Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Zapper: Gähnattacken garantiert! - Leser-Test von elisaelisa

    Zapper: Gähnattacken garantiert! - Leser-Test von elisaelisa Dass Tiere sehr oft die Hauptfiguren in Jump and Runs sind, ist eigentlich üblich. Mir gefällt das eigentlich nicht so wahnsinnig, zumindest wünsche ich mir wesentlich häufiger, dass Menschen die Hauptakteure sind, aber das scheint sich wohl so schnell nicht zu ändern. In Zapper ist es eine Grille, die wir steuern dürfen und wie es eigentlich auch zu erwarten war, ist dieses Spiel in erster Linie an die Jüngeren gerichtet oder eben solche, die nichts gegen eine kindliche Aufmachung haben. Dass wir jetzt keinen sonderlichen Tiefgang erwarten dürfen, war eigentlich klar, da bei fast allen Hüpfspielen diese fast komplett unter den Tisch fällt oder zumindest sehr oberflächlich erzählt wird. Ja, ich weiß, dass es Ausnahmen davon (zum Glück!) gibt, aber eben nur wenige. Erstaunlich und somit dann auch gleich positiv ist es, dass der Anspruch gar nicht einmal so extrem gering ist, was daran liegt, dass wir es nicht mit einer simplen Hüpferei ohne Sinn und Verstand zu tun haben. Es kommt hier bei "Zapper" nämlich nicht nur auf unsere Geschicklichkeit und Reaktionsschnelligkeit an, sondern auch auf die Fähigkeit, logisch zu denken, den Puzzleeinlagen sei dafür gedankt. Nein wirklich, die Spielabschnitte sind so aufgebaut, dass sie zumindest erst einmal halbwegs auswendig gelernt werden sollten, um nicht viel zu oft wieder von vorne anfangen zu müssen. Wer damit kein Problem hat oder eben über eine Engelsgeduld verfügt, darf sich dieses Durchschnittsspiel für den Gamecube von Nintendo gerne einmal näher anschauen. Besonders Spektakuläres oder Überraschendes werdet Ihr hier nicht vorfinden und wahnsinnig komplex ist es auch nicht, dennoch gibt es zumindest keine eklatanten Fehler, die uns den Spielspaß erheblich vermieden würden.

    Worum geht es in "Zapper" eigentlich?

    Eine böse Elster hat erbarmungslos zugeschlagen und doch tatsächlich den kleinen Bruder unserer Grille entführt. Fragt mich nicht, wieso dieser gekidnappt und erst einmal ins Nest der Elster gebracht und dort gefangen gehalten wurde, da ich dies für relativ untypisch halte, aber bitteschön, wollen wir einmal nicht so sein. Zeit genug ist also offensichtlich, dass Zapper sich auf den Weg macht, um sein in Lebensgefahr schwebendes Brüderchen zu befreien. Dass das Nest ziemlich weit entfernt ist, darf natürlich kein ernsthaftes Hindernis sein, emotional verständlicherweise angeschlagen, zögert Zapper jedenfalls voller Angst, Wut und Rachegelüsten keine Sekunde. Möglichst schnell sehnt Zapper die Rettung des Bruders herbei und möchte außerdem der fiesen Elster eine heftige Lehrstunde erteilen. Insgesamt sind es sechs Eier der Elster, die in den Leveln aufzuspüren sind, diese zu zerstören ist unser Ziel. Dabei ist uns der Radar sehr hilfreich, der uns als Grille angeboren ist, besonders schwer ist es jedenfalls nicht, diese zu entdecken. Unter anderem hier zeigt sich der niedrige Schwierigkeitsgrad bzw. das Bestreben, uns das Leben nicht sonderlich schwer machen zu wollen.

    Ist ein Ei zerstört, dient es als Checkpoint, was natürlich auch sehr praktisch ist, sollten wir einmal ein Leben verlieren. Zahlreiche Plattformhüpfereien und natürlich auch angriffslustige Gegner gilt es, möglichst heil zu überstehen, wobei die Feinde vom Design her der Tierwelt entsprungen sind und alle niedlich aussehen (sollen). Schließlich handelt es sich in erster Linie um ein Hüpfspiel für Kinder. Die größeren Abgründe erfordern ein gutes Timing und sind meistens nur mit einem Spezialsprung zu bewältigen, der genau im richtigen Moment aktiviert werden muss, um heil auf der anderen Seite landen zu können. Zur Wehr setzen wir uns im Übrigen mit einem Elektroschlag, dem "Zap", der tatsächlich sehr effektiv zu sein scheint, da sich der Großteil der Feinde dadurch ziemlich bequem ausschalten lässt. Dass wir über genügend Leben bzw. einen stets angenehmen Vorrat an solchen verfügen, macht dieses Abenteuer auch für Kinder relativ entspannt und dies sollte ja eigentlich auch das Hauptanliegen der Entwickler gewesen sein, denke ich.

  • Zapper
    Zapper
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Blitz Games
    Release
    04.03.2003
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Zapper

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Castlevania Double Pack Release: Castlevania Double Pack Konami
    Cover Packshot von Ratatouille Release: Ratatouille THQ , Heavy Iron Studios
    Cover Packshot von Polarium Advance Release: Polarium Advance Nintendo
    Cover Packshot von Rayman Raving Rabbids Release: Rayman Raving Rabbids Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007441
Zapper
Zapper: Gähnattacken garantiert! - Leser-Test von elisaelisa
http://www.gamezone.de/Zapper-Classic-43717/Lesertests/Zapper-Gaehnattacken-garantiert-Leser-Test-von-elisaelisa-1007441/
30.05.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/03/TV2003030616451300.jpg
lesertests