteinander nicht möglich außer beim Joggen) dran sein, und dann ist es ein Ärgernis jedes mal wieder fast von ganz vorne anfangen zu müssen. Ich denke schon, dass das anders lösbar gewesen wäre.

    Grafisch sollte man nicht allzu viel erwarten. Die minimalistisch gehaltene Grafik sorgt jedoch für einen optimalen Fokus auf das Wesentliche. Der Sound klingt zwar süß, kann aber später eintönig werden. Da hätte Nintendo meiner Meinung nach mehr mühe geben sollen.

    Fazit: Ich muss zugeben, Wii Fit hat mich wirklich überzeugt. Das innovative Balance Board funktioniert einwandfrei. In Sachen Präsentation hinkt Wii Fit zwar sämtlichen Titeln hinterher, gleicht dies aber durch die innovative Steuerung und das eben gänzlich andere Spielgefühl locker wieder aus .Die Übungen sind leicht verständlich, dennoch gibt es auch anspruchsvolle Übungen. Besonders die Muskel-und Yoga-Übungen verlangen Einiges von ab, Muskelkater ist orprogramiert. . Wer mit Sport nicht viel anfangen kann, der wird vermutlich auch Wii Fit schnell wieder im Schrank verschwinden lassen. Alle anderen dürfen bei Wii Fit jedoch bedenkenlos zugreifen und sich an einem Titel erfreuen.

    Negative Aspekte:
    Sound und Sprachausgabe, Präsentation

    Positive Aspekte:
    gelungenes Spielkonzept, Balance Board mit guter Verarbeitung,

    Infos zur Spielzeit:
    Thunderman hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Wii Fit

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Thunderman
    7.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    4/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Wii Fit
    Wii Fit
    Publisher
    Nintendo
    Release
    25.04.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007417
Wii Fit
Wii Fit: Test zu Wii Fit - Leser-Test von Thunderman
http://www.gamezone.de/Wii-Fit-Spiel-42320/Lesertests/Wii-Fit-Test-zu-Wii-Fit-Leser-Test-von-Thunderman-1007417/
21.05.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/05/VGZ_Wii_Fit_Matte_Wii_09.jpg
lesertests