Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Xbox 360: Das neue Wireless Headset im Test

    Microsoft kombinierte ein Xbox- und ein Bluetooth-Headset miteinander.

    Gemeinsam mit der neuen Media Remote Fernbedienung für die Xbox 360 brachte Microsoft auch ein neues Funk-Headset für die Konsole auf den Markt. Neben der Möglichkeit sich mit der Xbox 360 zu verbinden, kann das Headset per Bluetooth-Schnittstelle auch an vielen anderen Geräten benutzt werden, wie zum Beispiel der Playstation 3. Wir haben uns das kleine Teil einmal näher angesehen und für euch festgestellt, ob es wirklich praxistauglich ist.

    Das Headset selbst ist ziemlich genau 62mm hoch, 23mm breit und 10mm dick, gehört damit also nicht unbedingt zu den schlankesten. Das trifft auch auf die Hörmuschel zu, die schon ganz ohne Gummi 12mm Durchmesser aufweist und mit einem der drei mitgelieferten Ringe bis auf 17mm vergrößert werden kann. Damit ist klar, man kann das Headset nicht ins Ohr stecken, also nicht "in ear" benutzen, stattdessen muss man es in der Hörmuschel "verankern" und per ebenfalls mitgeliefertem Bügel hinterm Ohr sichern. Das funktioniert zwar ganz gut, besonders weil kein Druck auf das Ohr ausgeübt wird, für einen Einsatz im Freien aber halte ich diese Konstruktion für etwas zu gefährlich, schon eine schnelle Kopfbewegung genügt und das Headset fällt vom Ohr. Dabei möchte ich nicht ausschließen, dass Personen mit größeren Ohren dieses Problem nicht haben.

    Die Bedienelemente

    Die komplette obere Hälfte des Headsets ist als Taste ausgeführt, sie dient im Xbox-Mode als Stummtaste und im Bluetooth-Mode um Anrufe zu tätigen oder anzunehmen. An der rechten Seite befindet sich der Lautstärkeregler und an der linken Seite der Schalter um zwischen dem Xbox-Mode und dem BT-Mode umzuschalten. Auf der Rückseite befindet sich der Connect-Taster zum Verbinden mit der Xbox oder einem BT-Gerät sowie der Guide-Button, der umrahmt von den bekannten vier LEDs auch als Ein-/Ausschalter dient. Sehr praktisch daran ist, dass man anhand der LEDs nicht nur sieht welchem Spieler das Headset eben zugeordnet ist, es lässt sich auch einfach per Knopfdruck zwischen den max. vier Spielern durchschalten. An der Farbe erkennen wir auch in welchem Betriebsmodi sich das Headset eben befindet, grün steht für die Xbox und blau für Bluetooth. Um es an einer Xbox anzumelden genügt es, ganz so wie auch bei den Controllern, den Connect-Knopf am Headset und an der Konsole zu drücken, schon verbinden sich die Geräte. Per Bluetooth verfährt man ebenso, muss dann aber am BT-Gerät zusätzlich noch den PIN des Headsets eingeben. Bis zu acht BT-Geräte kann sich das Headset merken und mit maximal zwei gleichzeitig verbunden sein.

    Der Praxistest

    Das Headset wird per Micro-USB-Kabel an einem beliebigen stromführenden USB-Anschluss zum Laden angeschlossen, also entweder an der Xbox 360 selbst, der Playstation 3 oder dem PC. Bis zu acht Stunden ist es dann voll einsatzfähig, bevor wir per Warnton über den zur Neige gehenden Stromvorrat benachrichtigt werden. Die Sprachqualität liegt hörbar über dem Standard-Kabel-Headset der Xbox 360, wenn auch nicht viel, und die Lautstärke ist angenehm hoch, so dass man auch bei lauterem Spielgeschehen noch einwandfrei versteht was gesprochen wird. An der Xbox verwendet kann man sich zudem per Guide-Button (am Controller) den Ladezustand anzeigen lassen. Die vom Hersteller versprochene Reichweite von 9m erreicht man wahrscheinlich nur bei direktem Sichtkontakt in einem Funkloch, in unserem Praxistest riss die Verbindung schon nach ca. 6 Metern innerhalb der Wohnung ab.


    Was uns in der Praxis recht gut gefiel, sind die gute Sprachqualität, die einfache Bedienung und die aussagekräftige LED-Anzeige. Drückt man die Stummtaste erzeugt man auch nicht dieses lästige Krachgeräusch, wie die Kabel-Headsets mit mechanischem Schalter, was besonders für die anderen Mitspieler angenehm ist. Wirklich praktisch ist auch, das Headset an der Playstation 3 benutzen zu können, sowie an anderen BT-Geräten.

    Weniger gut ist, dass das Headset sicher nicht zu den Klammeraffen gehört. Wer empfindlich am Ohr ist, dem wird gefallen, dass es kaum Druck ausübt, in eine Achterbahn aber sollte man damit nicht steigen. Schade auch, besonders im Hinblick auf den relativ hohen Preis des Headsets, dass man sich eine Schutzabdeckung für den Micro-USB-Anschluss gespart hat, er ist dem Staub ungeschützt ausgesetzt.

    Das umständlich "Wireless Headset mit Bluetooth" genannte Headset gefällt durch seine laute und klare Sprachwiedergabe, der einfachen Handhabung und der Möglichkeit auch an anderen Bluetooth-Geräten betrieben werden zu können, wie der Playstation 3. Das Design wirkt zwar etwas klobig, dank der verwendeten "Aufhängung" aber ist es am Ohr kaum zu spüren, wo es leider auch nicht allzu fest sitzt. Innerhalb weniger Sekunden hat es sich am jeweiligen Gerät angemeldet und ist betriebsbereit und lässt sich an der Xbox 360 per Tastendruck auch schnell einem anderen Spieler zuweisen. Wer also nock kein Funk-Headset besitzt und gerne auf das Kabel zwischen Controller und Ohr verzichten möchte, vielleicht auch noch eine Playstation 3 sein Eigen nennt, dem kann man das Headset durchaus empfehlen. Alle anderen sollten den relativ hohen Preis von knapp 50 Euro im Auge behalten, auch wenn es sich beim "Wireless Headset mit Bluetooth" um zwei Geräte in einem handelt.

    + Gute Sprachqualität
    + Angenehm laute Wiedergabe
    + Aussagekräftige LED-Anzeige
    + Leichte Bedienung
    + Unproblematisches Verbinden mit anderen Geräten
    + Für Xbox 360 und Playstation 3 geeignet

    - Relativ loser Halt am Ohr
    - ungeschützter Micro-USB-Anschluss

    Quelle: www.gamezone.de

  • Xbox 360
    Xbox 360
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    02.12.2005
    Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von jaypeekay
    @WitcherHDBislang gibt es nicht einen einzigen wirklichen Beweis für gesundheitliche Folgen durch die Einwirkung von…
    Von CaptainFuture01
    Und jetzt?Soll ich mich daheim einschließen,die Wände mit Blei verkleiden und mir n Aluhut aufsetzen?Wenn ich anch dem…
    Von WitcherHD
    Und keinen kümmerts das er noch mehr Strahlung ausgesetzt ist...Unglaublich wie BLIND das Vertrauen beim Thema…
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von jaypeekay Erfahrener Benutzer
        @WitcherHD

        Bislang gibt es nicht einen einzigen wirklichen Beweis für gesundheitliche Folgen durch die Einwirkung von Handy, Wlan oder Bluetoothstrahlung. Willst du dich dennoch nicht der Strahlung aussetzen kannst du in der Tat höchstens deine ganze Wohnung mit Alufolie auskleiden, da du schon deinem…
      • Von CaptainFuture01 Erfahrener Benutzer
        Und jetzt?
        Soll ich mich daheim einschließen,die Wände mit Blei verkleiden und mir n Aluhut aufsetzen?

        Wenn ich anch dem gehen würde,was gesund und ungesund ist,wäre ich schon lange tot....weil ich entweder verdurstet,verhungert oder erstickt wäre....

        Zurück zum Thema HEADSET!
        Danke.

        Greetz

        Cap
      • Von WitcherHD
        Und keinen kümmerts das er noch mehr Strahlung ausgesetzt ist...
        Unglaublich wie BLIND das Vertrauen beim Thema Strahlungen wie Wlan u.s.w ist...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
985165
Xbox 360
Xbox 360: Das neue Wireless Headset im Test
http://www.gamezone.de/Xbox-360-Konsolen-28561/News/Xbox-360-Das-neue-Wireless-Headset-im-Test-985165/
03.11.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/11/61XgyDldtgL__AA1500_.jpg
news