Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

World of Warcraft im Gamezone-Test

18.01.2005 09:09 Uhr
|
Neu
|
Blizzards neuer Megahit ist schlichtweg das beste Online-Rollenspiel das man im Moment spielen kann.

Früher war eben doch nicht alles besser: Wo im Zeitalter der Modems und Mailboxen bereits das Chatten in Echtzeit für viele Computerfreaks ein kleines Wunder darstellte, werden heutzutage vollständige Welten in digitaler Form erschaffen und von menschlichen Teilnehmern aus aller Welt bevölkert. Die spannenden Streifzüge mit dem digitalen Alter Ego wurden dank der in den letzten Jahren immer populärer gewordenen Online-Rollenspiele zu einem weltweiten Phänomen. Wenn dann auch noch eine der beliebtesten Spieleschmieden in dieses Genre einsteigt, ist das schon ein sehr deutliches Zeichen. Das Genre der Online-Rollenspiele wird spätestens jetzt für PC-Besitzer unausweichlich.

Blizzards Leckerbissen in Softwareform müssen allerdings bei ihrer Veröffentlichung immer damit leben, dass viele die sich überschlagenden Höchstwertungen der Presse und die vielen begeisterten Fans als simplen und für den Hersteller typischen "Hype" abtun. Nachdem wir mittlerweile seit über neun Monaten an den sehr ausgedehnten Betatests des Spiels teilnehmen (wir berichteten) und der europäische Release nur noch ein paar Wochen entfernt ist, können wir uns endlich ein Urteil über World of Warcraft erlauben. Der angesprochene "Hype" existiert tatsächlich, aber nach unserer extrem langen Testzeit können wir Eines mit Sicherheit behaupten: World of Warcraft wird seinen Lobgesängen vollends gerecht und ist schlichtweg das beste Online-Rollenspiel das man im Moment spielen kann. Warum das so ist, lest ihr in unserem ausführlichem Test zu Blizzards neuem Megahit.

Vier Jahre sind seit den dramatischen Ereignissen von "Warcraft III" vergangen und die einst im Kampf gegen die brennende Legion vereinten Völker Azeroths haben sich im Laufe der Jahre wieder ihren eigenen Dingen zugewandt. Genauer gesagt liegt wieder einmal Krieg in der Luft und die acht verschiedenen Völker der Welt haben sich in zwei Lager, nämlich die Allianz und die Horde, gespalten. Ein weiteres Mal soll die Welt Azeroth der Schauplatz vieler epischer Schlachten werden, doch diesmal scheint ein Ende des unaufhaltsamen Krieges zwischen Gut und Böse noch in sehr weiter Ferne zu liegen.

Kenner des Echtzeitkönigs "Warcraft III" und dessen nicht minder erfolgreichen Addons "The Frozen Throne" werden in der Welt von Warcraft an jeder Ecke in melancholischen Erinnerungen schwelgen: Endlich darf man die Stadt Stormwind betreten, die Ruinen von Lordaeron bestaunen und Warchief Thrall in seinem Hauptquartier Orgrimmar besuchen. Und das alles in traumhaft schon gestalteter 3D-Grafik - für die abertausenden Fans der Serie geht alleine schon dadurch ein langjähriger Traum in Erfüllung.

Aller Anfang ist ganz und gar nicht schwer...

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: ] Der kinderleichte Einstieg in World of Warcraft funktioniert im Prinzip wie bei anderen Genrevertretern, nur eben um einen Tick einfacher und komfortabler: Nach der Installation, dem Anmeldevorgang auf der offiziellen Webseite und einem kurzen Updateprozess erstellt ihr euren Avatar, wählt dessen Rasse und Klasse (mehr dazu gleich) und betretet schließlich die seit vielen Jahren angekündigte und nun endlich begehbare Welt von Warcraft.

Die individuelle Anpassung des zukünftigen Alter Egos kann in Form von verschiedenen Frisuren, Gesichtern, Hautfarben und Bärten vorgenommen werden. Weiter ins Detail geht diese Funktion allerdings nicht, verschiedene Größen und Proportionen sind nicht einstellbar und auch individuelle Farbschemen sucht man vergeblich - hier hat der direkte Genrekonkurrent "Everquest 2" deutlich mehr zu bieten. Wie in einem Klonlabor sieht es in der Welt von Warcraft aber trotzdem nicht aus, dank tausender verschiedener Kleidungs- und Rüstungsgegenstände hat jeder Spieler bereits nach ein paar Stunden ein unverwechselbares und individuelles Aussehen - zumindest in Bezug auf seine Kleidung.

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: ] Jeder neu erschaffene Charakter startet in einem für sein Volk typischen Startgebiet, welches mehr oder weniger ein interaktives Tutorial darstellt. Hier sind die Monster noch nicht gefährlich, die Waffen noch nicht teuer und die Erklärungen ausführlicher. Man lernt auf diese Weise ganz einfach die ersten Schritte in dieser riesigen Welt und wird durch eine Vielzahl einfacher Anfängeraufgaben regelrecht süchtig gemacht. Nach ca. drei bis vier Stunden in diesem Startgebiet kennt man sich nicht nur bestens mit seinem Charakter aus, sondern hat bereits auch die ersten paar Level hinter sich gelassen und ist bereit für größere Abenteuer.

Womit wir auch schon bei einem der ganz großen Pluspunkte von World of Warcraft wären: Die Benutzer- und Einsteigerfreundlichkeit. Wenn man diese Welt als unerfahrener Einsteiger zum ersten Mal betritt, kommt man sich nicht wie in einer mit Freaks überladenen Profispieler-Umgebung vor, sondern wie in einem echten und handfesten Rollenspiel, das man bereits nach ein paar Spielminuten völlig verstanden hat. Keine verwirrenden Abkürzungen oder unklare Questangaben, keine fremdelnden Mitspieler und unauffindbaren Auftraggeber, keine unnötigen Anglizismen und quälend langatmige Levelaufstiege. Genauso wenig findet man in diesem Spiel unfertig wirkende Gebiete oder spielerisch frustrierendes Spieldesign - World of Warcraft macht einfach sofort Spaß, egal ob man Profi, Einsteiger oder völliger Neuling ist.

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: Blizzard] Ein weiterer großer Pluspunkt, den ganz besonders Genreneulinge schätzen werden, ist die gute Solospielbarkeit. Natürlich ist ein Online-Rollenspiel nur deshalb online, weil man die Interaktion mit anderen, menschlichen Mitspielern in den Vordergrund stellt. Doch dies ist ganz besonders während der ersten Tage nicht jedermanns Sache und so mancher Zocker möchte einfach lieber als knallharter Einzelkämpfer zu Ruhm und Ehre gelangen. Dies ist nicht nur möglich, sondern ein von den Entwicklern mit viel Sorgfalt ausgearbeitetes und sehr zentrales Spielelement, welches sich durch drei speziell auf Solospieler zugeschnittene Charakterklassen äußert.

Welche Rolle wirst du spielen?

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: ] Wenn man möchte, kann man aus World of Warcraft eine regelrechte Wissenschaft machen, die zahlreichen Fanseiten im Netz zeigen dies sehr deutlich. Hier wird jeder einzelne Gegenstand, jede Landkarte, jeder Auftraggeber und jeder spielbare Quest zusammengetragen und in riesigen Datenbanken organisiert und verwaltet. Ganz falsch ist das Studium dieser gewaltigen Informationsmenge natürlich nicht, denn nichts ist unangenehmer als etliche Spielstunden für sein virtuelles Ebenbild aufgebracht zu haben, nur um dann festzustellen, dass die zu Beginn gewählte Charakterklasse nicht ganz den eigenen Vorstellungen entspricht. Es gibt ein paar einfache Grundregeln, welche die Wahl der Charakterklasse und damit auch Rasse erleichtern: Wie in allen Online-Rollenspielen sollte zuerst man seine eigenen Vorlieben analysieren und bereits im Vorfeld entscheiden, ob man eher ein geselliger Gruppentyp ist oder doch lieber alleine auf die Monsterjagd geht.

Im letzteren Fall bieten sich drei der insgesamt neun verschiedenen Charakterklassen ganz besonders gut an, denn der Hexenmeister, Jäger oder auch Druide sind aufgrund spezieller Fähigkeiten ideal auf Solospieler zugeschnitten worden. Der Hexenmeister glänzt durch die Fähigkeit so genannte "Familiare" zu beschwören, welche ihm im Kampf wie menschliche Gruppenmitglieder tatkräftig zur Seite stehen. Diese magischen Wesen können ganz einfach per Zauberspruch herbeigerufen werden und mittels einer eigenen Befehlsleiste auch aus der Ferne auf arglose Gegner gehetzt werden. Ähnlich verhält es sich mit dem Jäger, welcher ab einer gewissen Erfahrungsstufe die Tiere des Waldes zähmen und für seine Zwecke einsetzen kann. Außerdem für Solospieler unentbehrlich: Die hervorragenden Fernkampffähigkeiten von Jäger und Hexenmeister per Zauberspruch, Bogen oder Gewehr. Somit ist es möglich die oft in Gruppen auftretenden Gegner aus sicherer Entfernung mit einen gezielten Schuss auf sich zu lenken ("pullen") und dann mit Hilfe der beistehenden Kreatur im Nahkampf zu erledigen. Wer seinen Charakter hier in die richtige Richtung entwickelt, kann seine Gegner häufig schon ohne einen einzigen Kratzer aus der Ferne erledigen. Auch wenn der Druide über die für Gruppen ganz besonders wichtigen Heil- und Wiederbelebungszauber verfügt, können auch Einzelgänger mit ihm gute Fortschritte machen. Er kann sich durch mächtige Zaubersprüche in verschiedene Tierformen verwandeln und beispielsweise in der Form der Bären verheerenden Nahkampfschaden anrichten.

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: ] Ganz anders sieht es da schon wieder mit den Priestern, Magiern und Paladinen aus: Diese Recken sind primäre Heiler oder Unterstützer und damit in Gruppen absolut unentbehrlich. Wer als Heiler auf die Reise geht, bekommt ganz automatisch von den zahlreichen Kriegern Gesellschaft, muss aber in Kämpfen in der zweiten Reihe stehen und seine Teammitglieder mit Heil- und Kraftzaubern unterstützen. Die Krieger und Schurken sind wiederum auf den Nahkampf spezialisiert, müssen sich aber aufgrund größtenteils fehlender Fernkampffähigkeiten oft mit mehreren Gegnern gleichzeitig anlegen und sind deshalb nicht unbedingt für Einzelspieler geeignet. Doch auch wenn sich einige Kombinationen aus Rasse und Klasse besser für bestimmte Spielweisen besser eigenen, ist man natürlich auch bei einer anderen Wahl nicht völlig verloren. Das Spiel wird dann eben nur in manchen Situationen etwas schwerer oder eben langwieriger, dafür aber in anderen um einiges leichter.

World of Warcraft World of Warcraft [Quelle: ] Wir könnten euch an dieser Stelle noch seitenweise die einzelnen Vor- und Nachteile der verschiedenen Rassen und Klassen aufzählen, doch haben dies die Leute von Blizzard schon vor uns getan und dem ist nichts hinzuzufügen. Lest vor dem Erschaffen eures Charakters deshalb auf jeden Fall diesen Link durch und überlegt euch ob ihr lieber alleine oder in Gruppen auf die Reise geht. Außerdem solltet ihr euch für eine der beiden Fraktionen (Allianz oder Horde) entscheiden, da nicht alle Klassen für alle Völker verfügbar sind. Zusammenfassend lässt sich in Bezug auf die Klassenvielfalt dieses Spiels auf jeden Fall sagen, dass sie sehr gut ausgeglichen ist und wirklich für jeden Spielertyp etwas dabei ist. Im Vergleich mit anderen Genrevertretern sind die vier Völker pro Fraktion und die überschaubaren neun Klassen auf Anhieb sofort einleuchtend und sorgen beim ersten Spielstart für keinerlei Verwirrung. Der Einstieg fällt somit um einiges leichter, außerdem sind die speziellen Solospieler-Klassen für Genreneulinge ein ideales Mittel um sich die ersten Eindrücke in der Welt von Warcraft im Alleingang zu verschaffen.

- -
Moderation
18.01.2005 09:09 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar

Verwandte Artikel

24°
 - 
Die heroischen Instanzen von Warlords of Draenor sind schaffbar, aber knackig: einfach blind durchzurennen ist keine gute Idee: In diesem kurzen Guide-Video erklären wir euch das wichtigste, was ihr zu den Bossen in der Himmelsnadel beachten müsst. Dabei erklären wir nicht jede Fähigkeit im Detail, sondern konzentrieren uns auf die wichtigsten Fakten - so könnt ihr euch das Video einfach kurz zwischen den Bossen angucken, wenn ihr mal keine Ahnung habt. mehr... [0 Kommentare]
22°
 - 
Die heroischen Instanzen von Warlords of Draenor sind schaffbar, aber knackig: einfach blind durchzurennen ist keine gute Idee: In diesem kurzen Guide-Video erklären wir euch das wichtigste, was ihr zu den Bossen in der Schattenmondgrabstätte beachten müsst. Dabei erklären wir nicht jede Fähigkeit im Detail, sondern konzentrieren uns auf die wichtigsten Fakten - so könnt ihr euch das Video einfach kurz zwischen den Bossen angucken, wenn ihr mal keine Ahnung habt. mehr... [0 Kommentare]
17°
 - 
Die heroischen Instanzen von Warlords of Draenor sind schaffbar, aber knackig: einfach blind durchzurennen ist keine gute Idee: In diesem kurzen Guide-Video erklären wir euch das wichtigste, was ihr zu den Bossen in der runderneuerten Oberen Schwarzfelsspitze beachten müsst. Dabei erklären wir nicht jede Fähigkeit im Detail, sondern konzentrieren uns auf die wichtigsten Fakten - so könnt ihr euch das Video einfach kurz zwischen den Bossen angucken, wenn ihr mal keine Ahnung habt. mehr... [0 Kommentare]
article
990140
World of Warcraft
World of Warcraft im Gamezone-Test
Blizzards neuer Megahit ist schlichtweg das beste Online-Rollenspiel das man im Moment spielen kann.
http://www.gamezone.de/World-of-Warcraft-PC-16678/Tests/World-of-Warcraft-im-Gamezone-Test-990140/
18.01.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/01/WoW_2005-01-11_16-59-25-64.jpg
tests