Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Yetisports Deluxe im Gamezone-Test

    Von Spielen die eigentlich keiner braucht

    In den unendlichen Weiten des Internet gibt es so manches Stück spielbare Software, welches sich dem Verständnis eines jeden Hardcore-Gamers vollständig entzieht. Diese mittlerweile fast immer kostenlos angebotenen Spiele gelangten vor allem durch ihr besonders einfach gestricktes Gameplay oft schon zu überraschenden Ruhm. Dabei ist die gebotene Spielmechanik meist nicht viel komplizierter als Lichteinschalten: Einfach mit der Maus zielen und klick - fertig. Das Ganze für ein paar Minuten am Tag und schon ist die bunte Pixel-Welt für Fans dieses ungewöhnlichen Genres in Ordnung.

    Ein Klick für den Spielspaß! Ein Klick für den Spielspaß! Aber die Spiele mit Ein-Klick-Gameplay wie Moorhuhn & Co wurden natürlich nie für echte Zocker entwickelt, sondern eher für leicht unterforderte Büromitarbeiter mit Internetanschluss, die sich nach der zweistündigen Kaffeepause die Arbeitszeit bis zum Dienstschluss spielerisch überbrücken möchten. Auch der frischgebackene Aldi-PC-Käufer und damit blutjunge Internet-Frischling erfreut sich auf seinem hoch gezüchteten Rechenknecht samt schneller 3D-Grafikkarte mehr mit Flash-Spielchen im Internet als an modernen Egoshootern. Diese Benutzergruppe kommt wohl noch vor dem so genannten Casual-Gamer, es sind also hauptsächlich Leute, die mit Video- und Computerspielen überhaupt nichts am Hut haben. Und genau diese Kandidaten finden es einfach nur toll, wenn sie mit der Maus irgendwo klicken und auf dem Bildschirm dann irgendwas Lustiges passiert. Noch besser natürlich, wenn so etwas wie ein Wettkampf mit ins Spiel kommt, denn Highscores lassen den Eigentlichüberhauptnicht-Gamer zum schlaflosen Punktesammler mutieren. Einmal gefangen vom Urtrieb des Highscorekletterns stellen solche Leute selbst hart gesottene Counterstriker in Sachen Online-Spielzeit in den Schatten.

    Früher war alles besser! Früher war alles besser! Yetisports ist eines dieser Spiele und wurde von Chris Hilgert komplett als Flash-Webspiel entwickelt. Der gute Mann machte wohl den Deal seines Lebens, als er das einfach gestrickte Pinguin-Weitschlagen an ProSieben verkaufte. Seit der Veröffentlichung des ersten Teils auf der Homepage des bekannten Fernsehsenders haben sich zigtausende an den virtuellen Baseballschläger gewagt, um mit dem zum Südpol ausgewanderten Yeti den ortsansässigen Pinguinen das Fliegen beizubringen. Das Tolle daran: Die Online-Highscores, welche selbst Mittagspausen-Zocker abends nochmals an den Rechner locken. Mittlerweile ist bereits der fünfte Teil im Netz erschienen und hält die eingeschworene Fangemeinde mit ungebrochener Begeisterung in Atem.

    Nun dachten sich die Leute von JoWooD wohl, dass man aus einem so erfolgreichen Online-Titel auch einen gewinnbringenden Offline-Titel machen könne. Deshalb wurden die beiden Ersten Teile von Yetisports kurzerhand leicht abgewandelt, sodass sie auf voller Bildschirmgroße abgespielt werden können und ansonsten fast unverändert auf eine CD gepresst. Zu jedem der beiden Spiele gibt es neben einem Mehrspielermodus auch eine leichte veränderte "Deluxe-Variante", welche für Fans sicherlich eine willkommene Abwechslung darstellt, für unbedarfte allerdings dasselbe in grün sein dürfte. Natürlich sind auf der CD noch ein paar nette Dreingaben zu finden, darunter auch die original Flash-Spielchen, welche ohnehin viel mehr Spaß machen.

    Technisch kein Meilenstein Technisch kein Meilenstein Wir könnten nun damit anfangen, den miserablen, technischen Aspekt des Spiels zu beleuchten, sparen uns dies aber. Denn Yetisports Deluxe sieht nun mal aus wie Yetisports und das wiederum ist nun mal ein simples Webspielchen, welches einfach keine großen grafischen Sprünge machen kann. Allerdings kann man den Entwicklern der PC-Version schon vorwerfen, dass sie es sich etwas zu einfach gemacht haben und nicht mal versucht haben die spärliche Grafik des Originals in Richtung des technisch machbaren moderner PC's anzuheben. Dies trifft natürlich auch auf den Sound zu, welcher lediglich aus ein paar Original Samples wie "Huiiiii!" und "Ready!" besteht. Wenigstens ist das Titellied (der Yeti-Song) schon wieder so schlecht, dass es nach einem halben Kasten Bier mit Sicherheit jede Party wieder in vollen Schwung bringen wird. Zum Mitgrölen und Schunkeln ist das Teil mindestens so gut wie der gänzlich sinnfreie Kollege "Dragostea din tei" geeignet.

    Yetisports Deluxe (PC)

    Singleplayer
    3 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    2/10
    Sound
    3/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Huiiiiii!
    Online-Highscore
    nettes Titellied
    Für echte Hardcore-Fans
    sinnlose PC-Portierung eines sinnlosen Flash-Spiels
    spärlicher Spielumfang
    Grafik und Sound auf unterstem Niveau
  • Yetisports Deluxe
    Yetisports Deluxe
    Publisher
    JoWooD Entertainment AG
    Developer
    JoWooD Entertainment AG
    Release
    27.05.2004

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989967
Yetisports Deluxe
Yetisports Deluxe im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Yetisports-Deluxe-Spiel-43489/Tests/Yetisports-Deluxe-im-Gamezone-Test-989967/
09.08.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/08/snap03206.jpg
tests