Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World Heroes Anthology im Gamezone-Test

    Für Fans der SNK-Prügler erfüllt sich hier nach Jahrzehnten ein Traum, alle weiteren sollten einen Bogen drumherum machen

    Schon seit Ewigkeiten portiert die japanische Softwareschmiede SNK ihre hauseigenen Produktionen auch auf andere Konsolen und so kommt man auch auf den heutigen Konsolen noch in den Genuss diverser zeitloser SNK-Klassiker. Wer also auf legendäre Spiele wie Metal Slug, Fatal Fury oder auch King of Fighters nicht verzichten möchte, benötigt nicht zwangsläufig eine relativ teure Konsolenhardware aus dem Hause SNK. Auf der Playstation 2 sind ebenfalls bereits diverse SNK-Spiele vertreten und diese Palette wird nun um eine weitere Reihe reicher, denn ab sofort ist auch die Prügelspielreihe World Heroes in Form einer umfangreichen Anthology-Version für Sonys erfolgreichste Spielkonsole auf den Markt gekommen. Nachdem World Heroes Anthology in den USA schon seit März erhältlich ist erschien die Sammlung nun auch endlich bei uns. Grund genug, dass wir uns diese Anthology-Edition einmal näher angesehen haben.

    World Heroes Anthology bietet uns einen sehr ordentlichen Umfang, denn SNK Playmore hat sich nicht lumpen lassen und gleich alle vier Spiele, nämlich World Heroes, World Heroes 2, World Heroes 2 Jet und World Heroes Perfect, auf die DVD gepackt. Zum Preis von nur rund 20 Euro kann man in Anbetracht dieses Umfangs jedenfalls schon mal nicht meckern.

    World Heroes Anthology World Heroes Anthology Bevor wir auf die einzelnen Spiele zu sprechen kommen, erläutern wir aber zuerst noch ein wenig das Drumherum der Anthology-Edition. Da die Prügelspiele aus dem Hause SNK einen - zumindest für Prügelspielmuffel - relativ ordentlichen Schwierigkeitsgrad haben, wurde der Anthology-Edition ein Trainingsmodus spendiert. In diesem könnt ihr mit einem beliebigen Kämpfer in aller Ruhe die verschiedenen Moves üben oder allgemein die Steuerung trainieren, da sich der jeweilige CPU-Gegner nicht wehrt. Wer also relativ wenig Erfahrung mit Prügelspielen hat sollte unbedingt einen Blick in diesen Trainingsmodus werfen und dort die eine oder andere Runde spielen. Aber auch für Profis ist dieser Modus interessant, wenn man zum Beispiel einen speziellen Angriff trainieren möchte.

    Zudem erwartet uns bei World Heroes Anthology noch ein kleiner Editor, in dem wir die verschiedenen Kämpfer ein wenig anpassen können. Gravierende Veränderungen sind in diesem Editor natürlich nicht möglich, aber wer dem einen oder anderen wackeren Kämpfer die Farbe der Kleidung oder der Haare ändern möchte, kann dies in diesem Editor nach Herzenslust tun. Ob dieser Charakter-Editor nun wirklich nützlich ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, aber ein netter Zusatz ist er auf jeden Fall.

    World Heroes

    Der erste Teil der Serie erschien im Jahre 1992 für das Neo-Geo und wurde anschließend noch auf das Sega Mega-Drive sowie das Super Nintendo portiert. Aber auch auf der Virtual Console der Nintendo Wii ist der Titel erhältlich und zudem kann man das erste World Heroes-Spiel auch als Bonus-Spiel bei SNK Arcade Classics Vol. 1 freischalten.

    Die Story ist im Grunde sehr schnell erzählt und eigentlich bei allen Teilen genau die gleiche. Der finstere Wissenschaftler Dr. Brown hat eine Zeitmaschine entwickelt, aber nicht um damit die Vergangenheit oder die Zukunft zu erforschen, sondern um die besten Kämpfer aus alle Epochen zusammen an einen Ort zu bekommen. Diese sollen sich bei World Heroes duellieren und so möchte Dr. Brown den besten Kämpfer aller Zeiten finden.

    World Heroes World Heroes Nachdem wir uns im Hauptmenü für das Spiel World Heroes entschieden haben, müssen wir uns anschließend einen von vier Schwierigkeitsgraden heraussuchen. Danach finden wir uns auch schon im Player Select-Modus wieder und können zwischen ganzen acht verschiedenen Kämpfern wählen. Diese acht Kämpfer sind teilweise sehr stark bekannten realen Personen nachempfunden und daher finden wir beispielsweise bei dem fiktiven US-amerikanischen Wrestler Muscle Power doch eine ziemliche Ähnlichkeit zu Hulk Hogan. Ebenfalls mit von der Partie ist auch der südkoreanische Martial Arts-Kämpfer Kim Dragon, der sofort an Bruce Lee erinnert. Der Umfang an Kämpfern ist mit acht Kameraden zwar aus heutiger Sicht vielleicht relativ schwach ausgefallen, aber dafür waren die Entwickler bei der Auswahl der selbigen auch kreativ und zum damaligen Zeitpunkt war die Auswahl auch absolut in Ordnung. Haben wir uns für einen Kämpfer entschieden müssen wir nur noch den jeweiligen Modus, in welchem wir Kämpfen möchte aussuchen. Von der Sache her sind beide Modi gleich, nur die Arenen ändern sich ein wenig und können uns an den Seiten Schaden zufügen. Aber am Gameplay selbst ändert sich außer den gefährlicheren Arenen nichts. Wer eine zusätzliche Herausforderung zum normalen Spielmodus sucht, ist in diesem sogenannten Deathmatch-Modus auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

    Ab und an müsst ihr euch zwischen den normalen Kämpfen auch in kleinen Herausforderungen beweisen. Hier gilt es dann zum Beispiel, einen Felsbrocken solange mit Schlägen und Tritten zu bearbeiten, bis sich eine hübsche Steinfigur daraus gebildet hat. Eine wirklich nette Abwechslung zum Kampf-Alltag, welche als besonderen Reiz noch Bonuspunkte bietet.

    World Heroes 2

    World Heroes 2 World Heroes 2 Im Jahre 1993 wurde dann der zweite Teil der Serie veröffentlicht, der noch für die TurboGrafx CD portiert wurde. Dieser bietet uns die gewohnte Prügelspielkost, denn der finstere Dr. Brown lädt mit Hilfe seiner Zeitmaschine wieder etliche Kämpfer aus diversen Zeitepochen ein, um den stärksten Kämpfer unter ihnen zu bestimmen. Natürlich haben die Entwickler für einige Neuerungen gesorgt und so fällt sofort der gesteigerte Anzahl der verfügbaren Kämpfer auf. Hatten wir im ersten Teil die relativ geringe Auswahl von acht Kämpfern, so können wir uns nun zwischen ganzen 14 Kämpfern entscheiden. Selbstverständlich haben auch die neu dazugekommenen Charaktere zum Teil wieder sehr bekannte echte Vorbilder und mit Johnny Maximum erwartet uns zum Beispiel ein American Football-Spieler mit einer ziemlich großen Ähnlichkeit zu Joe Montana.

    Am Gameplay selbst hat sich allerdings kaum etwas geändert. Wieder müssen wir uns zu Beginn für einen Schwierigkeitsgrad und anschließend für einen Charakter entscheiden. Bevor wir uns dann aber in der Arena austoben müssen wir noch wählen, ob wir den normalen Modus oder den Deathmatch-Modus wünschen. Der Deathmatch-Modus bietet uns natürlich wieder Schauplätze mit gefährlichen Umrandungen, welche wieder eine etwas andere Spielweise unter Umständen erfordern könnten.

    World Heroes 2 Jet

    World Heroes 2 Jet World Heroes 2 Jet Wieder ein weiteres Jahr später kam mit World Heroes 2 Jet der dritte Teil der Serie in den Handel, der uns diesmal auch mehr bietet, als nur neue Charaktere. So gibt es den Super Hero Tournament-Modus, der endlich einem Turniermodus gerecht wird. Dieser Turniermodus erstreckt sich über mehrere Tage und an jedem Tag müsst ihr gegen drei Gegner antreten. Die Kämpfe gehen aber nicht wie gewohnt über zwei Runden, sondern über lediglich eine Runde und so kämpft ihr pro Tag insgesamt lediglich drei Kämpfe. Von diesen drei Runden müsst ihr zwei gewinnen, um euch für den nächsten Wettkampftag zu qualifizieren und das Spielchen geht dann so weiter, bis ihr zum Schluss bis ins Finale gelangt. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Trainingsmodus, in dem ihr euren Charakter und den Gegner auswählen und ein wenig in aller Ruhe üben könnt.

    World Heroes Perfect

    World Heroes Perfect World Heroes Perfect Der vierte und letzte World Heroes-Teil erschien 1995 und bietet uns abermals einen gesteigerten Umfang und so können wir bei diesem Ableger aus 19 Charakteren wählen. Auf einen Turniermodus wie im Vorgänger wurde jedoch verzichtet und daher erwartet uns wieder der gewohnte Arcade-Modus, in dem wir uns über viele Stages hinweg kämpfen und wie gewohnt zwei von drei Runden gewinnen müssen. Unterm Strich muss man sagen, dass World Heroes Perfect der wohl beste World Heroes-Teil überhaupt ist, was vor allem an dem genialen Gameplay und insbesondere der gelungenen Auswahl an Charakteren liegen dürfte. Dieser Teil ist wirklich ohne übertreiben zu wollen im wahrsten Sinne des Wortes "perfect".

    Die Technik

    World Heroes Anthology World Heroes Anthology Generell sind bei einer Retro-Spielesammlung Grafik und Sound eher weniger wichtig, aber dennoch möchten wir natürlich auch bei World Heroes Anthology einen Blick auf die technische Seite werfen. Obwohl man den Spielen selbstredend das Alter sofort ansieht, wissen sie grafisch zu gefallen. Vor allem die hübschen Hintergründe mit ihrem unglaublich liebevollem Detailreichtum können überzeugen und verbreiten den SNK-typischen Charme. Die Portierung auf die Playstation 2 ist jedoch nur bedingt gelungen. Vor allem die flimmernden Schatten der Kämpfer fallen negativ auf und trüben den sonst guten Gesamteindruck der Grafik sehr. Immerhin bekommt ihr bei World Heroes Anthology die Wahl zwischen einem 50 Hertz- und einem 60 Hertz-Modus. Auch dem Sound merkt man das Alter natürlich an, was aber ähnlich wie bei der Optik nicht weiter stört. Die Klänge passen einfach herrlich zum Spiel und verbreiten eine tolle Atmosphäre.

    Dank ganzer vier verschiedener Spiele sind Prügelspielfans garantiert so einige Stunden beschäftigt, bis sie alles gesehen haben. Allerdings könnte gerade bei Solospielern, die sich nicht intensiv mit Prügelspielen auseinander setzen relativ schnell die Luft raus sein. Dafür kann die Sammlung im Mehrspielermodus gegen einen Kumpel richtig überzeugen und wer sich gerne mit Freunden virtuell im Ring prügelt wird mit World Heroes Anthology wohl eine ganze Menge Spaß haben.

    World Heroes Anthology (PS2)

    Singleplayer
    7 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Günstiger Preis
    sehr gelungene Prügelspielkost
    gewohnt hübsche Hintergründe
    alle vier Spiele auf einer DVD
    nette Extras wie der Editor oder der Trainingsmodus
    gelungene Portierung mit einwandfreier Steuerung
    Kein Onlinemodus
    für Prügelspielmuffel weniger geeignet
    für Einsteiger zu schwer
    flimmernde Schatten der Spieler
  • World Heroes Anthology
    World Heroes Anthology
    Publisher
    Ignition Entertainment
    Developer
    SNK
    Release
    05.09.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991905
World Heroes Anthology
World Heroes Anthology im Gamezone-Test
Für Fans der SNK-Prügler erfüllt sich hier nach Jahrzehnten ein Traum, alle weiteren sollten einen Bogen drumherum machen
http://www.gamezone.de/World-Heroes-Anthology-Spiel-42936/Tests/World-Heroes-Anthology-im-Gamezone-Test-991905/
07.10.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/10/tn_565_1.jpg
tests