Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

ZombiU (WiiU)

Release:
30.11.2012
Genre:
Action
Publisher:
Ubisoft

ZombiU für Wii U im Test: Atmosphäre top, Technik flop!

07.12.2012 09:00 Uhr
|
Neu
|
Der Survival-Horror ZombiU ist mit Abstand der erwachsenste Titel zum Launch von Nintendos Wii U. Wir haben das Horrorspiel von Ubisoft genau unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es technisch wirklich keiner Erwähnung wert ist - einen aber atmosphärisch total aus dem Sessel hebt!

Anzugträger die durch London schlurfen - der Unterschied zur Realität ist kaum bemerkbar. Anzugträger die durch London schlurfen - der Unterschied zur Realität ist kaum bemerkbar. [Quelle: Ubisoft] Eine weit entfernte Stimme begrüßt uns aus dem GamePad. Es knistert, die Funkverbindung ist schlecht. Jemand lotst uns, panisch auf der Flucht vor ein paar Zombies, zu einem geschützten Ort - willkommen in ZombiU! Ubisofts Horrorspiel zum Launch der Wii U ist ein atmosphärischer Überflieger und das spürt man von Beginn an! Eine fiese Seuche, die Fäulnis, hat die Welt getroffen und rafft ganze Landstriche dahin. Aber nicht alle bleiben tot. In London, wo ZombiU spielt, finden sich an dutzenden Stellen Untote – wenn sie andere beißen, verwandeln die sich auch in willenlose Zombies! Der taffe Ex-Soldat Prepper, gut vorbereitet auf die Apokalypse, nimmt in Londons Underground-System Überlebende auf, damit sie ihm behilflich sind. Als Spieler übernimmt man die Rollen dieser Überlebenden.

Und die Formulierung "Rollen", also Plural, meinen wir durchaus ernst. Anders, als viele vergleichbare Horror-Games setzt ZombiU nicht auf den Nervenkitzel, auf jeden Fall mit einem Charakter überleben zu müssen. Stattdessen verschiebt man den Fokus auf die Frage, wie lang ein Charakter überleben kann. Denn wer von Zombies gebissen wird, erwacht kurz danach einfach im Körper eines neuen Überlebenden und kriegt einfach neue Aufgaben von Prepper. Das perfide: Dieser neue Protagonist verliert natürlich seine Ausrüstung, die liegt im Rucksack der alten Spielfigur, die nun selbst als Untoter durch die Spielwelt schlurft. Wer zu lange braucht, um zu seiner Leiche zurückzufinden, läuft Gefahr, dass der frische Zombie mitsamt der tollen Ausrüstung davonläuft. Dass man stirbt, steht aber außer Frage!

01:36
ZombiU: Deutscher Launch-Trailer
Für die Verwendung in unseren Foren:


Zombies, vor denen man sich fürchten muss

Party like it's a zombie apocalypse? They are doing it right! Party like it's a zombie apocalypse? They are doing it right! [Quelle: Ubisoft] Vor gar nicht langer Zeit zog das mittlerweile indizierte Dead Island ziemlich viel Aufmerksamkeit auf sich. Mit einem sehr emotionalen Trailer weckte man bei Spielern eine Erwartungshaltung und vermittelte in Pressegesprächen den Eindruck, die Zombies wären für den Haufen Luxusurlauber einie Riesenbedrohung. Schnell stellte sich heraus, dass man es auf der Urlaubsinsel ziemlich einfach hat, sobald man ein bisschen Ausrüstung sammeln konnte. Bei ZombiU hatten wir die gleichen Bedenken. Auf der E3 wurde es mit einem sehr emotionalen Trailer angekündigt, aber anders als Dead Island, bleiben die Zombies in ZombiU tatsächlich alptraumhaft schwer. Wer sich mit einem rumschlagen muss, kommt zwar ganz gut zurecht, aber sobald zwei oder mehr Untote von verschiedenen Seiten angreifen, hat man eigentlich keine Chance mehr. Dann hilft nur noch zurückziehen oder hoffen, dass man gute Ausrüstung dabei hat. Alles mit Feuer macht beispielsweise richtig gut Schaden, könnte aber noch mehr Feinde anlocken.

ZombiU bleibt dabei eine Nahkampf-Schweinerei. Weil Munition und Waffen Mangelware sind, muss man Feinden mit den eigenen Händen zu Leibe rücken – mit einem Kricketschläger haut man solange auf sie ein, biss der Schädel zerstört ist oder abgetrennt wird – eine ziemlich eklige Angelegenheit. Das rechnen wir Ubisoft hoch an: ZombiU zeigt weder eine One-Man-Army noch eine romantische Vorstellung von "Überleben in der Zombie-Apokalypse". Wer andere tötet, muss sich die Hände schmutzig machen und das Werkzeug benutzen, das er findet. Hier wäre aber etwas Abwechslung schön gewesen. Warum nicht einfach noch einen Golfschläger oder andere Nahkampfwaffen einführen? Stattdessen trägt man bis zum Ende nur diesen Kricketschläger bei sich, der Kämpfe ziemlich öde macht. Denn alle laufen nach demselben Prinzip ab: Man lockt einen einzelnen Zombie (im besten Fall) von seiner Gruppe weg, schubst ihn zuerst zurück und haut dann zu. Das wiederholt man dreimal und führt einen ziemlich brutalen Killmove aus, schon kann man sich den nächsten vornehmen.

Während man Minispiele auf dem Gamepad ausführt, kommen die Zombies außenrum immer näher. Während man Minispiele auf dem Gamepad ausführt, kommen die Zombies außenrum immer näher. [Quelle: Jeux Online] Ein weiterer Grund, weshalb ZombiU fast zu jedem Zeitpunkt die Spannung oben hält, ist der Einsatz des Gamepads. Darauf wird zum Beispiel das Inventar angezeigt. Während man auf dem Touchscreen im Rucksack kramt, geht das Leben auf dem TV-Bildschirm weiter. Das eskaliert richtig, wenn man auf der Flucht ist, und plötzlich Dietrich-Minispiele auf dem Gamepad ausführen muss, um ein Schloss zu knacken, während auf dem Hauptscreen die Untoten immer näher kommen. Den Einsatz dieser Gamepad-Technologie haben wir in Previews immer kritisiert, weil wir das Ausmaß des Features nicht absehen konnten, aber nach solch krassen Momenten, in denen uns die Pumpe 180 schlug, sind wir begeistert: Ein großer Teil des Horrors von ZombiU liegt der Tatsache zugrunde, dass um einen herum die Welt immer weitergeht, egal was man gerade am Gamepad macht!

Das Gamepad im Spiel

Durch Sprayzeichen kann man sich und andere Spieler warnen. Durch Sprayzeichen kann man sich und andere Spieler warnen. [Quelle: Ubisoft] Zu Beginn der Geschichte stattet der Prepper uns mit einem "Prepper Pad" aus. Das Ding sieht aus, wie das Wii U Gamepad und bietet unserem Protagonisten einen direkten Draht zum Ex-Militär. Nun hält man das Ding zu Hause selber in der Hand – ziemlich cool also, dass die Funksprüche von Prepper in ziemlich mieser Mono-Qualität aus dem kleinen Tablet kommen und dadurch total realistisch wirken!

Das Pad im Spiel kann aber viel mehr. Neben Karten- und Radarfunktion kann es auch hacken und scannen – letzteres ist eine ziemliche Erleichterung. Wer sich in ruhigen Momenten umguckt, kann sich Objekte, Türen und Leichen markieren. Dadurch werden sie auf dem HUD hervorgehoben. Außerdem findet man heraus, ob Schränke oder Gegner Loot dabei haben. Rumrennen und alles manuell absuchen gehört damit der Vergangenheit an, yeah!

Multiplayer

Im Multiplayer kann man lokal gegen einen Kumpel antreten. Im Multiplayer kann man lokal gegen einen Kumpel antreten. [Quelle: Ubisoft] Einen kleinen Multiplayer-Modus besitzt ZombiU sogar auch. Zwei Spieler können gegeneinander antreten, einer übernimmt dabei die Rolle eines Überlebenden (mit einem Pro-Controller bzw. Wii Remote und Nunchuck), der andere befehligt die Zombie-Armee. Ziel ist es, eine bestimmte Anzahl Flaggenpunkte einzunehmen – ein kleiner Spaß für zwei Spieler, aber da man nur lokal antreten kann, ist uns der Modus nur eine Randbemerkung wert.

Was uns nicht gefallen hat

Während die Inszenierung von ZombiU unbestreitbar genial ist, gibt es andere Aspekte, die uns nicht gefallen haben. Um beim Gamepad zu bleiben: Das Zielen mit MGs oder dem Snipergewehr durch die Gyrosensoren des Gamepads ist ziemlich dämlich. Wenn man schon zwei Analogsticks hat, warum kann man nicht damit zielen?

Diese kleine Taschenlampe erhellt einen winzigen Bereich auf dem Bildschirm - der Rest bleibt dunkel. Diese kleine Taschenlampe erhellt einen winzigen Bereich auf dem Bildschirm - der Rest bleibt dunkel. [Quelle: Ubisoft] Der größte Negativpunkt ist aber die Technik. So atmosphärisch ZombiU inhaltlich ist, optisch deprimiert es uns nur noch – und zwar im negativen Sinn. Große Teile des Spiels sieht man nur einen zentralen Lichtkegel in der Mitte des Screens, drumherum ist es dunkel oder wirklich komplett schwarz. Dieser Kreisrunde Fokus nervt mit der Zeit einfach, weil man bestimmt 80% der Spielzeit dadurch nur ein einen winzigen Teil des Bildschirms ausnutzt. Als wäre das nicht genug, ist die Welt von ZombiU nun auch nicht gerade die hübscheste. Kantenglättung ist nicht, die Texturen sind verwaschen, die Gegner detailarm. Vermutlich haben die Entwickler deshalb Lichtfilter und Unschärfeeffekte drübergelegt, aber sie machen es eigentlich nur noch schlimmer. Oft ist das Bild durch solche Effekte total unscharf, verwaschen und verrauscht. Das ist nicht nur nicht schön anzusehen, es geht auch ziemlich auf die Augen!

Und auch die Steuerung ist teilweise noch ein Problem. An manchen Stellen haben wir Clippingfehler beobachtet, bei Zombies wie beim Spieler selbst. Und weshalb man zwischen seiner Ausrüstung nur auf dem Touchscreen, nicht aber per Knopfdruck wechseln kann, verstehen wir auch nicht. Ein Schnellwechselknopf zwischen Feuerwaffe (die man eh selten genug einsetzt) und Nahkampfprügel wird ziemlich erschwert, gleichzeitig gibt es aber eine Schultertaste, die nur da ist, um den Spieler um 180° wenden zu lassen – eine Funktion, die wir ehrlich gesagt nur in ganz wenigen Weglauf-Szenen gebraucht haben.

   
Sandro Odak
Der Survival-Part kommt gut zur Geltung, aber technisch veraltet
Was hat mich ZombiU nicht an Nerven gekostet. An manchen Stellen ist es bestialisch schwer, an vielen Stellen regelrecht angsteinflößend. Die Mission in einem blutverschmierten Kindergarten gehört sicherlich zu einer der grusligsten, die ich je erlebt habe. Die Vorstellung, dass hier vor ein paar Wochen noch Kinder gespielt haben können, nun aber Leichen rumliegen, Türen mit Kinderwägen verbarrikadiert sind und Blutspuren von Kinderspielzeug wegführen, ist beklemmend. Mit solchen Szenen führt Ubisoft einem die Zombie-Apokalypse real vor Augen. Da gibt es kein romantisches Heldendasein. Nur Tod und Schmutz! Aber was ZombiU an Atmosphäre hat, mangelt dem Spiel an Technik und Gameplay. Den Großteil der Spielzeit sieht man nur einen winzigen Lichtkegel, der Rest des Screens bleibt schwarz. Als wäre das nicht genug, wird der winzige Bildausschnitt von Filtereffekten so überlagert, dass man sich unweigerlich fühlt wie in „Instagram – The Game“. Nein, Ubisoft, diese hipsteresken Kackeffekte können nicht darüber hinwegtäuschen, dass ZombiU grafisch einfach Schnee von vorgestern ist. Und das Gameplay wird mit der Zeit leider auch nicht spannender. Da der Kricketschläger die einzige Nahkampfwaffe ist, geht man eigentlich die ganze Zeit nach einem Schema vor. Ein bisschen mehr Abwechslung hätte nicht geschadet.
   
ZombiU (WiiU)
Singleplayer-Wertung

7,5 /10
Leserwertung
(5 Votes):
8,4
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
7/10
6/10
8/10
7/10
7/10
Atmosphäre unfassbar gut
grafisch total veraltet
bestialisch schwer, der kleinste Fehler kann das Verderben bedeuten
in weiten Teilen des Spiels sieht man nur einen winzigen Lichtkegel, der Rest des Screens bleibt schwarz
Setting in London sehr gut rübergebracht
über das wenige Sichtbare werden doofe Licht- und Hipstereffekte gelegt, argh!
Redakteur
Moderation
07.12.2012 09:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
28.12.2012 01:31 Uhr
Also ich find's super, vor allem hammerhart. Selten so oft verreckt. Jede Unachtsamkeit wird gnadenlos bestraft, zudem sollte man immer einen klaren Kopf bewahren und nicht gleich ausflippen, wenn 5 Zombies gleichzeitig auf einen zurennen. So lebt der jeweilige Protagonist vielleicht auch länger als 2min.…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
07.12.2012 18:21 Uhr
natürlich ist Offline inzwischen nur eine Erwähnung am Rande wert...
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
07.12.2012 16:12 Uhr
Naja also doch nicht der erwartete Überfliegerhit.
Was die Grafik angeht, da würde ich abwarten. Wenn ich sehe wie damals noch die ersten Games für die 360 aussahen, und was jetzt Halo 4, Far Cry 3 und AC 3 so grafisch drauf haben, da liegt aber ne ganze Ecke Unterschied, wobei man bei der Wii U wohl nicht…

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Ubisoft hat zu ZombiU das neue Walkthrough-Video "Buckingham Palast Flucht" veröffentlicht, das weitere sehr blutige Spielszenen zu bieten hat. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Ubisoft wird in ZombiU den Survival-Modus anbieten. Stirbt man nur ein einziges Mal, ist das Spiel gleich wieder vorbei und der Fortschritt für immer verloren. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Wenn man ZombiU spielt, dann sollte man sich laut den Entwicklern genau überlegen, was man macht, denn ohne die richtige Strategie stirbt man sehr schnell. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Wenn man ZombiU online spielt, kann man anderen Usern Hinweise hinterlassen, die vor Gefahren warnen oder auf Geheimnisse hindeuten. mehr... [4 Kommentare]
Neu
 - 
Nintendo ist zwar nicht persönlich in Köln, die Wii U wird aber trotzdem vorgestellt. Ubisoft ließ uns ein wenig ZombiU und Rayman Legends spielen, wir erzählen euch, wie es war. mehr... [6 Kommentare]