Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Wonder World Amusement Park im Gamezone-Test

    Im Wondere World Amusement Park gibt es 30, mitunter recht ähnliche Minigames zu bestehen.

    Casual ist so etwas wie das Schreckgespenst im Videospielvokabular des Hardcore-Wii-Zockers. Eine Flut von seelen- und profillosen Spielen, so will es das Klischee, überflutet die Konsole und versucht in den "neuen Zockerschichten" - Senioren, Hausfrauen und andere Exoten vor der Mattscheibe - durch lieblose Einbindung der prestigeträchtigen Steuerung auf Bauernfang zu gehen. Wonder World Amusement Park macht sich durch einen bescheidenen Budgetpreis von 30 Euro direkt verdächtig - zu Recht? Mal schauen was der Minispielausflug in den Freizeitpark so bietet:

    Werfen, Schießen, Schlagen

    Wonder World Amusement Park Wonder World Amusement Park Schon sind wir beim zweiten Klischee, mit dem sich das Spiel auseinander setzen muss: Was muss ein guter Freizeitpark hergeben? Laut und Bunt scheint die Devise zu lauten: Fünf Themenareale, die passende Minispiele, Fahrgeschäfte und Belohnungen versprechen, sollen zum Rundgang einladen. Karneval, Friedhofsflair, Science Fiction, Mittelalterfantasy und Piraten bilden den Rahmen der Minispiele, die den Kerninhalt des Spiels darstellen: Schießbudengeballer, Angelspiele im Stile des Spielzeugkrans im Glaskasten, geschicktes Balancieren des Ringes um den Draht ohne Berührung, Schafe ängstigen (und zwar so, dass ihre Fluchtversuche sie in ihren Stall führen) - das ist der Zucker in dieser Watte. Der Haken daran: Ich habe soeben einen beträchtlichen Teil des Angebotes bereits aufgezählt. Nachdem man zum vierten Mal bewegliche Ziele durch Wurfbewegungen mit dem Wiimote treffen oder in variabler Gestalt irgendwelche Tierchen platt machen musste, die ebenso flink wieder in dem Loch verschwinden, aus dem sie kamen, riecht man Lunte: Zwar verspricht das Backcover 30 verschiedene Spiele, doch tatsächlich sind es höchstens zehn, die sich in verschiedenen Variationen und Erscheinungsformen wiederholen. Das was dann noch bleibt vermag zwar zu unterhalten, aber bereits nach einer Stunde hat man einen frappierend großen Teil dessen, was diese 30 Euro bieten, gesehen.

    Spiel und Ernst

    Wonder World Amusement Park Wonder World Amusement Park Wer - um nochmal von einem Klischee Gebrauch zu machen - das Dasein des sozial isolierten Stubenhockers fristet, dem bleibt neben dem Mehrspielermodus, in dem bis zu vier Menschen die Minispiele nebeneinander austragen können und anhand ihrer Leistungen verglichen werden, auch ein Storymodus. Dieser ist zwar ein Modus, hat aber keine Story. Als einer von acht Freizeitparkbesucherprototypen, von denen allein zwei Konrad heißen, betritt man den Park durch den Karnevalsbereich und verdient sich mittels Erfolg in den Disziplinen an den Ständen Tickets, die die anderen Bereiche des Parks öffnen. Schlussendlich öffnen sich dann in jedem Bereich die Pforten zum themenbezogenen, interaktiven Fahrgeschäft, einem kleinen Sahnehäubchen auf dem Themenbereich. Der Sammlerwut wird derweil dadurch abgeholfen, dass die Tickets - Eintritt und zugleich Lohn für gute Leistungen an den Ständen - zum Kauf kleiner Trophäen benutzt werden können, welche eine Art Sammlung darstellen. Das alles entbehrt jeder Spannung oder Wendung und ist für einen geübten Mario-Party-Löwen nach einem Nachmittag passe.

    WieMote?

    Wonder World Amusement Park Wonder World Amusement Park Wie sich unschwer erkennbar abzeichnet, steht und fällt dieses Spiel letztendlich mit seiner Nutzung der wii-eigenen Steuerung. Die ist adäquat umgesetzt worden und bietet keinen Anlass zu unangenehmen Überraschungen. Jedoch geht mit den sich wiederholenden Spieltypen auch das Steuerungs-Einerlei einher, so dass man grob zwischen wenigen Steuerungsvarianten hin und her pendelt, ohne wirkliche Überraschungen zu erleben. Mario Party 8 etwa, das mit deutlich mehr deutlich abwechslungsreicheren Minispielen noch immer zu den ganz Großen im mittlerweile inflationären Minispielgenre auf Wii gehört, zeigt hier, wie es gehen kann - und dass Minispiele kein Grund sind, auf weiterführende zentrale Spielmotive zu verzichten.

    Ein kleiner Trost

    Wonder World Amusement Park Wonder World Amusement Park Die eben erwähnten Freizeitparkbesucher-Rohlinge sind konfigurierbar. Das Spiel wirbt mit einem Charakterdesigner, in dem man "witzige" Parkbesucher vor ihrer rund dreistündigen Tour durch dieses Spiel selbst kreieren kann. Das bedeutet im Klartext eine mii-ähnliche Designschablone für ein Comic-Alter-Ego, die leider kaum etwas bietet, was die Konsole mit ihrem Mii-Editor nicht schon von Haus aus mitbrächte. Teilweise zeigt sogar der Mii-Editor mehr Umfang und Tiefgang. Was bleibt ist die Tatsache, dass man nicht zur Identifikation mit einem der acht Grundmodelle gezwungen wird und ein wenig eigene Kreativität versprühen kann - leider in sehr begrenztem Rahmen.

    Pappfassade und Musik vom Band

    Relativ schonungslos stehe ich auch zur musikalischen und optischen Präsentation dieses Kurztrips: Man vermag es beinahe schon für ein ungeschriebenes Gesetz des Genres zu halten, aber dudelnde Begleitsounds stehen auch hier ausschließlich auf der Playlist. Man kann auf dem Rummel zwar kaum mehr erwarten, aber nach zwei Stunden tut Abwechslung für die Ohren dann doch erstaunlich gut.

    Wonder World Amusement Park Wonder World Amusement Park Optisch gibt man sich ebenfalls mit dem Minimalprogramm zufrieden, zwar gibt es keine Aussetzer oder grob Schnitzer zu beklagen, aber Charaktermodelle, die schon auf PS2 keine Hund mehr hinterm Ofen hervor gelockt hätten muten fast schon antiquar an und verkörpern stillschweigenden Konsens mit dem vierten und letzten Klischee für diesmal, nämlich dass es auf Wii auch die visuelle Sparversion tut, da ja die Steuerung in den Augen der vielen unbedarften Wii-Spieler und -Spielerinnen jeden Karren aus dem Dreck zieht, so scheint man jedenfalls vielerorts zu glauben. Dabei zeigt vor allem Nintendo mit Spielen wie Mario Galaxy oder Metroid Prime 3, wo Schluss ist mit Gamecube- oder gar PS2-Grafik - schade, dass sich so viele Entwickler diesem Kampf gegen die Unterschätzung verweigern.

    Wonder World Amusement Park (Wii)

    Singleplayer
    4,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Sound
    5/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    4/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Mit 30 Euro Kaufpreis noch im Rahmen dessen
    was man in diesem Zusammenhang als angemessen bezeichnen könnte
    Witzige und ungezwungene Präsentation einiger Minispiele;
    Erschreckend geringer Spielumfang
    30 Minispiele
    hinter denen sich lediglich eine Handvoll unterschiedlicher Schemata und Spielkonzepte verbergen
    Grafisch und musikalisch bestenfalls zweckmäßig
    Schwachbrüstiger Charaktereditor
    Storymodus allenfalls pro forma;
  • Wonder World Amusement Park
    Wonder World Amusement Park
    Publisher
    Majesco
    Developer
    Coyote Console
    Release
    07.11.2008

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Just Dance 2017 Release: Just Dance 2017 Ubisoft
    Cover Packshot von Just Dance 2016 Release: Just Dance 2016
    Cover Packshot von Just Dance Kids 2014 Release: Just Dance Kids 2014 Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Kylie Sing & Dance Release: Kylie Sing & Dance
    Cover Packshot von Deepak Chopra's LeeLa Release: Deepak Chopra's LeeLa THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992010
Wonder World Amusement Park
Wonder World Amusement Park im Gamezone-Test
Im Wondere World Amusement Park gibt es 30, mitunter recht ähnliche Minigames zu bestehen.
http://www.gamezone.de/Wonder-World-Amusement-Park-Spiel-42856/Tests/Wonder-World-Amusement-Park-im-Gamezone-Test-992010/
25.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/screwen1_large.jpg
tests