Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Yakuza im Gamezone-Test

    Wer schon immer wissen wollte, wie hoch traditionelle Werte in der Welt der Yakuza geschätzt werden, erfährt es hier.

    Die Yakuza, gerne auch als japanische Mafia bezeichnet, bedeutet in Zahlen ausgedrückt die Kombination 8-9-3; Das schlechteste Blatt, dass man in dem in Japan sehr beliebten Kartenspiel Kabufuda auf der Hand haben kann. Bis ins 17. Jahrhundert lassen sich die Spuren der Yakuza zurück verfolgen, womit die Yakuza nachweisbar älter sind als die italienische Mafia. Alte Traditionen auch in der Neuzeit pflegen, dass ist oberstes Gebot der Yakuza. Großflächige Tätowierungen auf dem Körper der Mitglieder sind nicht nur Ausdruck der Gruppenzugehörigkeit; Die Tätowierungen verraten auch den Rang des Yakuza. Passende Namen wie Zwölf Drachen oder Schreiender Tiger sollen auf einfache Art und Weise zusätzlich dafür sorgen, dass das entsprechende Mitglied noch mehr geachtet wird bzw. Respekt gezollt bekommt. Aber Respekt kann man auch ganz schnell wieder verlieren!

    Ryu Ga Gotoku - Wie ein Drache

    Yakuza Yakuza Willkommen im fernen Japan! Genauer gesagt willkommen in Kamurocho, eine Stadt, in der Gewalt und Gier die Eckpfeiler fast allen Seins darstellen. Ihr findet euch in der Haut von Kiryu Kazuma wieder, dem Drachen des Dojima Clans und einer Legende in der Welt der Yakuza. Für euren besten Freund und vor allem für die Frau die ihr liebt, seid ihr bereit alles zu tun. Und so übernehmt ihr auch die Verantwortung für einen Mord, den ihr nachweislich nicht begangen habt. Dennoch schlägt dieser Mord große Wellen, denn niemand anderes als euer einstiger Boss hat ins Gras gebissen, durch die Hand eures besten Freundes, Nishiki. Und das bringt euch, die ihr euren Freund retten wollt, erst einmal für lange Zeit ins Gefängnis.
    Nach 10 Jahren seid ihr dann endlich wieder draußen; Guter Führung und bewilligter Begnadigung sei Dank. Sofort kehrt ihr nach Kamurocho zurück. Doch ihr solltet aufpassen, denn Treue und Loyalität wird bei den Yakuza groß geschrieben. Und so hat euch die derzeit ranghöchste Organisation, der Omi Clan, auf dem Kieker. Vor Fallen solltet ihr euch hüten und ihr müsst aufpassen, dass man euch nicht mit dem Rücken an die Wand drückt. Merkwürdige Ereignisse begleiten euch mit jedem Schritt und als ihr die vermeintlich wertvollste Frau der Welt trefft, immerhin soll sie 10 Milliarden Yen schwer sein, wisst ihr was zu tun ist. So schwört ihr für sie zu kämpfen um so vielleicht schon bald ein neues Leben zu führen - und um euren Namen wieder reinzuwaschen.

    Absturz und Wiederauferstehung

    Yakuza Yakuza Es dauert eine Weile, bis ihr endlich die Chance bekommt, in das Geschehen nachhaltig einzugreifen. Gut eine Stunde lang bekommt ihr Storyhappen und Häppchen serviert, welche den Rahmen recht gut abstecken und euch darauf vorbereiten, auf was ihr euch einstellen dürft. Viele Sequenzen reihen sich aneinander und gestatteten euch zunächst nur wenig Mitspracherecht bzw. bieten wenig Freiraum für Handlungen. Erst wenn ihr final aus dem Knast entlassen seid, geht die Geschichte für euch richtig los.
    Nichts desto Trotz bekommt ihr - bis zu euerer Entlassung - ein überaus hilfreiches Tutorial serviert, bei dem ihr euch mit grundlegenden Kampfkünsten vertraut machen sollt. Dabei spielt es dann keine Rolle, ob ihr einfach nur auf eure Körperkraft vertraut oder euch herumliegenden Gegenständen zuwendet. So eigenen sich Stühle, Golfschläger, Werbetafeln, Bücher und sogar Fahrräder & Co. bestens dafür, dem Angreifer eins über die Mütze zu ziehen. Einige Gegenstände sind sogar so gut, dass ein einziger gezielter Schlag auf den Kopf ausreicht, den Widersacher Schach Matt zu setzen. Ihr solltet bei der Verwendung von Knüppelwerkzeug allerdings darauf achten, wie die Konsistenz des gewählten Objekts ist. Manche Stücke nämlich lassen sich nur wenige Male benutzen, während andere wiederum so stabil ausgefallen sind, dass ihr gescheit lang und oft damit zuhauen könnt. Eine passende Einblendung hilft euch, damit ihr wisst wie oft sich ein entsprechendes Stück verwenden lässt bzw. wie viele Schläge damit noch möglich sind.
    Es gibt zwei verschiedene Art und Weisen, wie es zu einem Kampf kommen kann. So unterscheidet das Spiel in zwei Kategorien: Es gibt zufällig arrangierte Aufeinandertreffen (sogenannten Zufallsbegegnungen), die gesamt wenig mit der Geschichte zu tun haben. Und dann die vorgesehenen und damit wichtigen Kämpfe, die in jedem Fall auch den Handlungsstrang weiter fortführen und das Geschichtensäckchen weiter aufmachen und für mehr Klarheit sorgen.

    Yakuza Yakuza Da ihr als Ex-Knacki und vermeintlicher Mörder eines obersten Clan Mitglieds nicht gerade den besten Ruf genießt, gibt es natürlich so einige Kollegen, die nichts lieber tun, als zu versuchen euch das Fell über die Ohren zu ziehen. Anfänglich wird euch alles eher wie ein böhmisches Dorf vorkommen, denn nichts von dem was ihr hört, seht und mitbekommt ergibt ansatzweise einen Sinn. Auch versucht ihr euch immer wieder aus verschiedenen Kämpfen rauszuhalten; Aber wie nicht anders zu erwarten, bleibt es beim Versuch und ihr müsst euch so manches Mal euerer Haut sehr heftig erwehren. Erst Stück für Stück erfahrt ihr, was nicht nur damals geschah und letztlich unmittelbar mit eurer Schuldaufnahme zu tun hat - ihr bekommt auch Einsicht in die Entwicklung der letzten 10 Jahre die ihr im Gefängnis verbracht habt. So holt ihr die Zeit nach, wenn auch umständlich und mit vielen Steinen im Weg und ihr stellt selbstverständlich die Weichen für eure Zukunft.

    Yakuza Yakuza Dabei helfen euch alte wie neue Bekannte - wobei ihr am Ende niemandem trauen dürft, außer euch selbst. Erschreckendes und Überraschendes fördert ihr zu Tage und müsst dabei erkennen, dass einstige Freunde von damals euch heute nach dem Leben trachten. Außerdem müsst ihr erkennen, dass ihr nur benutzt worden seid, ein Sprungbrett wart für die Vorhaben, die ihr damals selbst gern in die Tat umgesetzt hättet. Nichts desto weniger werdet ihr auch freundlich gesinnte Mitstreiter finden, die zwar auf der Gegenseite stehen, grundsätzlich aber gewillt sind euch zu helfen, nicht zuletzt, da auch diese Personen wissen, dass nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Dazu kommen neue Kontakte, die ebenfalls daran interessiert sind alte Werte und Ordnungen wieder herzustellen, denn hier hat man vieles über den Haufen geworfen. Geht aber nicht davon aus, dass dies ein leichtes Unterfangen wird - ganz im Gegenteil, müsst ihr doch so manches Mal überaus trickreich sein und zur richtigen Zeit die richtige Antwort wissen. Entscheidet ihr euch falsch, beginnt der ganze Spaß von vorne.

    Tagesplan: Dialoge und Prügeleien

    Yakuza Yakuza In erster Linie werden eure Hauptaktivitäten darin bestehen durch die Stadt zu laufen und verschiedene Gebäude aufzusuchen. Dabei bekommt ihr jede Menge Dialogszenen vorgesetzt. Diese offenbaren euch in nur winzigkleinen Stückchen um was es tatsächlich geht und denkt ihr einmal, dass ihr nun etwas mehr wisst, serviert die nächste Sequenz, die nur selten lang auf sich warten lässt, die nächsten Fragezeichen über dem Kopf. Nicht nur das die Story in sich sehr verwirrend und zudem geheimnisvoll aufgezogen ist, auch die Zusammenhänge um und über die ganzen vielen Clans sind ein Fall für sich. Anfänglich werden euch die Namen nur so um die Ohren fliegen, wie z.B. Fuma Clan und sein Oyabun oder auch der Tojo Clan, der Shimano Clan, natürlich immer mit den jeweiligen Oyabuns und auch Sera, Shinji, Nishiki und Yuma begegnen euch häufig. Es wird eine Weile dauern, bis ihr durchgestiegen seid, wer zu welchem Clan gehört. Und damit wisst ihr dann auch, wer euch wohl gesonnen ist oder euch lieber tot als lebendig sehen will.

    Yakuza Yakuza Speziell die letzte Fraktion tritt gehäuft auf und macht euch das Leben mehr als schwer. Es gibt nur wenig Passagen, in denen ihr hinreichend Luft holen und dafür Sorge tragen könnt, dass eure Energie schön frisch bleibt. Selbige solltet ihr angesichts der vielen Prügeleien stetig im Blick haben, denn ein einziger Gegentreffer kann unter miesen Umständen den vorzeitigen virtuellen Tod bedeuten. Daher immer hübsch zwischendrin was essen gehen (Lokale gibt es genug), ein paar Yen auf den Tisch legen und reinhauen. Bekanntlich ist es allerdings nicht nur die Energie allein, die euch den Hintern retten wird. Die zu Beginn im Tutorial gelernten Attacken wollen von euch regelmäßig und vor allem gescheit eingesetzt werden. Angesichts der oft auftretenden Gegnermassen (selten ist es einer alleine) ist ein wenig taxieren und das Vermöbeln auf Raten eine gesunde Alternative. Zwar greifen die Burschen selten wirklich im kompletten Verbund an, aber zwei bis drei Schergen auf einmal können die Situation für euch ganz schön brenzlig werden lassen. Schläge der Widersacher lassen sich meistens blocken, so fern sie mit den Fäusten ausgeführt werden. Hat der Gegner einen passenden Gegenstand parat, den er auf euch nieder rasseln lässt, sieht's mit blocken schlecht aus. Dann heißt es nur noch schnell sein und versuchen auszuweichen oder aber selbst einen Angriff setzen. Diesen könnt ihr wahlweise mit den Fäusten als auch den Füßen ausführen. Allerdings sind die Fäuste die effektivere Ausgangsbasis und dann erst mit dem Fuß nachsetzen, gern dann, wenn der Gegner schon am Boden liegt. Auch immer wieder gern genommen ist der Griff an die Kehle. Habt ihr den Prügelbruder beim Schlawittchen, könnt ihr entscheiden, ob ihr einfach nur eine Art Schulterwurf ansetzt oder ob ihr den Kollegen lieber mit Schmackes an die Wand pfeffern wollt. Empfohlen sei die letztere Aktion, da diese in den meisten Fällen sofort tödlich ist. Und last but not least lassen sich die unterschiedlichen Faust-, Fuß- und Wurf- bzw. Schmetterattacken auch recht gut kombinieren. Seid dazu ordentlich schnell und lasst den Gegner nicht aus den Augen, dann kann fast nichts mehr schief gehen.

  • Yakuza
    Yakuza
    Developer
    Sega
    Release
    14.09.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990909
Yakuza
Yakuza im Gamezone-Test
Wer schon immer wissen wollte, wie hoch traditionelle Werte in der Welt der Yakuza geschätzt werden, erfährt es hier.
http://www.gamezone.de/Yakuza-Spiel-43434/Tests/Yakuza-im-Gamezone-Test-990909/
15.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/09/TV2006091415013200.jpg
tests