Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wii Play Motion im Gamezone-Test

    Das Bundle aus Wii Motion Plus Controller und Minigame-Sammlung wirkt fast wie eine Demo und kann nur bedingt überzeugen.

    Im Juni 2009 bekam die Wii-Remote von Nintendo eine erste Erweiterung. Das Erweiterungsgerät namens "Wii Motion Plus" wurde einfach an die Fernbedienung gesteckt und garantierte eine genauere Erfassung und bessere Erkennung des Dreh- und Neigungswinkels. Bald wurde dieser Zusatz bereits ab Werk in die Fernbedienung eingebaut. Wer das ganze allerdings verpennt hat, kann sich jetzt eine rote Fernbedienung im Bundle mit der Minispiel-Sammlung Wii Play Motion beschaffen. Wie viel Spaß das ganze macht und wie gut die Wii Motion Plus-Integrierung funktioniert erfahrt ihr von uns.

    Altbekanntes: Neu verpackt und gesteuert

    Ähnlich wie Wii Sports oder andere Minispiel-Sammlungen sind auch in Wii Play Motion die Miis das Hauptpersonal. Haben sich all eure Freunde auf eurer Konsole als Mii verewigt kann es auch schon losgehen. Folgende Spiele stehen euch dabei zur Auswahl:

    Wii Play Motion Wii Play Motion Eiscreme Extrem: Ihr habt eine riesige Eiswaffel in Händen und müsst einen Stapel voller Eiskugeln balancieren. Als Zusatzmodus gibt es dann noch eine Variante mit Softeis. Hier wird die Fernbedienung einfach senkrecht gehalten und je nach Lage links oder rechts herum gedreht, um zu stabilisieren.

    Auf die Rübe: Ein bekanntes Kirmes-Spiel. Maulwürfe lugen aus Löchern im Boden und wollen an eure Früchte. Diese dürft ihr mit einem Hammer, der mit steigender Zahl eurer Kombi auch temporäre Superkräfte entwickelt, ordentlich bearbeiten. Zudem gibt es auch ein Merkspiel, bei dem ihr die Maulwürfe auch noch in der richtigen Reihenfolge kloppen müsst.

    Wii Play Motion Wii Play Motion Steine-Flitschen: Transportiert das beliebte Spiel am See direkt auf den virtuellen See eurer Wii. Vor jedem Wurf wird ein Stein ausgewählt und dann wie in echt geworfen. Schön eingearbeitet sind spezielle Steine die wie ein Boomerang, Blitz, oder Delfin aussehen und mit Spezialeffekten über das Wasser hüpfen. Wer hier nach fünf Würfen die meiste Aufprall-Anzahl vorweisen kann, hat gewonnen.

    Meisterschütze: Ein reinrassiger Railshooter der euch gegen Ufos, Dosen, Luftballons und Tauben antreten lässt. Sind eure drei Leben aufgebraucht ist das Spiel für euch zu Ende.

    Mii Posenspiel Plus: Drei Herzen habt ihr auch in diesem Spiel zur Verfügung. Wie man es aus japanischen Abendshows kennt müssen eure Miis durch eine Schablonenwand passen. Eure Aufgabe ist es den Mii so zu drehen das er durch die Vorgabe passt.

    Flummiland: Schlichtes Hüpfspiel à la Doodlejump mit Trampolinboden und -wänden. Der Sprungwinkel wird von der Fernbedienung bestimmt. Ihr müsst dabei in der kürzesten Zeit 100 Edelsteine einsammeln und zum Schluss ins Ziel hüpfen.

    Flippige Wippe: Eine Mischung aus dem bekannten Flipperautomaten-Prinzip und der Funktion einer Wippe. Ein Ball muss Ziele zerstören und dabei noch Bonusringe durchschreiten. Fällt mit bis zu 30 Level üppig aus.

    Wii Play Motion Wii Play Motion Gruselvilla: Geister fliegen "aus dem Fernseher" und ihr müsst in diesem Bereich herumsuchen. Dabei gibt die Wiimote Pfeiftöne von sich und die Miis sagen euch wie weit entfernt ihr seid. Per Knopfdruck wird der Geist in Ghostbusters-Manier gefangen und wieder auf die Glotze gezogen. Widerspenstige Geister brauchen etwas länger bis sie in der Geisterbox sind, was euch einiges an Reaktion abverlangt.

    Windiger Wettlauf: Rückenwind, Regenschirm und Rollerblades sind die Zutaten für dieses Spiel. Lehnt die Fernbedienung einfach in die gewünschte Richtung und springt wenn ihr die Fernbedienung gen Decke reißt. Auf der Strecke liegen viele Edelsteine die ihr euch zahlreichst einverleiben sollt bis ihr im Ziel seid. Als weiterer Modus steht der Weitsprung bereit.

    Wii Play Motion Wii Play Motion Schatzsuche: Per Tauchglocke geht es hier auf Tauchgang. Die Fernbedienung wird quer genommen und in der X-Achse gedreht um auf und ab zu tauchen. Neigungen der Wiimote ändern die Tauchrichtung. Dabei sammelt ihr Diamanten und Schatzkisten unter Zeitdruck auf.

    Luftiges Treiben: "Wedelt" Luftballons gen Himmel und Ziel. Währenddessen müsst ihr Hindernisse überwinden, Kurven fliegen und ab und an eine Krähe abschießen.

    Raumstation: Das schwerste Spiel der Sammlung. Ihr müsst mit eurem Raumschiff im großen weiten Universum an eine Raumstation andocken. Nutzt eure Borddüsen zum Andocken, aber Warnung: Es sieht leichter aus als es im Nachhinein ist.

  • Wii Play Motion
    Wii Play Motion
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Probe Software
    Release
    24.06.2011
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993388
Wii Play Motion
Wii Play Motion im Gamezone-Test
Das Bundle aus Wii Motion Plus Controller und Minigame-Sammlung wirkt fast wie eine Demo und kann nur bedingt überzeugen.
http://www.gamezone.de/Wii-Play-Motion-Spiel-42330/Tests/Wii-Play-Motion-im-Gamezone-Test-993388/
09.08.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/08/1_Wii_Wii_Play_Motion_Screenshot__19_.jpg
tests