Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Woody Woodpecker: Nettes Spiel zum Nice Price - Leser-Test von axelkothe

    Woody Woodpecker: Nettes Spiel zum Nice Price - Leser-Test von axelkothe Basierend auf der Grafikenginge von Gifty kam mit Woody Woodpecker von Cryo schon das zweite 3D-Jump’n Run für die Playstation 2 auf den Markt. Besonders erfreulich ist dabei der Preis: Nur 25 Euro soll der Spaß kosten. Ob es sich lohnt den Fuffi auszugeben, oder ob das immer noch zuviel Geld für das Spiel ist, könnt ihr hier lesen.

    Woodys Neffe Knothead und seine Neffin Splinter wollen gerade ein Videospiel spielen, als der böse Buzz Buzzard die Idylle stört und die beiden entführt. Er hinterlässt eine Karte mit einer Lösegeldforderung, die Woody abdrücken soll. Doch der Specht denkt gar nicht daran, seine Kohle herzugeben und macht sich auf die Socken um die beiden aus Buzz Buzzard’s Vergnügungspark zu befreien.

    Wie schon in der Einleitung geschrieben, handelt es sich bei Woody Woodpecker um ein 3D-Jump’n Run. Ihr steuert Woody (und später im Spiel auch Splinter und Knothead) durch mehr als 30 unterschiedliche Level. Im Gegensatz zu vielen anderen 3D-jump’n Runs sind diese sehr geradlinig aufgebaut, mit nur wenig Abzweigungen. Die Levels sind jeweils in einige überschaubar große Abschnitte unterteilt. In der Regel seht ihr eurer Spielfigur von hinten über die Schulter, in manchen Szenen jedoch schwenkt die Kamera zur Seite und ihr steuert Woody wie in einem klassischen Jump’n Run von rechts nach links. In anderen Levels müsst ihr mit Knothead und Splinter ein Surfrennen bestreiten.
    Die Steuerung der Vögel gestaltet sich recht simpel, ihr habt je einen Knopf zum Springen und zum Ducken. Die Quadrattaste hat je nach Situation eine andere Funktion. Mit ihr attackiert ihr Feinde, öffnet Türen, drückt Knöpfe oder erklettert Holzwände.
    Zu Beginn habt ihr drei Energiepunkte, durch das einsammeln von 25 W-Symbolen wird euch ein weiterer Energiepunkt gutgeschrieben. Trifft euch ein Gegner wird euch einer abgezogen. Tragischer ist das schon ein Sprung ins Leere, ins Wasser oder das Berühren einer Energiebarriere. Hier segnet ihr gleich das Zeitliche und müsst den Levelabschnitt nochmals von vorne beginnen. Zum Glück findet ihr immer wieder 1-Ups die im ganzen Level verteilt sind, und euren Lebensvorrat wieder aufstocken – wenn ihr drankommt, denn die sind schon etwas gemeiner platziert und liegen nicht unbedingt direkt auf eurem Weg. Besonders gut versteckt sind die Dollarsymbole, mit denen ihr im Vergnügungspark um den Jackpot spielen könnt. Als letztes gibt es noch schwarze Federn, die es euch erlauben eine einmalige Spezialattacke loszulassen, die alle Gegner die auf dem Bildschirm zu sehen sind eliminiert.

    Technik:
    Auch wenn das spiel keinen extrem hohem Polygoncount haben mag, präsentiert sich Woody Woodpecker sehr ordentlich. Die Charaktere werden im Cell-Shading Verfahren dargestellt, was sehr gut zu dieser Zeichentrickumsetzung passt. Die Levels sind schön bunt, die Texturen sauber. Schön sind auch die Lichteffekte gelungen. Die Musik ist ebenfalls recht nett, passend zur Grafik im Comicstil gehalten.

    Axels Meinung:
    Zum regulären Preis hätte Woody Woodpecker nicht viele Chancen, gegen die Konkurrenz im Geschäft zu bestehen. Nicht, weil es schlecht ist, sondern weil die Konkurrenz teilweise doch noch ein bisschen mehr Qualität und Abwechslung zeigt. So ist zum Beispiel die Grafik ganz nett, kann aber nicht mit der von Rayman Revolution oder Klonoa 2 mithalten. Genau das gleiche gilt für das Gameplay. Handwerklich haben die Entwickler alles richtig gemacht, für einen echten Hit fehlt aber ein wenig Innovation und finetuning. So ist zum günstigen Preis Woody Woodpecker durchaus eine Überlegung wert, vor allem für jüngere Spieler. Ich hatte jedenfalls recht viel Spaß mit dem Titel, auch wenn mich ein paar unfaire Stellen und die geringe Abwechslung etwas genervt haben.

    Negative Aspekte:
    wenig Abwechslung, ab und zu unfaire Stellen

    Positive Aspekte:
    günstiger Preis, nette Präsentation

    Infos zur Spielzeit:
    axelkothe hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Woody Woodpecker

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: axelkothe
    6.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    5.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Woody Woodpecker
    Woody Woodpecker
    Publisher
    Sony
    Developer
    Cryo Entertainment (FR)
    Release
    30.11.2001

    Aktuelles zu Woody Woodpecker

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
997500
Woody Woodpecker
Woody Woodpecker: Nettes Spiel zum Nice Price - Leser-Test von axelkothe
http://www.gamezone.de/Woody-Woodpecker-Spiel-42870/Lesertests/Woody-Woodpecker-Nettes-Spiel-zum-Nice-Price-Leser-Test-von-axelkothe-997500/
28.12.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/tv000019_54_.jpg
lesertests