Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Worms 4: Mayhem im Gamezone-Test

    Jeder, der von Worms im moderneren Look gar nicht genug bekommen kann, wird auch mit Worms 4 seine Freude haben.

    Die Geburtsstunde des ersten Worms liegt mittlerweile etwa zehn Jahre zurück, doch auch heute erfreut sich die Serie noch großer Beliebtheit. Damals krochen die kleinen Kampfwürmer noch in 2D-Optik über die Bildfläche, seit einiger Zeit hat sich dies jedoch geändert. Mit Worms 4 Mayhem erscheint nun bereits das dritte Spiel, welches im neuen 3D-Look präsentiert wird. Ob der Schritt in die dritte Dimension der richtige war, lässt sich schwer sagen, denn besonders ältere Fans der Serie hängen eher am klassischen 2D-Stil. Was sich nun aber speziell beim neusten Ableger alles getan hat, erfahrt ihr in diesem Test.

    Spielprinzip von gestern?

    Worms 4: Mayhem Worms 4: Mayhem Das Spielprinzip von Worms hat sich in den letzten 10 Jahren eigentlich nie so wirklich geändert. Hier und da kleine Abwechslungen, aber ansonsten ist meist alles beim Alten geblieben. Für alle, denen Worms kein Begriff ist, hier eine kurze Erläuterung: Ob alleine oder gegen Freunde, ihr steuert immer eine Truppe kampflustiger Würmer. Streng genommen ist Worms ein rundenbasiertes Strategiespiel, da jeweils abwechselnd agiert wird. Seid ihr am Zug, so könnt ihr euren Wurm bewegen um euch dem Feind zu nähern und diesen schließlich mit einer Waffe in die Mangel zu nehmen. Je nach Art und Stärke des Angriffs verliert euer Gegner Gesundheitspunkte. Sobald sie auf null sinken oder ein Wurm ins Wasser fällt, ist er tot. Ziel des Spiels ist es also, alle Feinde zu erledigen um als strahlender Sieger (und einziger Überlebender) aus dem Kampf hervorzugehen.

    Heilige Handgranate, Superschaf, aufblasbarer Brite - die kuriosen Waffen!

    Worms 4: Mayhem Worms 4: Mayhem Was wäre ein Worms ohne extravagante und total verrückte Waffen? Natürlich sind auch dieses Mal die langjährigen Klassiker, sowie ein paar Neuzugänge mit von der Partie. Bazooka, Splittergranate, Schrotflinte, Luftschlag - all das sind die gewöhnlichen Waffen, welche aber so einiges drauf haben. Allerdings gibt es sehr viel amüsantere Kaliber als die eben genannten. So ist beispielsweise wieder das Superschaf mit dabei: Auf euer Kommando rennt dieses los um anschließend durch einen erneuten Knopfdruck mit Umhang ausgestattet wie Superman durch die Luft zu segeln. Dann müsst ihr es nur noch geschickt in Richtung Gegenspieler manövrieren und - KABUMM! Auch die altbekannte Oma ist eine wirkungsvolle Waffe: Mit ihren Blähungen lasst ihr sie zum Feind spazieren und wenn sie nahe dran ist, könnt ihr das tödliche Gas in einer netten Explosion entladen. Aber diese Waffen sind ja alle längst bekannt. Brandneu hingegen ist der aufblasbare Brite: Wie die Oma wird er auf gegnerische Würmer losgelassen - trifft er auf einen solchen, packt er ihn mit beiden Armen und pumpt sich gewaltig auf, bis beide im Himmel verschwinden. Schließlich donnert er in Windeseile zurück auf den Boden. Blaue Flecken nicht ausgeschlossen! Ebenfalls neu sind die Giftpfeile, welche wohl keiner weiteren Erklärung bedürfen.

    Worms 4: Mayhem Worms 4: Mayhem Doch die Waffen sind längst nicht alles, was über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Es kommt immer wieder vor, dass ein Wurm total nutzlos ist, weil er von seinem Standort aus nichts Sinnvolles erreichen kann. Um Abhilfe zu verschaffen gibt es dafür eine Reihe von Hilfsmitteln. Das mit Abstand kultigste davon, was man sich aus Worms auch schon gar nicht mehr wegdenken kann, ist das Ninja-Rope. Einmal befestigt kann sich euer Wurm daran hochziehen und hin und her schwingen. Auch das Jetpak oder der Fallschirm sind vertreten. Ein neues Hilfsmittel ist der Ikarus-Trank. Nachdem er benutzt wurde wachsen euch kleine Flügelchen und ihr könnt kurze Strecken in der Luft überwinden. Sämtliche Waffen und Gegenstände lassen sich in Truhen finden, die hin und wieder vom Himmel fallen. Seit neustem fallen aber nicht mehr nur gute Sachen vom Himmel. Ab und an regnet es Minen, die von einem Minenspucker immer dann abgeschossen werden, wenn nicht mehr viele dieser fiesen kleinen Dinger auf der Map sind.

    Bau dir deine eigene Waffe!

    Worms 4: Mayhem Worms 4: Mayhem Was nach einem Riesenspaß klingen mag, ist leider eher enttäuschend. Die Idee mag ja wirklich ganz gut sein, denn man kann sich aus verschiedenen Teilen seine ganz persönliche Waffe zusammenbasteln. Dummerweise hat man aber nicht darauf geachtet, genügend verschiedene Teile zur Verfügung zu stellen. Die Möglichkeiten, die euch hier geboten werden, sind einfach viel zu gering. Nachdem ihr das Design der Waffe festgelegt habt, darf eine bestimmte Anzahl an Punkten auf verschiedene Attribute verteilt werden, damit die Waffe im Vergleich zu den normalen aus dem Spiel nicht zu stark wird. Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man den Gegner mit seiner ganz persönlichen Wumme ins Jenseits schickt, aber man hätte noch soviel mehr daraus machen können. Schade drum!

    Alleine oder mit Freunden? - die Spielmodi

    Worms 4: Mayhem Worms 4: Mayhem Genau wie Bomberman gehört auch Worms zu dieser Art Spiel, die man einfach mit Freunden spielen muss. Alleine mag es zwar ganz nett sein, aber mehr auch nicht. Schauen wir uns trotzdem einmal an, was zur Auswahl steht, wenn man alleine spielen will: Zentraler Punkt ist hier der Geschichte-Modus. Nach vier Basismissionen gilt es die finale Mission zu meistern. Ihr habt jeweils verschiedene Aufgaben, die im Grunde aber immer dasselbe darstellen. Beispielsweise muss verhindert werden, dass ein Stützpunkt des Feindes errichtet werden kann und dazu sollt ihr einige Bagger in die Luft jagen. Diese stehen einfach irgendwo rum und warten förmlich darauf, gesprengt zu werden. Danach erscheint der wütende Feind und ihr müsst euch bekämpfen. In einer anderen Mission müsst ihr dem Gegner das Werkzeug klauen - ihr sammelt also einige Schraubenschlüssel ein und fertig. Man hat versucht um das eigentliche Spielprinzip einen Rahmen zu bauen und ein wenig davon abzulenken, damit es nicht immer das Gleiche ist, aber so ganz gelungen ist das leider nicht. Wer sich in Worms noch nicht so gut auskennt, der kann sich für die Einführung entscheiden, in welcher alles Schritt für Schritt erklärt wird. Erfahrene Wurmkiller dürfen über das Schnellspiel sofort ins Geschehen einsteigen. Hier geht es gleich los, denn alles wird zufällig ausgewählt. Worms 4 Mayhem ist auch über Xbox Live spielbar, leider gibt es aber kein richtiges Ranglistensystem, sodass die Motivation nicht gerade groß ist. Außerdem ist es doch sehr viel besser, wenn man die Reaktion eines Mitspielers, den man soeben mit einem kleinen Schubser in den Tod gestürzt hat, hautnah miterleben kann.

    Wie bereits erwähnt ist der Mehrspielermodus auch dieses Mal wieder der Kern des Spiels. Noch lustiger wird es jedoch, wenn ihr vom Wormpot Gebrauch macht. Dieser funktioniert wie ein einarmiger Bandit. Ihr zieht am Hebel und die drei Walzen drehen sich. Jede Walze stellt eine bestimmte Modifikation des Gameplays dar. Beispielsweise wird durch die erste das Waffenarsenal aufgestockt, durch die zweite die Schwerkraft abgeschafft oder ähnliche interessante Dinge. Man kann den Wormpot aber auch selbst einstellen und muss nicht den Zufall entscheiden lassen, wenn man nicht will.

  • Worms 4: Mayhem
    Worms 4: Mayhem
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Team 17
    Release
    28.07.2005

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990371
Worms 4: Mayhem
Worms 4: Mayhem im Gamezone-Test
Jeder, der von Worms im moderneren Look gar nicht genug bekommen kann, wird auch mit Worms 4 seine Freude haben.
http://www.gamezone.de/Worms-4-Mayhem-Spiel-43042/Tests/Worms-4-Mayhem-im-Gamezone-Test-990371/
28.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/09/worms_4_mayhem_2005-09-23_12-43-56-31.jpg
tests